Startseite | Outfits | Mit Basic-Mode ins Büro
© .shock / Fotolia.com
© .shock / Fotolia.com

Mit Basic-Mode ins Büro

« Die perfekte Business-Kleidung »

Montagmorgen, ein wichtiges Meeting steht an und Sie sind spät dran. In der Eile müssen Sie auch noch ein schickes Büro-Outfit zusammenstellen und stehen einmal mehr ratlos vor dem Kleiderschrank. Aus den verschiedenen Basics stilsichere Business-Kleidung zusammenzustellen ist manchmal eine kleine Herausforderung. Schließlich soll das Outfit solide und gepflegt wirken, gleichzeitig müssen Sie sich darin aber auch den ganzen Tag wohlfühlen. Halten Sie sich an unsere Grundregeln, können Sie vor dem Chef und den Kunden sicher und kompetent auftreten und punkten mit Ihrer Erscheinung.

Business Casual – Leger und dennoch stilvoll

Premier Workwear Krawatte Uni-Fashion Colours PW765Der aus dem Englischen kommende Begriff Casual bedeutet wörtlich übersetzt zwar lässig, mit Business Casual ist aber beileibe keine legere Freizeitkleidung gemeint. Auch wenn seit den späten 1960er Jahren die sehr konservative Kleiderordnung in vielen Büros zunehmend gelockert wurde heißt dies nicht, dass Schlabbershirts und Jogginghosen im Büro erlaubt sind. Immer noch gilt die Regel, dass Sie sich in Sachen Mode der Bürokleidung Ihrer Kollegen und der des Chefs unterordnen sollten. Bevorzugt Ihr Chef als Business-Kleidung Cordhosen, T-Shirts und sportliche Schuhe wäre es unangemessen wenn Sie im Kostüm oder Anzug erscheinen würden. Gerade vor einem Bewerbungsgespräch ist es deshalb hilfreich, sich ein wenig über die Kleidungsgepflogenheiten des Unternehmens zu informieren.

Premier Workwear Womens Coolchecker Piqué Polo PW616Was ist Smart Casual?

Welche Bürokleidung Sie tragen können, hängt auch vom ausgeübten Beruf ab. In einer Webdesign-Agentur und in vielen kreativen Berufen lautet die ungeschriebene Kleiderordnung Smart Casual. Hierunter versteht man gepflegte Freizeitmode, deren Stil irgendwo zwischen leger und dem Business Casual liegt. Wählen Sie beispielsweise eine zweiteilige Kombination aus den Basics Rock, Hose und Bluse oder Shirt, so sind Sie in jedem Fall richtig gekleidet. Die Smart Casual Business-Kleidung darf durchaus modisch sein, auf sehr auffällige Muster sollten Sie bei dieser Bürokleidung jedoch verzichten.

Brook Taverner Sophisticated Collection Sakko Avalino BR603Dressy Casual: Die eleganteste Geschäfts-Kleidung

Meist gilt diese Kleiderordnung für repräsentative Events, Abendveranstaltungen oder Messen. Jeans und Turnschuhe sind hier absolut verpönt, denn es ist sehr edle Business-Kleidung gefragt. Herren sollten in jedem Fall zu Anzug und Krawatte greifen, für Damen ist das Kleine Schwarze die perfekte Wahl. Auch ein fließender Rock mit Seidenbluse und Kostümjacke entspricht dem Dressy Casual.

Business Casual: Die Alltagsmode für das Büro

Henbury Men`s Classic Short Sleeved Oxford Shirt W515Bei diesem Dresscode, der wohl in den meisten Büros gelten dürfte, sind nochmals Abstufungen entsprechend der Position zu machen. Bei Business Casual wird deshalb weiter unterschieden in „Executive Business Casual“, „Standard Business Casual“ und „Basic Business Casual“. Manager tragen Anzüge und Kostüme, die sich durch ihren guten Sitz und die hohe Qualität der Stoffe auszeichnen, da Sie das Unternehmen auch durch ihre Kleidung repräsentativ vertreten. Lange Hosen sind im Standard Business Casual verpflichtend und die Schuhe sollten geschlossen sein. Bei einfachen Angestellten schließt sich die Schere zur Bürokleidung im Smart Casual. Hier sind auch Basics wie Jeans und T-Shirt erlaubt, sofern diese gut zusammenpassen und einen gepflegten Gesamteindruck vermitteln.

Brook Taverner One Collection Rock Pluto BR680Röcke und Hosen, die Basics der Business-Kleidung

Mit einem Rock sind Sie im Büro immer gut gekleidet. Dieser sollte jedoch in jedem Fall eine mindestens knieumspielende Länge haben. Die in diesem Sommer sehr modischen Maxiröcke sind ebenso fehl am Platz wie ein Minirock, der irgendwo über dem Knie endet. Immer schick sind Bundfaltenhosen oder gerade geschnittene Stoffhosen, die Sie mit einer Schluppen- oder Hemdbluse und einem Blazer zu stilvoller Bürokleidung kombinieren können.

