Startseite | Fashion | Cocktailkleider kurz und stylisch
© Herrndorff / Fotolia.com

Cocktailkleider kurz und stylisch

« Zwischen elegant und leger »

Welche Frau liebt es nicht, zu einem besonderen festlichen Event eingeladen zu werden? Schließlich ist es eine wunderbare Gelegenheit, sich endlich wieder einmal als „Fashion Queen“ in einem Cocktailkleid in der Öffentlichkeit zu präsentieren. In einem eleganten Kleid, das die Vorzüge der Trägerin schön zur Geltung bringt, machen die Cocktailparty, der Empfang oder die Hochzeitsfeier gleich doppelt Spaß. Das richtige Outfit kann enormes Selbstbewusstsein verleihen, wenn es dem Anlass entsprechend ausgesucht wird und die Persönlichkeit unterstreicht. Welches Outfit für die Cocktailparty das richtige ist und wie Sie es am schönsten stylen, lesen Sie hier.

Hauptsache kurz und elegant: Cocktailkleider

Das klassische Cocktailkleid ist im Gegensatz zum bodenlangen Abendkleid nur kurz und reicht bis zum Knie. Es besticht durch festliche Materialien wie Spitze, Seide oder Chiffon und ist meist ärmellos. Die Schnittführung des Rockteils kann sowohl schwingend weit, ausgestellt, geschlitzt als auch enganliegend sein. Auch in der Gestaltung der Schulterpartie und des Dekolletés gibt es viele Variationen, die vom fantasievollen Prinzessinnenkleid bis zum raffinierten „Kleinen Schwarzen“ reichen. Da Beine und Arme nicht bedeckt sind, bleibt viel Spielraum für modische Accessoires. Fein gemusterte Strumpfhosen zu eleganten Schuhen, dekorative Armreifen, wertvolle Uhren und auffällige Clutches sind perfekte Begleiter für ein gelungenes Party-Outfit. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

SOL´S Cocktail Dress

Abendkleider oder Cocktailkleider? Der Dresscode ist entscheidend für die passende Damenmode

Die einen sind kniekurz, die anderen bodenlang – für welches Kleid sollten Sie sich entscheiden? Bei der Wahl des Outfits für eine Abendveranstaltung lohnt es sich, die Einladung genauer unter die Lupe zu nehmen. Manche Gastgeber geben einen Dresscode vor. Diese Kleiderordnung hilft Ihnen, sich weder underdressed noch overdressed zu fühlen. Der Dresscode „Cocktail“ oder „Black Tie“ bedeutet, dass zum Beispiel ein kurzes, enganliegendes Cocktailkleid mit großen Ohrringen, hohen Pumps und einer schicken Hochsteckfrisur getragen werden sollte. Audrey Hepburn in „Frühstück bei Tiffany“ ist in einem schwarzen Etuikleid zu einer Stilikone geworden. Noch feierlicher geht es bei dem Dresscode „White Tie“ zu. Hier dürfen Sie das elegante bodenlange Modell aus Ihrem Kleiderschrank holen, das weder zu grell gefärbt noch extrem gemustert sein sollte. Dazu sollten hohe, geschlossene Schuhe und hautfarbene Strümpfe getragen werden. Als Accessoires sind lange Abendhandschuhe, echter Schmuck und eventuell ein Diadem angesagt. Mit hochgesteckten Haaren und dezentem Make-up ist das Styling perfekt.

Cocktailkleider können sehr elegant in Szene gesetzt werden
© biker3 / Fotolia.com

Nicht nur zur Cocktailparty: Cocktailkleider sind vielseitig einsetzbar

  1. Das knitterfreie Party-Outfit für den Urlaub

Ob für den Barbesuch, einen Abend im Casino oder zum Captain`s Dinner auf der Kreuzfahrt: Ein kurzes Kleid in Schwarz ist ein Must-have der heutigen Damenmode. Besonders praktisch für den Sommerurlaub sind Kleider, die sich im Koffer klein zusammenrollen lassen und die Anreise knitterfrei überstehen. Das leichte und luftige Cocktail Dress von Sol`s ist das ideale Kofferkleid. Der gerade Schnitt ist unkompliziert und der tiefe runde Ausschnitt lädt dazu ein, ihn mit üppigem Schmuck zu dekorieren. Das pflegeleichte Material aus fließendem Polyester macht das schlichte Jerseykleid zum beliebten Basic für die Beachparty. Exotische Drinks und romantischer Sonnenuntergang am Strand: Genießen Sie in Ihrem Outfit die Cocktailparty ganz entspannt!

