Startseite | Outfits | Englische Mode
© ajr_images / Fotolia.com
© ajr_images / Fotolia.com

Englische Mode

« Britische Kleidung inspiriert von Sport und Understatement »

Denkt man an England, so kommen einem zunächst die Royals, London mit dem Big Ben oder auch der englische Fußball in den Sinn. Die Schafzucht gehört zu diesem Land wie die romantischen Cottages und die das Landschaftsbild prägenden Feldsteinmauern. Auf der Insel gibt es so viele Schafrassen wie nirgends sonst, es sollen über sechzig sein. Kein Wunder also, dass britischer Stil in der Mode nicht nur vom häufig regnerischen Wetter beeinflusst wird, sondern gleichzeitig von den dort ausgeübten Sportarten und feiner Oberbekleidung, hergestellt aus edler Schafschurwolle.

henbury-ladies-cashmere-touch-acrylic-crew-neck-cardigan-w762Stilvolle Eleganz mit sportiven Einflüssen

Britische Mode ist eine eigene und sehr unabhängige Strömung, deren feiner Chic geprägt ist vom klassischen Understatement. Für formelle Anlässe eignet sich der britische Stil weniger, denn trotz des eleganten Schicks sind alle Stücke so gearbeitet, dass immer ein gewisser Komfort vorhanden ist, der natürlich auch optisch zum Tragen kommt. So hat beispielsweise der Reitsport eine lange Tradition in England und viele Elemente der für diesen Sport zweckmäßigen Kleidung flossen in die englische Mode ein. Neben gedeckten Nuancen bestimmen eher schmale Schnitte und maskuline Akzente das Bild. Extrem modische Einflüsse prägen die englische Kleidung kaum und schreiend bunte Farben oder auffällige Glitzerelemente sucht man vergebens. Tweedstoffe, Glencheck und edler Strick aus reiner Wolle in Tönen wie flaschengrün, dunkelrot oder wollweiß sind sehr beliebt. In den Sommermonaten haben vielseitig kombinierbare Polo-Shirts Hochkonjunktur, da sich diese Basics sehr gut mit Westen und Strickjacken kombinieren lassen.

sf-men-mens-fashion-polo-sfm440Poloshirts, die unbestrittenen Klassiker britischer Mode

Die britischen Einheiten in den indischen Kolonien entdeckten den Polosport als abwechslungsreiches Training für den Berufsalltag. Statt warmer Oberhemden trugen die Spieler ein leichtes Hemd aus Baumwolle, das Transpirationsflüssigkeit hervorragend absorbierte. Der französische Tennisprofi Rene Lacoste entwickelte daraus ein Tennis-Shirt, das die bis dato beim „Weißen Sport“ getragenen, langärmligen Hemden ablöste. Von hier aus trat das Polo seinen Siegeszug in die englische Mode an und ist heute fester Bestandteil des Brit Chic. Typische Designelemente sind ein kleiner Kragen, eine Knopfleiste mit Zierknöpfen und kurze Seitenschlitze, welche diese britische Mode zum toll kombinierbaren Multitalent machen. Wird es draußen kühl ist ein Longsleeve Poloshirt perfekt, denn es wärmt auch die Arme und schafft die Gratwanderung zwischen elegant und sportlich lässig genauso spielend wie sein kurzärmliger Bruder.

henbury-ladies-65-35-chino-trousers-w641Hosen im Brit-Chic

Zu diesem It-Piece passt eine schicke und dennoch legere Henbury Chino für Damen oder Herren, die durch eine spezielle Teflon Beschichtung schmutzabweisend ausgerüstet ist. Diese britische Mode in klarem Schwarz, klassischem Marineblau oder einem von der Natur inspirierten Sandton lässt sich hervorragend mit den vielen gedeckten Tönen, die typisch sind für englische Kleidung, kombinieren. Bevorzugen Sie es, das Poloshirt oder ein Hemd in den Hosenbund zu stecken, können Sie einen edlen Gürtel durch die Gürtelschlaufen ziehen. Dieses Accessoire verleiht dem Brit-Chic die gewünscht elegante Ausstrahlung, die jedoch erst auf den zweiten Blick ins Auge sticht.

