Startseite | Outfits | Durchstarten mit Activewear
© nd3000 / Fotolia.com

Durchstarten mit Activewear

« Das perfekte Fitness Outfit für Aktive »

Endlich ist es warm geworden und die Sonne scheint – da kommt die Lust auf Bewegung von ganz alleine. Ausdauersportarten wie Laufen, Schwimmen oder Radfahren stehen bei den Aktiven jetzt besonders hoch im Kurs. Die Ballsportbegeisterten, Läufer und Radfahrer können nun auch in den Abendstunden wieder im Freien trainieren. Damit Sie sich beim Work-out in der Übergangszeit rundum wohl fühlen, ist die richtige Activewear von großer Bedeutung. Nur so kommen Sie nicht übermäßig ins Schwitzen oder frösteln in den Trainingspausen unangenehm. In unserem heutigen Ratgeberartikel gehen wir auf die beliebtesten Freizeitsportarten und die für diese am besten geeignete Sports Wear ein wenig näher ein.

Welche Kriterien sollte die Lauf-Sportbekleidung erfüllen?

Gerade beim Joggen hat sich moderne Activewear, welche die Feuchtigkeit gut ableitet, bewährt. Gleichzeitig punkten diese Textilien mit ihren hautsympathischen Trageeigenschaften und liegen mindestens eben so weich auf der Haut wie Ihr Lieblingsshirt aus Baumwolle. Machen Sie in der Übergangszeit bitte nicht den Fehler, ein Oberteil zu wählen, in dem Ihnen beim Loslaufen bereits mollig warm ist. Setzen Sie stattdessen besser auf das Zwiebelprinzip aus kurzärmeligem Laufshirt wie dem CONA SPORTS Tech Tee und einer darüber getragenen Funktionsweste oder -jacke mit Kapuze.

cona-sports-ladies-rainbow-tech-tee cona-sports-mens-rainbow-tech-tee

Bei noch kühlen Außentemperaturen hält eine lange Pant die Muskulatur warm. Sie werden aber vermutlich feststellen: Häufig sind im Frühjahr kurze Laufshorts aus Funktionsgewebe völlig ausreichend. Diese Activewear sorgt dafür, dass Sie Ihr Training ohne Belastung durch Stauwärme in vollen Zügen genießen können. In allen Farben des Regenbogens erhältlich, genügt diese Sports Wear zudem nicht nur funktionellen, sondern auch allen modischen Aspekten. Stellen Sie Ihr Fitness Outfit für jeden Lauf und jedes Wetter flexibel zusammen und fühlen Sie sich dabei Schritt für Schritt schick gekleidet absolut wohl in Ihrer Haut.

Welche Kriterien sollte die Lauf-Sportbekleidung erfuellen
© bnenin / Fotolia.com

Die Kondition trainieren auf dem Rad

Rad fahren erfordert mehr Konzentration als Laufen und ist vermutlich aus diesem Grund der beliebteste Ausdauersport wenn es darum geht, den Kopf so richtig frei zu pusten und vom Alltag abzuschalten. Die angemessene Fitness Wear spielt auch beim Fahrradfahren eine essenzielle Rolle. Selbst wenn Sie nur gelegentlich auf den Drahtesel steigen, hat sich folgende Sportbekleidung bewährt: Das Fahrradshirt und die Fahrradhose aus Funktionsgewebe. Diese Activewear sollte zugunsten der Aerodynamik und für hohen Tragekomfort körpernah sitzen. Die Radhose verfügt über ergonomisch geformte Sitzpolster, die Druckstellen vermeiden helfen und den Komfort des Fahrradsattels spürbar verbessern.

james-nicholson-ladies-bike-t-half-zip james-nicholson-mens-bike-t-half-zip

Ein Shirt mit Raglanschnitt oder Schulterpasse wie das James+Nicholson Ladies´ Bike-T Half Zip wirft kaum Falten um die Schulter und trägt sich auf dem Bike besonders gut. Ein wichtiges Ausstattungsmerkmal dieser Sportbekleidung ist die Rückentasche, in der sich Getränke oder Snacks griffbereit verwahren lassen. Der Frontreißverschluss der Activewear dient nicht nur der Belüftung, sollte es ihnen zu warm werden. Er reicht bis zum eng anliegenden Stehkragen und schließt dadurch gut genug, um Wespen und andere Insekten abzuhalten. Damit auch ein überraschender Regenguss die Tour nicht vermiest, sollten Sie unbedingt Regenkleidung mitnehmen. Vor kühlem Wind während der Rast schützen leichte Jacken aus modernen Funktionsgeweben wie Softshell oder Fleece.

