Startseite | Outfits | Marine Look Ahoi!
© Syda Productions / Fotolia.com

Marine Look Ahoi!

« Auch zu Land ein modisches Highlight »

Lassen Sie sich gerne modisch eine steife Brise um die Nase wehen und sind aus diesem Grund ein großer Liebhaber toller Outfits im Marine Style? Frisch und apart eignet sich der Navy Look nicht nur hervorragend für den Urlaub am Wasser, sondern auch für die Freizeit und das Büro. Welche Basics sehr gut zum blau-weiß-roten Modetrend passen und wo diese Moderichtung ihre Wurzeln hat, all das haben wir in diesem Ratgeberartikel für Sie zusammengetragen.

Ein Hauch von Meeresluft weht durch den Kleiderschrank

Das auffälligstes Kennzeichen des Marine Look ist sicher die Farbpalette: Neben strahlendem Weiß dominieren die Töne Bojenrot und Ozeanblau sowie als farblicher Akzent ein wenig Gelb, Grün oder Gold. Anker, Steuerräder, Fische, Muscheln, Seesterne und Streifenmuster spielen eine große Rolle, schließlich gehören Nautikmuster einfach ans Wasser und Ringel haben hier Tradition. Sie tauchten erstmals 1858 als Bestandteil der Uniformen der französischen Marine auf. Durch ihren starken Farbkontrast sorgten die Hemden dafür, dass über Bord gegangene Seeleute leichter gefunden und gerettet werden konnten.

SOLS Womens Long Sleeve Striped T-Shirt Marine L01403Bereits zu Zeiten unserer Großmütter galten gestreifte Schwimmanzüge, die Stilmittel aus der Seefahrt aufgriffen, als ausgesprochen schick. Geringelte Shirts begannen Modegeschichte zu schreiben, als Sie von keiner geringeren als Coco Chanel auf die Laufstege geholt wurden. In zahlreichen Filmen der 50er Jahre werden diese Trendteile zu Caprihose und Canvas-Schuhen getragen und zählen deshalb längst zu Modeklassikern. Inspiriert wird der Style zudem von Bekleidungselementen der Fischerei. Die Jungs auf den Schiffen benötigen robuste Klamotten, in denen sie den Elementen trotzen können. Funktionsgewebe, großzügige Kapuzen und dekorative Zipper, die sich auch mit klammen Fingern problemlos schließen lassen, tauchen deshalb immer wieder in der Nautik Fashion auf.

Leinen Los!

Maritime Mode passt hervorragend zu Blue Jeans, egal ob in heller oder dunkler Waschung oder im modischen destroyed Style. Das wichtigste Basic der Navi Mode, das blau-weiß geringelte T-Shirt, wirkt in Kombination mit dieser Hose absolut toll. Ein dunkelblauer Blazer komplettiert dieses schlichte und dennoch wirkungsvolle Navi-Outfit. Extrem edel und etwas auffälliger ist ein Doppelreiher mit Goldknöpfen, der an die traditionelle Kapitänsuniform erinnert.

© Syda Productions / Fotolia.com
© Syda Productions / Fotolia.com

Eher unkonventionell sieht eine Jeans-Bermuda aus, die Sie mit einem dunkelblauen T-Shirt und Canvas-Schuhen kombinieren. Dieser Look ist perfekt für die Freizeit und wirkt im Eiscafé genauso schick wie auf dem Weg ins Freibad oder zum Strand.

Henbury Men’s 65 35 Chino Trousers W640Zum Marine-Stil passen aber auch leichte Chinohosen oder für Damen klassische Caprihosen. Ganz toll hierzu, nicht nur für den Besuch in der Strandbar: Eine weiße oder rote Bluse, die Sie im Stil der 50er verknoten. Ein schlichter Cardigan komplettiert diesen Retro Marine Look, in dem sich die Modeikonen der 50er Jahre sicherlich ebenfalls sehr wohl gefühlt hätten. Ein absoluter Klassiker des Navi-Styles ist das Poloshirt, das durch Kragen und Knopfleiste die gewünschte Seriosität ausstrahlt und gleichzeitig leger wirkt. Es passt hervorragend zu einem schmal geschnittenen Rock oder einer engen Hose.

