Startseite | Lifestyle | Kleidung fürs Bewerbungsgespräch
© LIGHTFIELD STUDIOS / Fotolia.com

Kleidung fürs Bewerbungsgespräch

« Was gibt es dabei zu beachten? »

Der erste Eindruck zählt und dies gilt insbesondere bei Kleidung fürs Bewerbungsgespräch. Innerhalb weniger Sekunden machen sich Personalberater ein Bild von ihrem Gesprächspartner. Natürlich gehört es zur guten Vorbereitung einer Bewerbung, sich inhaltlich auf das Unternehmen, in dem Sie arbeiten möchten, einzustellen. Ebenso erfolgsentscheidend ist jedoch die sorgfältige Planung des Outfits, in dem Sie sich wohlfühlen und zugleich Kompetenz ausstrahlen.

Eindruck machen mit dem richtigen Outfit im Vorstellungsgespräch

Die Wahl der Kleidung fürs Bewerbungsgespräch sollte gut überlegt sein. Kleider machen Leute und Personalberater sind geschult, nicht nur in Ihrem Lebenslauf wie in einem Buch zu lesen. Innerhalb kurzer Zeit nehmen sie den Bekleidungsstil des Bewerbers unter die Lupe.

brook-taverner-one-collection-hose-mars brook-taverner-one-collection-hose-venus

Wer ein Outfit zum Vorstellungsgespräch trägt, das zur ausgeschriebenen Stelle passt, zeigt damit, dass er sich mit dem zukünftigen Job auseinandergesetzt hat. Bewerber sollten bedenken, dass jede Branche ihren eigenen Dresscode hat. Ob Designerin, kaufmännischer Angestellter oder IT Manager: Position und Branche wirken sich auf die erwartete Mode fürs Bewerbungsgespräch aus. Dabei sollten einige grundsätzliche Regeln beachtet werden.

Junge Frau im Bewerbungsgespraech
© contrastwerkstatt / Fotolia.com

Was ziehe ich zum Vorstellungsgespräch an?

  1. Die Kleidung sollte immer auf die Branche abgestimmt sein und zur Position passen. Für Bankangestellte und Versicherungskaufleute sind nach wie vor Anzug, Hemd und Krawatte für Herren und Kostüm oder Hosenanzug mit Bluse für Damen obligatorisch. Lässiger geht es in der Kreativbranche oder in Startups zu. Hier funktionieren durchaus gepflegte Outfits bestehend aus Markenjeans, Hemd und Sakko. Auf die Krawatte kann dann verzichtet werden.
  2. Personalberater achten auf jedes Detail im Gespräch. Ihre Garderobe sollte deshalb gepflegt und sauber sein. Fehlende Knöpfe, zerknitterte Stoffe und kaputte Nähte hinterlassen einen nachlässigen Eindruck.
    brook-taverner-sophisticated-collection-blazer-calvi
  3. Verkleiden Sie sich nicht für ein Interview. Sie sind dann nämlich nicht authentisch und können im Gespräch nicht souverän wirken. Wählen Sie Kleidung aus, die zu Ihnen passt. Manchmal kann es helfen, wenn sie das Outfit vorher zur Probe tragen. Gab es bereits ein Kompliment auf der letzten Familienfeier? Hat die Garderobe einen langen Tag unbeschadet überstanden? Das sind beste Voraussetzungen dafür, dass Sie sich beim Vorstellungstermin wohlfühlen werden.

Dress for Success: Die richtige Kleidung fürs Bewerbungsgespräch

Von Personalberatern empfohlen: Kleiden Sie sich für den zukünftigen Job, nicht für den Job, den Sie bereits haben. Die Branche und die angestrebte Position wirken sich auf den geforderten Dresscode aus. Jeder Berufszweig hat seine eigenen Spielregeln bei der Bekleidung. Ob Sie sich als Sekretärin, als Top Manager oder als Verkaufsberater für ein Modegeschäft bewerben, wird sich auf die Wahl der Kleidung für das Bewerbungsgespräch auswirken. Personalberater stellen sich im Gespräch immer die Frage, ob der Bewerber oder die Bewerberin auch optisch in das zukünftige Team passt.

Dress for Success
© fizkes / Fotolia.com

Männer strahlen in einem modern geschnittenen dunkelblauen oder anthrazitfarbenen Anzug mit weißem Hemd und Krawatte Kompetenz aus. Vergessen Sie dabei nicht qualitativ hochwertige und ordentlich geputzte Schuhe. Frauen machen einen professionellen Eindruck in einem femininen Kostüm in gedeckter Farbe. Der Business-Rock sollte nicht zu kurz sein, sondern die Knie bedecken. Kombiniert mit einer heller Seidenbluse und Pumps mit einem Absatz bis zu 6 cm ist der Look für Bewerberinnen perfekt und strahlt Seriosität aus.

brook-taverner-one-collection-rock-pluto brook-taverner-sophisticated-collection-numana-straight-skirt

Alternativ dürfen Damen auch im Etuikleid mit Jacke oder im fließenden Hosenanzug zum Bewerbungsgespräch gehen. Wer noch unsicher ist, was er zum Interview anziehen soll, kann die Mitarbeiter der Zielfirma zu Geschäftsbeginn am Eingang beobachten. So erschließt sich schnell der Bekleidungskodex des Unternehmens und es wird leichter, die passende Garderobe für das Bewerbungsgespräch auszuwählen.