Die Kondition trainieren auf dem Rad
© torwaiphoto / Fotolia.com

Für jeden Ballsport das passende Fitness Outfit

Kicken, Street- oder Beachvolleyball spielen: So vielfältig wie die Ballsportarten, so unterschiedlich ist auch die dafür geeignete Activewear. Um nach einem anstrengenden Tag mit Freunden noch eine Runde auf den Fußballplatz zu gehen, sind Sie mit einem atmungsaktiven, schnell trocknenden Fußball Team-Shirt mit passender Short bestens ausgestattet. Damit Ihnen nach dem Training nicht kalt wird, schlüpfen Sie auf dem Heimweg in eine mollig warme Jogginghose und einen auf der Innenseite kuschelig aufgerauten Hoodie. Haben Sie einen Basketball in der Ecke liegen und einen Korb im Hof montiert? Lässige Fitness Wear wie leicht oversized geschnittene Baseball Shirts, Kapuzenpullover und bequem sitzende Sweathosen gehören beim Streetball einfach dazu.

spiro-basketball-mens-quick-dry-short spiro-basketball-mens-quick-dry-top

Beim „make it, take it“ bietet diese Activewear die notwendige Bewegungsfreiheit und sorgt dafür, dass Sie sich in der Sportbekleidung rundum wohl und stylish gekleidet fühlen.

© Andrey Burmakin / Fotolia.com

Mit dem Sommer kommt dann die Zeit des Beachvolleyballs, beinahe an jedem Strand oder Freibad gibt es einen Platz. Die Zeiten, in denen man bei diesem Sport möglichst viel Haut zeigen musste, sind vorbei. Der Volleyball Weltverband hat die gängigen Regeln für die von den Aktiven zu tragende Sports Wear angepasst, sodass Sie bei kühlerem Wetter in der Übergangszeit nicht mehr frieren müssen. Je nach Temperatur sind Sie mit einem Badeanzug, über dem Sie ein langärmliges Shirt und eine Radlerhose oder Leggings tragen, perfekt gekleidet. Damen können auch gut zu einem knapp sitzenden Tank wie dem Just Cool Girlie Cool Vest oder einem Bustier mit Bikinihöschen greifen.

just-cool-girlie-cool-contrast-vest just-cool-girlie-cool-vest

Setzen Sie bei dieser schweißtreibenden Sportart unbedingt auf atmungsaktive Oberteile und Hosen. Die modernen Mikrofasern unterstützen den Feuchtigkeitsabtransport. Eine mögliche Überwärmung oder Unterkühlung durch Frieren in den Spielpausen wird dadurch wirkungsvoll vermieden.

Stylische und funktionelle Activewear fürs Fitnessstudio

Wer zum regelmäßigen Ausdauertraining lieber ins Studio geht, für den gelten die gleichen Regeln wie für alle Outdoorsportler. Auf dem Stepper, beim Spinning oder dem Krafttraining stört weite Sportbekleidung aus Baumwolle. Eine Lauftight, eine ungepolsterte Radlerhose und ein Funktionsshirt sind hier die bessere Wahl. Bedenken Sie, dass viele Fitnessstudios im Sommer klimatisiert sind. Atmungsaktive Activewear mit gutem Feuchtigkeitsmanagement ist deshalb Pflicht, nur so frösteln Sie beim Gerätewechsel nicht.

spiro-fitness-womens-capri-pant spiro-fitness-womens-shiny-marl-t-shirt

Nehmen Sie immer eine leichte Jogginghose und einen Hoodie oder ein Sweatshirt mit, das Sie sich nach dem Training beim Plausch an der Bar überziehen können. Eine geräumige Sporttasche, in der diese Utensilien sowie Handtücher und Kosmetikartikel Platz finden, gehört aus diesem Grund zwingend zur Grundausstattung fürs Fitness-Center.

Stylische und funktionelle Activewear fuers Fitnessstudio
© Vasyl / Fotolia.com

Die Wichtigste nochmals in Kürze:

  • Laufshirt und Laufhose aus Funktionsmaterialien sind neben einer wärmenden Laufjacke die ideale Activewear für Jogger.
  • Steigen Sie in der Freizeit gerne aufs Rad, bietet eine gepolsterte Radhose zusätzlichen Komfort. Ein Radshirt aus Funktionsgewebe sowie eine auf das Wetter abgestimmte Jacke und/oder Regenkleidung komplettieren die Sports Wear.
  • Lässige, funktionelle Trikots und locker sitzende Shorts sind ideal für Kicker und Streetball-Spieler.
  • Beim Beachvolleyball müssen Sie nicht mehr in Bikini oder Badehose antreten. Eine schmal geschnittene Radlerhose und ein Tank-Top aus Mikrofaser sind ebenso in Ordnung wie Leggings und Funktionsshirt an kühlen Tagen.
  • Im klimatisierten Fitnessstudio ist der Zwiebellook aus Tight, Trainingsshirt, Jogginghose und Hoodie optimal. Beim Work-out sorgt diese Fitness Wear für gutes Klimamanagement,. Nach dem Training wärmt der Jogginganzug und beugt dadurch Erkältungskrankheiten vor.