Da die maritime Mode immer stilvoll aussehen sollte, stecken Sie in diesem Fall das Hemd in den Bund. Möchten Sie dem Outfit das gewisse Etwas verleihen können Sie den Gürtel einmal durch ein mit maritimen Mustern bedrucktes Tuch ersetzen.

Neutral Ladies Roundneck T-Shirt NE81010Dieses Jahr wieder sehr angesagt sind Hosen mit hohem Bund im Marlene-Dietrich-Stil. Diese funktionieren toll mit einem figurnah geschnittenen Shirt in klarem Weiß, einem kleinen Nickituch in Rot und Segelschuhen.

Sie können dem Marine Style eine individuelle und extrem lässige Note geben indem Sie eine lange Hose leger hochkrempeln gerade so, als wollten Sie mal eben mit den Füßen durch die Brandung laufen. Segelschuhe, die auch Landeiern hervorragend stehen, passen perfekt zu diesem Outfit.

Fehlen nur noch die modische Sonnenbrille und eine Strandtasche mit Ankerdruck und Sie sind für den Ausflug an die Küste ebenso gut gekleidet wie für einen Einkaufsbummel durch die City.

Brook Taverner Sophisticated Collection Numana Straight Skirt BR631Der Matrosen-Look passt auch ins Büro

Selbst im Businessalltag spricht nichts dagegen, mit dem klassischen Marine Look etwas frischen Wind durchs Büro wehen zu lassen. Arbeiten Sie in einem sehr konservativ geprägten Umfeld kann dies beispielsweise durch ein blau-weiß gestreiftes Hemd oder eine gestreifte Bluse geschehen. Damen wählen alternativ einen dunkelblauen Bleistiftrock, ein weißes Poloshirt und einen ebenfalls naviblauen Blazer oder Cardigan. Herren können eine edle blaue Chino zum weißen Poloshirt tragen und das Outfit mit einem sportiven Jackett in Marineblau abrunden. In den Sommermonaten sieht auch eine weiße Hose toll aus.

Geht es an Ihrem Arbeitsplatz lockerer zu, können Sie hierzu ein dunkelblaues oder rotes Shirt tragen, dem Sie mit einem kleinen Bandana-Tuch in den typischen Seemannsfarben die gewünschte Navy-Note verleihen.

Maritime Mode nicht zum Kentern bringen

Streifen vertragen keinen Mustermix, verzichten Sie deshalb auf gemusterte Jeans zum Ringelshirt. Auch Hawaiihemden oder ornamentale Designs sind Tabu, denn sie passen nicht zum eher gradlinigen Marine Style. Bleiben Sie lieber rundum beim Thema und kombinieren Sie, sofern Sie keine Streifen mögen, ausschließlich blaue, rote oder weiße Basics miteinander. Hüten Sie sich aber unbedingt vor einer Überinszenierung des Looks. Matrosenkragen passen nur zu Kindern und Accessoires wie eine Kapitänsmütze sind absolut unangebracht.

So Denim Ladies Lara Skinny Jeans SD014Der Marinestil besticht durch seine klaren Linien und die auf die Farben Weiß, Rot und Blau reduzierte Farbpalette. Töne wie Gelb, Grün und Gold werden nur ganz spärlich eingesetzt und dienen allenfalls als optisches Highlight.

Legere Jeans, locker aufgekrempelt und mit einem roten oder weißen T-Shirt kombiniert sind perfekt für die Freizeit während blau-weiß gestreifte Blusen oder Hemden, getragen zu einem schmalen Bleistiftrock oder einer Chino in Naviblau, ein gepflegtes maritimes Büro-Outfit ergeben. Dezenter, goldener Schmuck und Accessoires, die mit Elementen wie Fischen, Ankern oder Muscheln bedruckt sind, runden den Look ab und verleihen ihm eine persönliche Note.