Startseite | Outfits | French Style
© Masson / Fotolia.com

French Style

« Kleidung im Parisian Style von französischer Urbanität geprägt »

Waren Sie schon einmal in Paris? Dann sind Ihnen neben dem einzigartigen Charme dieser Metropole sicher auch der selbstverständliche Chic und die unnachahmliche Nonchalance aufgefallen, die den Kleidungsstil der modebewussten Französinnen ausmacht. Wir möchten Sie heute auf einen Kurztrip in die Stadt der Mode entführen und Ihnen zeigen, was den besonderen und einzigartigen French Chic ausmacht und wie Sie diesen ganz einfach selbst kreieren können.

Was macht französische Damenmode aus?

Unsere europäischen Nachbarinnen sind bekannt für ihr stilsicheres Modebewusstsein, das jedes Styling gekonnt, federleicht und herrlich unkompliziert wirken lässt. Sie scheinen den guten Geschmack schon in die Wiege gelegt bekommen zu haben, so wundervoll unangestrengt elegant, selbstverständlich und feminin wirkt ihr Stil.

Modische junge Frau auf einer Strasse
© catwalkphotos / Fotolia.com

Das modische „Je-ne-sais-quoi“ des Parisian Chic ist dabei denkbar simpel: Lassen Sie unnötige Dinge einfach weg und setzen Sie bevorzugt auf zeitlose und wunderbar miteinander harmonierende Klassiker in dezenter Farbe und mit sehr weiblicher Couleur. Die meisten Französinnen genießen es, einige Stücke weniger im Schrank zu haben und investieren dafür gerne in erlesene Highlights, die sich untereinander gut kombinieren lassen.

Schoene junge Franzoesin nahe dem Eiffelturm in Paris
© Ekaterina Pokrovsky / Fotolia.com

Der Fokus liegt beim French Style immer auf dem Detail. Ein eher schlichter Casual Look wird durch die edle Tasche, elegante Schuhe oder ein echtes Schmuckstück äußerst geschmackvoll aufgepimpt. Perfekt muss das Outfit aber beileibe nicht sein, denn gerade die geschickten Stilbrüche und die Individualität des Stylings machen den französischen Stil aus.

Die unverzichtbaren Basics

Französische Mode wird nicht von brandaktuellen Pieces getragen, ein stimmiges Gesamtpaket ist viel wichtiger. Dieser unkomplizierte Umgang mit Mode gibt vielen Französinnen ein Gefühl von Freiheit und Selbstverständlichkeit. Zwei Teile fehlen aber mit Sicherheit in keinem Kleiderschrank unserer europäischen Nachbarinnen: Ein leicht oversized geschnittenes Herrenjackett sowie ein klassischer Blazer.

br600-brook-taverner-sophisticated-collection-blazer-calvi br601-brook-taverner-sophisticated-collection-blazer-novara

Das Jackett wird durch einen Gürtel in Taillenhöhe zwar lässig, aber sehr feminin getragen und wirkt durch die hochgekrempelten Ärmel herrlich relaxt. Der leicht taillierte Blazer wird beim French Style in Kombination mit einem weißen T-Shirt, einer Röhrenjeans und einer erlesenen Handtasche zum entspannten Look für die City.

w721-henbury-ladies-lightweight-v-neck-jumper w762-henbury-ladies-cashmere-touch-acrylic-crew-neck-cardigan

Ein weiteres Basic des Parisian Chic, das in keiner Garderobe fehlen darf, ist ein dunkelblauer Feinstrickpullover. Diese kombinationsfreudige Farbe steht wirklich jeder Dame und das edle Teil passt zudem sowohl zur lässigen Boyfriend-Jeans als auch zur eleganten Stoffhose oder zum Rock. Genau das ist es, was diesen Stil ausmacht: Wandlungsfähige Pieces, die geschickt zusammengestellt immer wieder neue Outfits ergeben.

