Startseite | Fashion | Der Military Style
© Thomas Andreas / Fotolia.com

Der Military Style

« Coole Outfits für starke Auftritte »

Unzweifelhaft hat der Military Style seine Wurzeln im etwas strengen Stil der Militäruniformen, was sich in der klaren Linienführung und Details wie Schulterklappen oder aufgesetzten Pattentaschen zeigt. Zwischenzeitlich längst zum Klassiker geworden, präsentiert sich dieser Look jetzt völlig neu: Er wirkt herrlich leger und jung, von langweiliger Uniformität keine Spur. Die klassischen Tarnfarben werden auf sehr interessante Weise mit den Modefarben der Saison wie pudrigem Rosé oder Gelb kombiniert, was dem Styling eine bisher unbekannte Farbigkeit und Frische verleiht.

Khaki, olivgrün und Co sind nicht nur Militärfarben, sondern auch sehr modisch und gut kombinierbar!
© WavebreakMediaMicro / Fotolia.com

Nuancen, die den Träger verborgen halten

Bis zum Ersten Weltkrieg waren Uniformen ausschließlich in bunten Tönen, meist den Wappenfarben des Landesherrn, gehalten. Dies erleichterte es den Soldaten, im Kampfgetümmel Freund und Feind auf den ersten Blick voneinander zu unterscheiden. Erst im Zuge der Kolonialisierung setzte sich Dienstbekleidung in klassischen Tarnfarben durch.

Neutral Ladies Classic T-ShirtDer Grund hierfür war einfach: Die leuchtenden Farbtöne der Uniformröcke stachen im Wüstengelände und in Waldgebieten ins Auge und machten die Kämpfenden zu Zielscheiben des Gegners. In khaki, olivgrün oder sandbeige gefärbten Kleidungsstücken verschmolzen sie hingegen optisch förmlich mit der Landschaft.

Seeleute hingegen trugen schon immer Uniformen in Navy Blau. Vermutlich ging es den Marinesoldaten darum, auch visuell mit ihrer Umwelt in Einklang zu stehen. Je nach Nation variiert die Blauschattierung heute ein wenig.

Allen Marineuniformen gemein sind jedoch die akzentuierenden weißen Aufschläge und Zierknöpfe in Gold, welche für eine sehr elegante Ausstrahlung sorgen.

Auffallend schick

Modisch ist der Military Style längst keine Eintagsfliege mehr und durch den Schick der Einzelteile absolut nicht zum Verstecken gedacht. Dass die großen Modedesigner in fast jeder Saison einige Models in Khaki, Oliv und Beige über den Laufsteg schicken, mag den Grund haben, dass nahezu alle Modefarben hervorragend mit den sanften, erdigen Braun- und Khakitönen harmonieren.

Besonders edel sehen schwarze, graue oder cremefarbene Pieces zu diesen Kleidungsstücken aus.

Kombinieren Sie beispielsweise eine khakifarbene Twillhose im klassisch geraden Schnitt mit einem beigegrauen Hemd im traditionellen Dschungel-Style. Durch typische Elemente wie Pattentaschen auf der Brust und Ärmel, die sie aufgekrempelt und mit einem Riegel gesichert tragen können, wirkt der Look sehr authentisch. Modemutige wählen zu dieser Hose ein Poloshirt oder T-Shirt im gleichen Farbton und kreieren ein schickes und extrem angesagtes All-In-Khaki-Outfit. Ein paar lässige Canvas-Sneaker dazu und fertig ist der stilvolle Military Look, mit dem Sie den Großstadtdschungel modisch erobern.

T-Shirts in verschiedenen Military Farben für Sie und Ihn

Derbe Stoffe bestimmen die Wirkung

Militärkleidung muss in Wald und Feld eine Menge wegstecken und ist deshalb aus robustem Gewebe gefertigt. Twill, ein aus Baumwolle gewebter, sehr fester und dichter Stoff, ist ein typisches Beispiel hierfür. Gleichzeitig sorgt die hautsympathische Naturfaser dafür, dass sich die Kleidungsstücke selbst bei tropischen Temperaturen angenehm tragen. Deshalb sind leichte und luftige Textilien eine ideale Ergänzung des Outfits. Perfekt passen Poloshirts, da sie mit Kragen und Knopfleiste klassische Elemente des Herrenhemds aufgreifen und durch das strukturierte, strapazierfähige Piquetgewebe toll zu Stylings im Military Look aussehen.