henbury-lambswool-v-neck-sleeveless-jumper-w731Wärmende Westen im Old-England-Look

Fashion von der Insel ist stets schick aber gleichzeitig praktisch, wie die beliebten Westen beweisen. In der kalten Jahreszeit ist eine Weste der ideale Begleiter bei allen Streifzügen durch die Natur. Sie lässt sich im Nu über ein Polo- oder T-Shirt ziehen und sieht ausgesprochen attraktiv aus. Da diese englische Kleidung die Arme frei lässt, gewährleistet sie ein Höchstmaß an Bewegungsfreiheit, was nicht nur beim Reiten und anderen sportlichen Aktivitäten von Vorteil ist. Bei Henbury Westen müssen sie nicht auf moderne und pflegeleichte Materialien verzichten. Aus kuschelig weichem Mikrofleece gearbeitet klimatisiert diese Oberbekleidung sehr gut und fügt sich durch die klassischen Farben und Schnitte hervorragend in den angesagten britischen Modestil ein.

henbury-mens-lightweight-sleeveless-v-neck-jumper-w724Pullunder, die unbestrittenen Klassiker

Möchten Sie auch im Büro nicht auf den englischen Modestil verzichten, ist ein Pullunder eine modische Alternative oder Ergänzung zu Anzug oder Sakko. Wie praktisch diese englische Kleidung ist, bewies Hans Dietrich Genscher, der in einem gelben Pullunder sogar Weltgeschichte schrieb. Das schicke It-Piece ist perfekt, wenn das Wetter sich wieder einmal nicht zwischen warm und kalt entscheiden kann. In schlichten Farben wie Grau, Schwarz oder Sand über ein Hemd im Uniton getragen, können Sie diese britische Mode durch eine farbenfrohe Krawatte aufpeppen. Damit der Look im Brit Chic das gewünschte Understatement ausstrahlt gilt es nur darauf zu achten, dass der Henbury Pullunder stets dunkler ist als das Hemd. Dann hat britische Fashion trotz des ihr manchmal anhaftenden biederen Images sogar erhebliches Szene-Potential und wird, kombiniert mit lässigen Sneakers und Jeans, zum trendstarken Modehighlight.

henbury-ladies-lightweight-v-neck-short-cardigan-w726Pullover aus kuscheliger Wolle

In der kalten Jahreszeit sorgen edle Henbury Strickwaren für die gewünscht elegante Ausstrahlung. Cardigans und Pullover aus Wolle funktionieren sowohl in Kombination mit einem Rock als auch mit einer Hose und unterstreichen die lässige Eleganz, welche Brit-Fashion auszeichnet. Aus kuschelig weicher Lambswool oder pflegeleichtem Acrylgarn mit Kaschmir-Griff und in dezenten Farben gehalten, verleihen diese der Mode britischen Charme. Möchten Sie den Brit Chic ein wenig aufpeppen eigenen sich Accessoires wie Hüte, Handschuhe, Schals mit traditionellem Karomuster und Taschen aus echtem Leder.

Feiner britischer Stil wird getragen von gedeckten Tönen wie Marine, Braun oder Schwarz und klassischen Schnitten. Kombiniert mit einem hellen Hemd oder einer weißen Bluse wirkt englische Kleidung unaufdringlich und hat doch das gewisse Etwas. Einige wenige Accessoires wie Hüte, Taschen oder eine farbenfrohe Krawatte lockern den Good-Old-England-Style modisch auf und machen Ihn zum Allroundtalent, mit dem Sie sowohl im Büro als auch in der Freizeit perfekt gekleidet sind.