Startseite | Lifestyle | Packliste für den Sommerurlaub
© sebra / Fotolia.com

Packliste für den Sommerurlaub

« Diese Kleidungsstücke dürfen nicht fehlen »

Endlich ist es wieder an der Zeit, die Koffer zu packen und den Urlaub zu genießen. Mit einer gelungenen Packliste für den Sommerurlaub geht das Kofferpacken ganz schnell und vor allem effektiv vonstatten. Aber was ist beim Verreisen wirklich notwendig? Und welche Basics dürfen Sie nicht vergessen?

Auf in den Urlaub – einfach besser packen

Sommerzeit, Kofferpackzeit: Vor der Entspannung steht noch ein bisschen Hektik an, wenn es darum geht, alles für die Reise vorzubereiten und zu überlegen, was denn alles mit ins Gepäck soll. Vor allem bei der Wahl der richtigen Kleidung kommen so manch einer ins Grübeln. Anstatt wahllos alle Lieblingsstücke in den Koffer zu werfen, hilft es, gezielt eine Packliste für den Sommerurlaub anzufertigen und direkt komplette Outfits zusammenzustellen. Dabei macht es Sinn, verschiedene mögliche Wetterbedingungen zu beachten, um für überraschende Eventualitäten gerüstet zu sein.

Mann packt seinen Koffer
© DragonImages / Fotolia.com

Herren sind mit simplen Kombinationen aus T-Shirt und halblanger Freizeithose sowie bequemer Unterwäsche und Socken meist bestens bedient. Eine Jeans zum Ausgehen darf natürlich auch nicht fehlen. Eventuell sollte ein Hemd mit, falls Sie vorhaben, einen Abend in einer vornehmeren Lokalität zu verbringen. Damen hingegen haben wie so oft die Qual der Wahl. Dabei sollten Urlauberinnen in jedem Fall auf praktische Eigenschaften der auserwählten Stücke setzen, etwa:

  • vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • natürlich Materialien
  • für den Notfall leichte Waschbarkeit per Hand sowie Knitterfreiheit

Damen-Grundausrüstung für ein bis zwei Wochen Sommerurlaub

Zunächst dürfen zwei Maxikleider auf die Packliste. Denn sie vereinen direkt ein gesamtes Outfit in sich und können zu vielerlei Gelegenheiten getragen werden. Sie eignen sich sowohl für den Stadtbummel, zum romantischen Dinner oder zur abendlichen Cocktailparty an der Strandpromenade. Ebenso wenig fehlen sollten Shorts und ein kurzer Rock. Sollten Schlechtwettertage im Urlaub zu befürchten sein, können Strumpfhosen Abhilfe schaffen. Sie machen kurze Unterbekleidung im Handumdrehen kältetauglich und beanspruchen im Koffer nicht viel Raum. Wer eine leichte und lange Hose bereits bei der Anreise trägt, spart zusätzlich Platz.

Damen-Grundausruestung fuer ein bis zwei Wochen Sommerurlaub
© Freedomz / Fotolia.com

Dazu kommen sechs leichte Oberteile, die bei Bedarf einfach schnell per Hand ausgewaschen werden. Ob Basic-Shirts von Fruit of the Loom oder minimalistische Spaghetti-Tops bleibt den persönlichen Vorlieben überlassen. Aber wie wäre es mit Marineblau als sommerlicher Alternative zum beliebten Schwarz? Der Ton ist ebenso vielseitig, ruft jedoch nach Strand und Meer. Anders als auffällige Statement-Pieces lassen sich die Basic-Tops facettenreich kombinieren und gewinnen deshalb das Rennen um das begehrte Mitreiseticket.

Die perfekten Urlaubsbegleiter im Überblick – was muss auf die Packliste?

Neben maximal zwei Bikinis oder Badeanzügen und natürlich ausreichend Unterwäsche dürfen einige weitere Mode-Basics auf Ihrer Packliste für den Sommerurlaub nicht fehlen.