Damen dürfen getrost zu High Heels greifen, denn Schuhe und Accessoires nehmen dem gewollt strengen Erscheinungsbild ein wenig von seiner Härte. Ein heller Leinenrock, ein khakifarbenes Shirt und elegante Sandaletten sind eine sommerlich leichte Kombination, mit der Sie sowohl im Büro als auch beim Bummel über die Strandpromenade eine gute Figur machen. Auffälliger wird es, wenn Sie eine Jacke im Uniformstil zu einer Chino und einem Shirt mit Camouflage-Druck kombinieren.

Urban Classics Ladies Peached Bomber JacketDer Military Style sehr feminin interpretiert

Alle tarnenden Nuancen passen hervorragend zur Jeans in Navy Blau. Wählen Sie als Basis des Military Style ein schmal geschnittenes Modell zum klassischen Tropenhemd, das Sie leger über der Hose tragen. Mit einem breiten Gürtel zaubern Sie eine schöne, weibliche Taille. Schlanke Damen können das Hemd auch lässig über dem Bauch verknoten, ein sommerlich leichter Look mit dem Sie auf dem Weg zum Strand garantiert die Blicke auf sich ziehen. Möchten Sie den Military Look extrem modisch stylen, wählen Sie zu einer Chino in Olivgrün ein Oberteil in sattem Koralle, kräftigem Hellblau oder Weiß.

Mit einer Army-Cap oder einer Cuba Cap vervollständigen Sie das Styling. Diese Mützen wurden von den Soldaten zum Schutz vor großer Hitzeeinwirkung und dem gleißenden Sonnenlicht getragen, weshalb sie hervorragend zu diesem Outfit passen. Durch die leicht zylindrische Form wirken sie strenger als typische Baseball-Caps. Der freiliegende Schirm beschattet außerdem nahezu das gesamte Gesicht. Verzichten Sie beim Schmuck auf Stilbrüche und setzen Sie lieber auf natürlich wirkende Stücke wie Lederbänder mit Metallic-Elementen.

Cuba & Tank Caps von Atlantis

Ideal für alle, die bei Wind und Wetter draußen unterwegs sind

Der Military Look begeistert aber nicht nur die Damenwelt, auch Herren fühlen sich in dieser legeren Mode ausgesprochen wohl. Basis ihres Outfits sind Chinos oder Bluejeans, die durch eine interessante Camouflage Jacke und Shirts in Tarnfarbe abgerundet werden. Twillhose und Hemd können Sie in der Übergangszeit auch mit einem stylischen Bodywarmer ergänzen. Diese Westen sind immer dann perfekt, wenn es für eine Jacke schon zu warm, für das solo getragene T-Shirt jedoch noch zu kalt ist. Modelle mit Kälteschutz-Ausstattung sind ideal für sehr kühle, regnerische Tage.

SOL´S Reporter Jacket WildBesonders authentisch wirken Reporter Jackets, jene Westen mit den vielen Taschen in unterschiedlichen Größen, die auch beim Militär zum Einsatz kommen. Alle unterwegs benötigten Gegenstände können Sie hier direkt am Mann tragen und haben die Hände frei. Ein tolles Outfit für Aktivitäten am Wochenende oder Kurztrips, mit dem Sie nicht nur optimal angezogen sind, sondern gleichzeitig Ihren Sinn für Mode beweisen.

Wir sind uns sicher, auch Sie werden sich in dieses Styling mit Hingucker-Garantie verlieben.

Je nachdem wie Sie die Einzelstücke kombinieren, entstehen sehr tragbare, stilvolle oder legere Zusammenstellungen. Eben diese Vielseitigkeit macht den Military Style zu einem Modeklassiker, mit dem Sie bei jeder Gelegenheit perfekt gekleidet sind. Sie sind unsicher, ob Ihnen dieser Modetrend steht? Dann tasten Sie sich doch einfach mit unkomplizierten Accessoires wie einer schicken Army-Cap oder einem Shirt in Tarnfarben an diesen Look heran.