Accessoires et voilà, der Look stimmt

Zerrissene Jeans mit destroyed Elementen oder Glitzereffekten passen allerdings nicht so gut zum French Style. Greifen Sie stattdessen besser zu einem Modell mit klassischer Waschung oder einer schicken Stoffhose. Bei den Pariserinnen derzeit sehr beliebt sind hochwertige Feinstrick-Pullover, die wunderbar zum sportiv-eleganten French Chic aussehen. Ein lässig gebundenes Seidentuch wird zum optischen Highlight des Looks, den Sie stilecht mit einem wärmenden Trenchcoat ergänzen können.

br700-brook-taverner-sophisticated-collection-hose-genoa br701-brook-taverner-sophisticated-collection-hose-miranda

Beim Schmuck sollten Sie auf Minimalismus setzen, ein erlesenes Teil genügt. Mehrere Ketten, zahlreiche klimpernde Armreifen oder an jedem Finger ein Ring gilt hingegen bei den Französinnen als Fashion-Fauxpas. Bei den Schuhen lieben sie es eher bequem. Sie bevorzugen im Alltag Modelle mit flachem oder halbhohem Absatz, die durch das erlesene Material oder zurückhaltende Zierelemente für sich wirken.

Ein Schnürer im Herrenstil steht bei ihnen ebenso hoch im Kurs wie modische Sneakers oder klassische Pumps aus edlem Leder.

In diesem Look lässt es sich herrlich entspannt über die Boulevards schlendern um im Anschluss einen Kaffee im Bistro zu genießen.

Französische Mode – was ist ihr Geheimnis?

Beim French Chic Style kommt es in erster Linie darauf an, dass Sie sich in Ihrer Haut wohlfühlen und dies auch nach außen tragen. High Heels, in denen die Füße schmerzen oder ein zu kurzer Rock, an dem Sie immer wieder herumzupfen müssen, dürfen Sie deshalb getrost gegen bequemere Teile austauschen. Ein Klassiker ist der schmale Bleistiftrock in knieumspielender Länge. Mit einer schönen Bluse oder einem Basic-Shirt und einem leicht taillierten Blazer ein elegantes und gleichzeitig relaxtes Styling fürs Büro.

br631-brook-taverner-sophisticated-collection-numana-straight-skirt br680-brook-taverner-one-collection-rock-pluto

Die Französinnen lieben monochrome, häufig schwarze Looks. Ebenfalls toll fürs Business ist eine dunkle Hose, zu der Sie eine Bluse im gleichen Farbton tragen. Bei diesem Outfit wird der Gürtel mit glänzender Schnalle zum optischen Highlight des French Style. Hierzu wählt die Pariserin bevorzugt flache Ballerinas, die dem Look französische Leichtigkeit und Nonchalance verleihen.

Legendäre Streifen

Marinière, das ist der Name für den Streifenpulli der bretonischen Fischer, der heute nicht mehr aus den Kleiderschränken unserer europäischen Nachbarinnen wegzudenken ist. Keine geringere als die Modeikone Coco Chanel entdeckte ihn bei einem ihrer Urlaube an der Küste und machte ihn zu ihrem erklärten Lieblingspiece. „Ich ertrage es nicht, allzu fein gemacht zu sein, ich mag aber Dinge, die sich gut anfassen“ soll Sie über diesen Klassiker gesagt haben. Wie so oft hatte sie recht, denn geringelte Shirts sind herrlich unkompliziert und vielfältig zu kombinieren und mit Sicherheit auch aus diesem Grund bis heute Pieces, das die französische Damenmode prägt.

l01399-sols-womens-round-neck-striped-t-shirt-miles l01403-sols-women-s-long-sleeve-striped-t-shirt-marine

Mit einer Stoffhose und einem Blazer wird aus dem gestreiften Fischpullover ein stylisches Outfit fürs Büro. Zu Jeans und Espadrilles getragen passt er wunderbar in die Freizeit. Tragen Sie zum Ringelshirt hingegen eine weiße Hose, Sneakers und ein oversized geschnittenes Jackett, so entsteht ein relaxter Look voller französischem Esprit.

Natürlichkeit auch beim Make-up

Ein weiteres Merkmal des French Chic Style ist der No-Make-up-Look, bei dem ein makelloser Teint im Mittelpunkt steht. Ein Hauch Rouge für die Wangen, Wimperntusche und Lipgloss unterstreichen die natürliche Schönheit, genauso wie es die Französinnen lieben. Glänzende und gepflegte Haare sind für sie eines der wichtigsten Schönheitsattribute. Ob im lässigen Undone Look oder mit Nadeln zum typischen Chignon Knoten gestylt bleibt beim Parisian Chic Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Tragen Sie nun noch einige Spritzer Ihres französischen Lieblingsparfüms auf und schon haben auch Sie dieses gewisse „je ne sais quoi“, das den French Style ausmacht.

Natuerlichkeit auch beim Make-up
© dianagrytsku / Fotolia.com