Cocktailkleider sind ideal für das Party Outfit im Urlaub
© Kzenon / Fotolia.com
  1. Romantisches kurzes Kleid für die Hochzeitseinladung

Endlich ist es soweit, Ihre beste Freundin hat Sie zur Hochzeit eingeladen. Sie bevorzugen viel Beinfreiheit zum Tanzen? Auf einer Hochzeitsparty sind kurze Cocktailkleider gut dafür geeignet, die ganze Nacht nach Lust und Laune durchzutanzen. Ein langes Kleid ist nicht selten sogar hinderlich. Setzen Sie lieber auf die bewährte, knieumspielende Länge. Verspielt und romantisch wirken schulterfreie und ausgestellte Modelle in Pastellfarben. Kleider aus filigraner Spitze oder mit Volants am Saum passen ebenso gut zum feierlichen Anlass.

Erlaubt sind alle Farben bis auf Weiß: Sie ist allein der Braut vorbehalten.

Tipp: Achten Sie auf Schuhe, die schick aussehen und in denen Sie gleichzeitig lange tanzen können. Mittelhohe Riemchensandaletten strecken das Bein optisch und strapazieren die Füße nicht unnötig. Und wenn es am Abend kühler wird, wärmt ein Bolerojäckchen im passenden Farbton stilvoll die Schultern.

Das „Kleine Schwarze“ für Theater, Oper oder Vernissage

mit der richtigen Austattung passen Cocktail Kleider auf fast jedes Wetter
© Hans und Christa Ede / Fotolia.com

Wenn die Theatersaison beginnt, ist es Zeit für ein Cocktailkleid, das kurz und aus edlem Material gefertigt ist. Klar gibt es viele Besucher, die in Jeans und Pulli die Oper besuchen. Sie jedoch haben sich bereits die letzten Monate auf die Aufführung gefreut und möchten dies auch in Ihrer Garderobe ausdrücken. Ein langes Abendkleid ist nicht angebracht, denn das Theater-Outfit sollte elegant, aber nicht übertrieben festlich sein. Ein Cocktailkleid ist kurz und drückt zugleich Respekt und Wertschätzung dem besonderen Ereignis gegenüber aus. Wie lange haben sich die Künstler auf diesen Abend vorbereitet! Ob auf einer Vernissage oder im Theater: Eine Dame im „Kleinen Schwarzen“ sieht immer attraktiv und feminin aus. Mit schönem Schmuck, einer hochwertigen Handtasche und hohen Pumps ist das kurze Abendkleid im Nu gestylt.

Cocktailkleid kurz und klassisch: Zurückhaltende Eleganz ist bei Geschäftsessen essentiell

Für eine formelle Einladung zum Dinner, Geschäftsessen oder zu einem Empfang ist ein Cocktailkleid in schwarz immer eine gute Wahl. Schlichte Modelle mit raffinierten Details in Schnittführung und Material strahlen Professionalität aus. Auch wenn später am Abend ausgelassene Stimmung unter den Kollegen oder Geschäftspartnern herrscht: Gewähren Sie nicht zu tiefe Einblicke bei Ihrem Dekolleté und übertreiben Sie nicht mit Schmuck und Parfum. Edle Zurückhaltung zahlt sich aus. Dazu können in manchen Fällen auch hautfarbene Nylonstrumpfhosen und geschlossene Schuhe beitragen.

In einem Cocktailkleid auf jeder Party im Mittelpunkt stehen

Endlich mal wieder mit der besten Freundin abfeiern: Lassen Sie es mit einem glamourösen Kleid auf der Silvesterparty so richtig krachen!

Viel mehr als ein figurbetontes kurzes Kleid mit vielen schillernden Pailletten und sexy High-Heels brauchen Sie nicht, um im Mittelpunkt einer Party zu stehen. Wer es zurückhaltender liebt, wertet ein schlichtes Etuikleid mit Statement-Schmuck auf. Einen rockigen Touch bekommt das Outfit durch die Kombination mit einer schwarzen Bikerjacke aus Leder verliehen. Fashionistas wagen sich an asymmetrische Modelle mit seitliche Cutouts heran. Dazu ein Make-up mit geheimnisvollen smokey Eyes und der Rockstar-Look ist komplett. Wo bleiben die Groupies?

Cocktailkleider sind der Hit auf Partys
© bernardbodo / Fotolia.com

 

Ganz gleich, ob Sie schlichte Eleganz oder Kleider im Charme der 1960er bevorzugen, ob Sie den Fokus auf Ihre schlanken Beine oder ein bezauberndes Dekolleté legen wollen: Die Auswahl an Cocktailkleidern lässt keinen Wunsch offen. Manche lassen Sie elegant, sexy, mädchenhaft oder verspielt wirken. Lassen Sie sich inspirieren, Damenmode ist so vielfältig wie Ihre Stimmung in verschiedenen Lebenslagen.