Startseite | Outfits | 80er Mode = Revival des Schrillen?
© Tierney / Fotolia.com

80er Mode = Revival des Schrillen?

« Die unvergesslichen Modetrends des Eighties-Style neu interpretiert »

Serien wie „Dallas“ oder „Knight Rider“, die „Neue Deutsche Welle“ und der Fitnesstrend „Aerobic“ stehen symbolhaft für das wohl bunteste und für viele aufregendste Jahrzehnt des letzten Jahrtausends, die 80er Jahre. Voller Lebensfreude präsentierte sich auch die meist sehr farbenfrohe Mode dieser Ära, die ein Lebensgefühl, frei von den sowieso schon gelockerten Gesellschaftszwängen, repräsentiert. Im Zuge der angesagten Retro-Trends verhelfen internationale Designer dem 80er Style derzeit zu einem wunderbaren Comeback. Wie stylish sich die Eighties Mode interpretieren lässt und welche Gruselschocker Sie vielleicht besser in der modischen Mottenkiste belassen, darauf möchten wir in unserem heutigen Artikel eingehen.

Anzüge für Damen und Herren

Popikone Annie Lennox begeisterte die Massen mit ihrem streng androgynen Look, der optisch die Geschlechterrollen verschmelzen ließ. Der gut sitzende, schwarze Anzug, der bis heute ein perfekter Begleiter für viele Gelegenheiten ist, wurde zu ihrem Markenzeichen.

fruit-of-the-loom-lady-fit-long-sleeve-poplin-bluse kustom-kit-poplin-contintental-blouse-mandarin-collar-cap-sleeve

Fashionistas unserer Tage tragen hierzu eine schnörkellose, weiße Bluse und eine unifarbene, nicht zu schmale Krawatte. Den Trends entsprechend sieht ein figurnahes Cropped Shirt ebenfalls toll aus zu diesem klassischen Styling. Ein pastellfarbenes T-Shirt unter dem Anzug, dazu Slipper ohne Socken: In diesem 80er Jahre Outfit präsentierte sich Don Johnson in der Kultserie „Miami Vice“. Die extrem durchgestylten, legeren aber nicht nachlässigen Looks der Ermittler, gehalten in den Farben der Art déco Gebäude des Ocean Drive, galten in den Eighties noch als kleine Revolution.

brook-taverner-one-collection-sakko-jupiter brook-taverner-sophisticated-collection-sakko-cassino

Viele Designer greifen diese 80er Mode aktuell wieder auf und kreieren Herrenkollektionen in Weiß oder pastelligen Tönen. Bevorzugt werden jetzt helle, schmal geschnittene Shirts mit V-Ausschnitt und sportive Sneakers, kombiniert zum Anzug. Ein Look, an dem Sonny Crocket garantiert auch Gefallen gefunden hätte.

Starke Ladys tragen Schulterpolster

Beruflich wie auch in Sachen Stylings waren die Eighties das Jahrzehnt der emanzipierten Frauen, denen es endlich möglich war, die Chefetagen zu erobern. Feminine Kleider und weich fließende Silhouetten mussten im Zuge dieses neuen, weiblichen Selbstbewusstseins ausdrucksstarken Oberteilen mit breiten Schultern Platz machen.

In Form von interessanten Statement-Ärmeln und betonten Schulterlinien kommt heute dieser Trend zurück.

Leicht formende Polsterungen wirken nicht nur sehr stylish, sie gleichen zudem geschickt kleine Problemzonen aus. Durch Klettbänder lassen sich die modischen Highlights in jedes Oberteil einfügen und, haben Sie genug vom 80er Style, problemlos wieder herausnehmen. Kombinieren Sie die derart aufgepimpten Pieces im trendstarken Stilbruch bevorzugt mit Jeans mit destroyed oder Glitzerelementen. Auch eine schmal geschnittene Hose oder ein Bleistiftrock passen gut.

Frau im Business-Anzug der 80er Jahre
© Aleksei Lazukov / Fotolia.com

Das Bustier ist back

In den Eighties eroberten erstmals Teile, die bis dato ausschließlich auf dem Sportplatz getragen wurden, die Kleiderschränke. Die Queen of Pop Madonna trat in knappen, körperbetonten Bustiers auf und sorgte damit für Furore. Diese Pieces feiern derzeit, insbesondere beim stylischen Lagen Look, ein sexy Comeback. Egal ob über einem Basic T-Shirt, einer weißen Bluse oder einem schlichten Rolli-Pullover, sie verleihen jedem Style im Handumdrehen eine interessante Note. Besonders toll wirken Modelle in den bei der 80er Mode sehr angesagten Neonfarben. Sie werden, kombiniert mit Kleidungsstücken in eher zurückhaltenden Tönen, zum aufregenden Highlight des Outfits.

