Startseite | Lifestyle | Nude Look
© cherry_d / Fotolia.com
© cherry_d / Fotolia.com

Nude Look

«Natürlicher: Geschminkt ungeschminkt aussehen»

Der Nude Look steht bei Hollywood Stars und Models hoch im Kurs und gilt inzwischen als moderner Klassiker des Make-ups. Im Gegensatz zu überschminkten Gesichtern, knallig roten Lippen und breiten Lidstrichen setzt dieser natürliche Look auf dezente Farben und sehr zurückhaltende Schminke. Er betont dadurch Ihre positiven Seiten und wirkt sehr gepflegt, aber keineswegs langweilig. Foundation, Concealer, Puder, Lidschatten und Lippenstift in zarten Farben und Texturen passen hervorragend zu den modischen Basics der Alltagsgarderobe und lassen Sie natürlich schön aussehen.

Unsichtbar und doch sichtbar

Im Gegensatz zum dramatischen Make-up schlägt ein natürlicher Look leise Töne an und steht für mädchenhafte Natürlichkeit. Je nach gewählter Intensität wirkt er extrem edel, sanft schmeichelnd oder feminin apart. Einfach keine Schminke zu benutzen ist deshalb nicht Nude. Auch wenn ein natürliches Make-up aussieht, als hätten Sie keinerlei Schminke aufgetragen, erzielt er nahezu unsichtbar eine überraschend kraftvolle Wirkung. Da durch Foundation und Puder der Hautton durchschimmert, sieht der perfekt geschminkte Teint fein und ebenmäßig aus. Die Lippen werden für den natürlichen Look besonders betont, allerdings in eher zarten Tönen. Je nach Typ können Sie die Lippenfarbe der Hautfarbe nahezu angleichen oder alternativ einen Hauch von Rot auftragen. Das Augen Make-up ist recht unauffällig und kann sogar ausschließlich aus transparenter Wimperntusche bestehen. Möchten Sie Lidschatten verwenden, sollte sich die Farbpalette im braunen Farbbereich bewegen. Rouge zaubert etwas Farbe auf die Wangen, leuchtend rote Apfelbäckchen sind jedoch tabu. Erwünscht ist eine transparente Frische, die kaum auffällt. Ob beim Sport, im Büro oder zum Ausgehen: Dieses dezente Make-up ist perfekt für alle Gelegenheiten und unterstreicht natürliche Schönheiten.

© iuricazac / Fotolia.com
© iuricazac / Fotolia.com

Ein natürlicher Look bringt Haut zum Strahlen

Was in der Mode die Basics sind, ist beim Nude Make-up die Foundation – ohne sie geht nichts. Grundlage der Schminke ist eine auf Ihren Hauttyp abgestimmte Tagescreme oder Make-up-Base. Lassen Sie das Produkt ausreichend lange einziehen, dann hält der darüber aufgebrachte Concealer besser. Wählen Sie diesen für den natürlichen Look stets einen Ton heller als Ihren Hautton. Unter den Augen aufgetragen und sanft eingeklopft kaschiert er Augenränder und sorgt für einen strahlenden Blick. Leiden Sie unter Rötungen oder kleinen Pickelchen, decken Sie diese mit einem Concealer genau im Hautton ab. Dadurch werden die winzigen Makel, unter denen wohl jede Frau zu leiden hat, nicht zusätzlich betont. Tragen Sie im Anschluss an der Stirn beginnend das Make-up auf und klopfen Sie es so gründlich in den Teint ein, damit es nicht mehr auffällt. Ein Übergang zum Hals darf nicht mehr zu sehen sein. Ein Hauch Puder fixiert die Foundation, sodass sie lange hält.