Was ziehe ich zum Vorstellungsgespräch an im Sommer?

Draußen herrschen hochsommerliche Temperaturen und Sie haben ein Vorstellungsgespräch? Bei über 30 Grad lautet die Devise: unbedingt gepflegt und gleichzeitig sommerlich. Ein schwarzer Hosenanzug für Damen ist im Sommer nicht die richtige Wahl. Auch wenn Sie gerade gebräunt aus dem Urlaub kommen, zeigen Sie nicht zu viel Haut. Wählen Sie eine leichte Bluse oder elegante Tunika zur weißen Hose mit leichten, geschlossenen Schuhen. Nur in Ausnahmefällen sind offene Schuhe akzeptabel.

brook-taverner-sophisticated-collection-blazer-novara

Ein schlichtes, feminines Etuikleid, dazu eine Bolerojacke mit 3/4 Ärmeln strahlt gepflegte Kompetenz aus. Tragen Sie dazu dezenten Echtschmuck und verleihen Sie Ihrer Kleidung eine persönliche Note durch ein farblich passendes Seidentuch. Eine transparente Strumpfhose und Ballerinas runden die Kleidung für das Bewerbungsgespräch ab.

brook-taverner-sophisticated-collection-sakko-cassino

An einem heißen Tag sind für das Bewerbungsgespräch leichte und kühlende Stoffe angesagt, auf denen sich Schweißflecken nicht dunkel abzeichnen. Knitternde Stoffe wie Leinen sehen leider schnell ungepflegt aus. Für Herren gilt: Auch bei über 30 Grad ist Anzug und Krawatte in den meisten Branchen Pflicht. Im Hochsommer darf der Anzug hellgrau oder sandfarben sein. Lassen Sie sich auf keinen Fall zu einem Kurzarmhemd hinreißen!

Was ziehe ich zu einem Vorstellungsgespräch an im Winter?

Der Mantel ist für das Vorstellungsgespräch im Winter von zentraler Bedeutung. Er wird Ihnen am Empfang abgenommen und nicht selten schaut der Personalberater auf das Markenetikett. Wählen Sie lieber einen hochwertigen Mantel einer bekannten Marke als einen Parka für das Bewerbungsgespräch. Er sollte selbstverständlich gereinigt sein, kein Pilling auf der Oberfläche aufweisen und alle Knöpfe sollten vollständig befestigt sein.

brook-taverner-womens-riola-long-sleeve brook-taverner-womens-selene-long-sleeve-blouse

Für bestimmte Berufszweige wie Banken, Versicherungen und im Top Management ist ein Kostüm oder Anzug mit Bluse für Damen und der dunkle Anzug mit Hemd und Krawatte für Herren Pflicht. Auszubildende jedoch wären in diesem Outfit overdressed.

sf-men-mens-feel-good-roll-neck-top sf-women-womens-feel-good-roll-neck-top

In lässigeren oder kreativen Branchen sind Bewerber im Winter mit einem Wollblazer mit schwarzem Rollkragenpullover zur dunklen Edeljeans gut beraten. Die Jeans mit den modischen Löchern sparen Sie sich lieber für andere Gelegenheiten auf. Ein Twinset zum Bleistiftrock oder ein feminines Strickkleid wirkt entspannt und gepflegt, wenn es mit blickdichter Strumpfhose und gut geputzten Stiefeletten kombiniert wird.

Darauf sollten Sie im Bewerbungsgespräch verzichten

  • T-Shirts mit Aufdrucken
  • Zu kurze Hosen und Comic-Socken
  • Unsaubere, abgelaufene Schuhe
  • Knallige Farben und großflächige Muster
  • Sandalen
  • Mützen und Hüte
  • Starkes Aftershave oder Parfum
  • Piercings und Tattoos

Auf die Accessoires kommt es an

Personalberater bemerken jedes Detail bei der Kleidung für ein Bewerbungsgespräch. Zu einem gelungenen Outfit gehören Uhr, Aktentasche, Smartphone-Hülle und Schreibutensilien dazu. Ein wertiger Shopper aus Leder für Damen wirkt kompetenter als ein Beutel im Hippie-Stil oder gar ein Rucksack und kann Unterlagen im Din A4 Format aufnehmen.

Wer sich bei einem E-Commerce Unternehmen vorstellt, sollte lieber ein Tablet statt eines Notizblockes auf den Tisch legen.

Zeigen Sie Liebe zum Detail: Billige Plastik-Kugelschreiber mit Werbeaufdruck sind nicht angebracht, verwenden Sie für Notizen lieber einen hochwertigen Marken-Stift und beweisen Sie Klasse bei der Armbanduhr. Vermeiden Sie unechte Produkte und tragen Sie keine Kopien von Markenware. Unser Outfit kann einen großen Einfluss darauf haben, wie wir uns fühlen und wie wir von anderen wahrgenommen werden.

vorstellungsgespraech-handschlag
© contrastwerkstatt / Fotolia.com

Natürlich spricht bei einem Bewerbungsgespräch nicht nur die richtige Bekleidung für Sie. Überzeugen Sie durch eine gute inhaltliche Vorbereitung, dann werden Sie doppelt punkten mit dem richtigen Outfit. Viel Erfolg beim Vorstellungsgespräch!