just-cool-girlie-cool-sports-crop-top sf-women-womens-fashion-crop-top

Poloshirts, die sportiven Allrounder

Die Jugendlichen der Eighties trugen dieses, in allen Farben des Regenbogens erhältliche, Trendpiece, bevorzugt mit hochgestelltem Kragen. Es wurde in dieser Zeit zum Erkennungszeichen der Subkultur der Popper, deren Markenbewusstsein das Poloshirt mit aufgenähtem Label repräsentierte. Sehr stylish wirkt der Klassiker der 80er Mode getragen zu einer lässig sitzenden Boyfriend- oder Skater-Jeans. Auch eine Chino und die im Trend liegende Culotte passen durch ihre legere Schnittführung ausgesprochen gut. Absolut en vogue sind oversized geschnittene Poloshirts, kombiniert mit einer schmalen Jeans in Raw-Denim. Anders als in den 80ern sollte der Kragen jedoch in jedem Fall unten bleiben. Zudem werden jetzt alle Knöpfe geschlossen, das sieht besonders stilvoll aus und sorgt für einen kleinen Kick Gucci-Schrulligkeit, der extrem angesagt ist.

BCPUI10 B and C Polo ID-001 Unisex BCPUI12 B and C Long Sleeve Polo ID-001 Unisex

Leggings, bequem wie eine zweite Haut

Für die einen sind sie die schrecklichste Modesünde der 80er; Fashionikonen wie Guido Maria Kretschmer hingegen halten sie für eines der größten Wunder der Mode. Die Rede ist von Leggings, jenen hautengen Beinkleidern, die immer wieder totgesagt derzeit für frischen Wind im Kleiderschrank sorgen. Wurden Sie in den Eighties bevorzugt mit übergroßen Kleidungsstücken kombiniert, präsentiert sich dieser Style jetzt deutlich figurfreundlicher. Sehr aufregend wirkt beispielsweise ein Look aus schwarzer Leggings und weißer Bluse, die für eine ansprechende Silhouette bis zur Hüfte reichen sollte. Auch ein gemäßigt oversized geschnittener Hoodie oder ein hüftlanges Shirt sind tolle Begleiter.

bella-womens-cotton-stretch-legging sf068-sf-women-ladies-3-4-length-leggings

Luxus Looks im Stil von Denver und Dallas

Diese amerikanischen Serien brachten in den 80ern Glanz und Reichtum in die heimischen Wohnzimmer. Klotzen statt kleckern war fortan die Styling-Devise für jede Dame, die up to date sein wollte. Mode mit metallisierenden Elementen, Pailletten und Nieten liegt im Zuge des Eighties-Revivals wieder voll im Trend. Diese Pieces sind nicht ganz einfach zu kombinieren, denn schnell sieht das Outfit überladen aus. Wählen Sie deshalb zum Glitzer-Shirt bevorzugt eine Hose aus mattem Stoff und einen eher unauffälligen, klassischen Blazer. Auch auf opulenten Schmuck sollten Sie beim Glamour-Style besser verzichten. So wirkt der schimmernde Look elegant und ist garantiert ein Hingucker.

br650-brook-taverner-one-collection-blazer-saturn br750-brook-taverner-one-collection-hose-venus

Zeigen Sie Schulter

Denkt man an die Musik- und Tanzfilme der 80er, beispielsweise „Flashdance“, stechen die ausgesprochen femininen, schulterfreien Shirts ins Auge. Im kommenden Sommer sind diese Looks, in denen Sie ein wenig mehr Haut zeigen dürfen, wieder heiß begehrt.

Handelte es sich bei der original 80er Mode meist um einen oversized geschnittenen Pullover, der lässig über eine Schulter rutschte, so besticht der trendstarke Off-Shoulder Stil 2018 mit einer Vielzahl von Varianten.

Mit einem langärmeligen, schulterfreien Shirt und einer Jeans lässt sich das 80er Jahre Outfit zeitgemäß nachstylen. Oberteile mit Cut-Outs im Schulterbereich setzen interessante Akzente und passen sowohl zum Casual Style als auch zu eleganter Mode.

Off-Shoulder
© iconogenic / Fotolia.com

Gürteltaschen als stylishes Accessoire

Dieses unverzichtbare und ausgesprochen praktische Nice-to-Have war längere Zeit aus dem Fokus vieler Fashionistas verschwunden und feiert derzeit ein fulminantes Comeback. Aus modernen, robusten Materialien und in einer tollen Farbpalette, die sich perfekt auf das Outfit abstimmen lässt, begleitet uns die Gürteltasche wieder überall hin. Groß genug, um darin Handy, Hausschlüssel, Kosmetikartikel und die Geldbörse zu verstauen, rundet sie nicht nur die 80er Mode sportiv ab, sondern sorgt auch dafür, dass Sie die Hände freihaben.

exner-guerteltasche halfar-guerteltasche-solution

Ein Look im Stil der Eighties verspricht gute Laune, macht extrem viel Spaß und feiert aktuell ein rauschendes Moderevival. Neu interpretiert haben die coolen Stylings einen hippen Anstrich bekommen. Ob von Kopf bis Fuß oder nur ein trendy Piece, das den Zeitgeist dieses Jahrzehnts widerspiegelt: Sie können sicher sein, mit diesem Outfit haben Sie modisch die Nase vorn.