Lippen und Augen Make-up

Die Augen werden nur leicht betont, damit der natürliche Gesamteindruck erhalten bleibt. Perfekt wirkt Lidschatten in einem hellen, matten Braunton. Schattieren Sie das Lid bis zu den Augenbrauen aus und verwischen Sie die Übergänge, so sieht das Ergebnis sanft und natürlich aus. Mit dem gleichen Lidschatten können sie am unteren Lidrand eine zarte Linie ziehen. Nachdem Sie die Wimpern mit einer Wimpernzange in Form gebogen haben wird Tusche aufgetragen. Schwarze Tusche bleibt bei diesem Look Frauen vorbehalten, die von Natur aus dunkelbraune oder schwarze Haare haben. Wählen Sie einen natürlichen Braunton und tuschen Sie alle Härchen, auch jene am inneren und äußeren Augenwinkel, gründlich. Das rahmt die Augen ein und lässt sie größer und strahlend wirken. Die Wangenknochen werden durch Rouge in einem pudrigen Pfirsichton hervorgehoben. Übergänge gut verwischen, damit ein natürliches Aussehen erhalten bleibt. Die Lippen können Sie für einen extremen Transparent-Look einfach mit etwas Foundation tönen. Aber Achtung, das wirkt schnell sehr blass. Verwenden Sie alternativ einen Lippenstift oder Gloss in einem Nude-Ton. Neigen Sie zu trockenen Lippen oder Lippenfältchen, ist diese Art des Stylings perfekt für Sie. Benutzen Sie statt Lippenstift einen leicht getönten, pflegenden Lippenbalsam. Diesen können Sie während des Tages immer wieder neu auftragen und so für die Extraportion Pflege der empfindlichen Lippenpartie sorgen. Abgerundet wird ein natürlicher Look durch einen zu Lippenstift oder Augen-Make-up passenden Nagellack.

© fotofabrika / Fotolia.com
© fotofabrika / Fotolia.com

Basics im Nude-Style

„Nude“ bedeutet übersetzt nackt und bezeichnet in der Mode Outfits in edlen, pudrigen Nichtfarben, die dem natürlichen Hautton ähneln: Gebrochenes Weiß, elegantes Beige, weiche Pfirsich- und Apricot-Töne sowie helles Braun. Nichts wirkt so sophisticated, edel und gleichzeitig clean wie Garderobe im Nude-Style, deren Ton der Haut schmeichelt und die den Körper zart umhüllt. Ein natürlicher Look steht eigentlich jeder Frau, sofern Sie die für Sie richtigen Farben und die zu ihrem Typ passenden Materialien wählen. Der Ton von T-Shirt oder Bluse darf dem eigenen Hautton nicht zu ähnlich sein, sonst verschwimmen die Übergänge und die Figur erweckt den Eindruck von zu wenig Kontur. Damen mit sehr hellem Teint stehen pudrige Rosétöne hervorragend, während dunklere Typen eher Abstufungen in Richtung taupe wählen sollten. Vermeiden Sie es, Nude-Farben einheitlich zu tragen, denn das lässt Sie rasch blass und unscheinbar aussehen. Kombinieren Sie stattdessen die natürlichen Töne in unterschiedlicher Intensität mutig miteinander, das sorgt für Spannung. Perfekt ist ein natürlicher Look, wenn Sie auf den Kontrast verschiedener Materialien setzen. Wählen Sie beispielsweise ein Piqué-Poloshirt, ein glänzendes Seidentuch und darüber eine Jacke in grobem Strick, kombiniert mit einer nudefarbenen Jeans. Mädchenhaft elegant wirkt Nude durch die häufig eingesetzten fließenden Gewebe wie Viskose-Jersey oder Seide. Mit kleinen Perlen, Kristallen oder Pailletten bestickte Shirts und Jacken in Nude-Tönen sehen aus, als wären die Schmuckelemente auf den eigenen Körper geklebt.

L188 SOLS Organic Cotton Women T-Shirt L187 SOLS Organic Cotton Men T-Shirt

Haben sie das Gefühl, in Nude blass und farblos zu wirken, setzen Sie doch einfach farbige Akzente. Die femininen Farbtöne passen hervorragend zu allen Farben der Basics wie schwarz, dunkelbraun, marineblau oder weiß. Selbst mit den aktuell sehr modernen Knall- und Neonfarben lassen sich die sanften Töne kombinieren. Schmuck, Taschen und Schuhe geben Ihrem modischen Outfit den letzten Schliff.