Henbury Ladies Chino Trousers mit Teflon W602Jeans im Büro – durchaus erlaubt

Jeans haben sich als modische Basics auch im Büro etabliert. Allerdings sollten Sie auf Modelle mit ausgefallenen Waschungen und die Lieblingsjeans im Used Look verzichten. Ist die Waschung gleichmäßig und dunkel, können Sie diese mit Basics wie einem Poloshirt und einem Blazer auch im Büro tragen. Der Schnitt sollte klassisch sein, hautenge Jeggins und bequeme Boyfriend Jeans sind hingegen unangebracht. Unser Tipp: Chino Hosen sind eine modische und schicke Alternative zu Jeans. Kombiniert mit Pumps und farbigen Blusen oder Shirts machen Sie in dieser Hose im Büro eine tolle Figur.

Blusen – schicke Basics die immer gehen

CG Workwear Bluse Ferrara Lady CGW640Egal ob es sich um eine klassische weiße Bluse, ein zurückhaltend gemustertes Modell oder eine Tunika handelt, Blusen sind die perfekte Business-Kleidung. Auch wenn schreiend bunte Farben der Freizeitmode vorbehalten sind, dürfen Sie bei dieser Bürokleidung durchaus einen modischen Farbton wählen, der in starkem Kontrast zur Hose steht. Da Baumwollstoffe häufig sehr knittern, sollten Sie für das Büro Blusen und Hemden wählen, die bügelfrei sind. Die speziell ausgerüsteten Gewebe dieser Basics lassen sich nicht nur wesentlich einfacher bügeln, sondern neigen auch beim Tragen kaum zum Knittern. Damit sich der BH unter der Bluse nicht abzeichnet, sollten Sie ein weißes oder hautfarbenes, glattes Modell wählen. Bei sehr durchsichtigen Kleidungsstücken empfiehlt es sich, ein Trägershirt unterzuziehen.

Kustom Kit Workwear Polo Superwash K400T-Shirts und kurzärmelige Hemden: Nicht überall gerne gesehen

In Japan ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass die Angestellten in den heißen Sommermonaten das Sakko ablegen müssen und darunter kurzärmelige Hemden zu tragen haben. In unseren Breiten ist der Dresscode jedoch ein anderer: Hemden mit kurzen Ärmeln sollten Sie nur unter einem Sakko tragen und dies nur dann ablegen, wenn es in Ihrer Firma üblich ist. Den Spagat zwischen lässigem T-Shirt und Hemd schaffen Poloshirts spielend. Die eigentlich aus der Sportmode stammenden Shirts für Damen und Herren wirken durch die Knopfleiste und den kleinen Kragen sehr gepflegt und gelten deshalb als Basics der Business-Mode. Poloshirts sehen auch unter einem Blazer oder Sakko extrem schick aus und vermitteln stets ein angenehmes Erscheinungsbild. Damen sollten bei der Büro-Kleidung darauf achten, dass die Ärmel des T-Shirts nicht zu kurz sind, damit der seriöse Eindruck nicht verloren geht. Auf große und sehr auffällige Drucke sollten sowohl Damen als auch Herren verzichten.

Die gepflegte Kleidung fürs Büro

C.G. Workwear Ofena Lady Trousers CGW82010Egal wie heiß es draußen ist, widerstehen Sie der Versuchung sich im Büro Kühlung durch möglichst luftige Outfits zu verschaffen. Ein zu tiefer Ausschnitt, ein sehr kurzer Rock und offene Sandalen oder Flip-Flops sind selbst bei hochsommerlichen Temperaturen im Büro verpönt. In den meisten Unternehmen werden auch ärmellose Blusen, Rocklängen die kürzer sind als knieumspielend sowie Schuhe, welche die Zehen zeigen, nicht gerne gesehen. Auf Strümpfe dürfen Damen nur dann verzichten, wenn Sie sehr gut rasierte und gepflegte Beine haben. Eine gute Wahl hingegen sind locker fallende Kleider und Röcke, die Sie mit Basics wie einer Bluse oder einem Poloshirt kombinieren. Setzten Sie bei Business-Kleidung für den Sommer stets auf kühl auf der Haut liegende Naturfasern wie Baumwolle, Seide oder Leinen.

Schuhe und Accessoires passend wählen

Sorgfältig ausgewählte Accessoires runden das Erscheinungsbild formvollendet ab. Weniger ist auch hier, wie so oft, mehr, denn zu viel Schmuck wirkt schnell überladen. Ein hübsches Seidentuch, das auch lebhaft gemustert sein darf, sorgt für Abwechslung und verleiht den Basics der Business-Kleidung eine immer wieder neue Optik. Schmuck sollten Sie eher sparsam einsetzen. Stimmen Sie die einzelnen Schmuckstücke und die Uhr in Stil und Farbe aufeinander ab. Modeschmuck sollte mit Bedacht gewählt werden, da er häufig nicht seriös genug wirkt. Schuhe, Gürtel und Handtasche sollten möglichst den gleichen Farbton haben, damit der Gesamteindruck harmonisch wirkt.