Leichter Strickpulli

Da im Urlaub auch die Abende und Nächte zum Tag gemacht werden, darf ein wärmender Pulli oder Cardigan nicht fehlen – zumindest dann, wenn es Sie in Regionen verschlägt, in denen gemäßigtere Temperaturen vorherrschen. Anders als die im Alltag gängigen Leder- und Jeansjacken lässt sich die softe Knitwear leicht im Koffer verstauen und ist ebenso unkompliziert zu kombinieren.

premier-workwear-ladies-v-neck-knitted-sweater

Sommerkleid

Der Klassiker für Strandspaziergänge wie auch aufregende Sightseeing-Tage muss natürlich mit auf die Packliste für den Sommerurlaub. Es gibt unzählige Varianten: Midi- bis Mini-Länge, florale Muster und leuchtende Farben sowie figurbetonte Schnitte bis hin zu purer Luftigkeit. Das gewählte Modell sollte genau passen und sich anfühlen wie eine zweite Haut. Am besten schon zuhause ein paar Mal tragen, um vor der Urlaubsreise zu prüfen, ob es ideal sitzt.

sols-cocktail-dress

Weiße Leinenhose

Endlos viele Kombi-Möglichkeiten erlaubt einer der Sommer-Klassiker schlechthin. Lange Hosen im luftig weiten Schnitt und in hellen Tönen liegen derzeit außerdem absolut im Trend. Sie bieten einen natürlichen Schutz vor der Sonne und bedecken mögliche Problemzonen, ohne Sie ins Schwitzen zu bringen. Wenn Röcke und Kleider einmal zu unpraktisch sind, bietet die weiße Leinenhose umfassende Bewegungsfreiheit. Es gilt lediglich, auf eine hochwertige und nicht zu durchsichtige Qualität zu achten. Hautfarbene Höschen darunter bewähren sich jedoch auch bei sehr dünnen Stoffen.

Koffer packen fuer den Sommerurlaub
© Tierney / Fotolia.com

Luftiger knielanger Rock

In diesem Sommer sind vor allem knielange Röcke beliebt – und das aus gutem Grund. Auch sie eignen sich als natürlicher Sonnenschutz, da sie immerhin die kompletten Oberschenkel leicht bedecken. Dazu sehen sie an wirklich jedem Figurtyp stylisch aus und betonen die Vorzüge sowohl weiblicher Rundungen als auch zarter Gazellenbeine.

brook-taverner-one-collection-rock-pluto brook-taverner-sophisticated-collection-numana-straight-skirt

Leichte weiße Baumwoll- oder Leinenbluse

Wenn die Sonnencreme mal aus ist, sind weiße Hemden, Blusen oder Tuniken aus natürlichen Materialien eine perfekte Alternative. Langärmelige Modelle schützen den gesamten Oberkörper zuverlässig. Auf die Packliste für die Strandtasche gehört ein solcher Allrounder unbedingt. Denn auch beim Weg zur Strandbar oder bei kleinen Spaziergängen sind die leichten Teile ganz schnell über den Bikini gezogen.

seidensticker-womens-blouse-slim-fit-longsleeve

Regencape

Damit nicht ein einziger kostbarer Tag im Urlaub ins Wasser fällt, rüsten sich Aktive mit einem soliden Regencape aus. Ein Regenponcho schützt zuverlässig vor Nässe. Das Modell Oxford kommt in verschiedenen Farben und in praktisch verpackter Form. Apropos Aktivurlaub: Neben sommerlichen Strandoutfits gehört für Entdecker und Action-Freunde auch ein Paar Sneaker, Lauf- oder Wanderschuhe auf die Packliste.

regenponcho-oxford stormtech-aerolite-packable-rain-poncho

Praktische Accessoires nicht vergessen

Neben den Kleidungsstücken sollten einige kleine und hilfreiche Accessoires ihren Weg auf die Packliste für den Sommerurlaub finden.

Die richtige Kopfbedeckung zum Schutz gegen Sonnenstrahlen

Wir lieben Sonne und heiße Tage, jedoch kann übermäßige Hitze durchaus nachteilig sein. Um Ihrem Kopf etwas Kühlung zu gewähren, sollten Sie auf jeden Fall eine Kopfbedeckung in Form eines Hutes oder einer Cap mitführen. Beliebt sind klassische Strohhüte oder Fedoras. Als besonders facettenreich erweisen sich Bandanas in knalligen Farben.

beechfield-fedora strohhut-paglietta

Taschen für allerhand Kleinigkeiten

Ob Sonnencreme, Sonnenbrille, Lippenstift oder Handspiegel – wenn Sie zum Strand gehen oder anderweitig einen Ausflug unternehmen müssen all diese Kleinigkeiten untergebracht werden. Daher ist es nie verkehrt, kleine Handtaschen oder Rucksäcke mitzuführen, die ausreichend Platz für solche Accessoires bieten, aber nicht zu wuchtig sind. Jute Bags sind wie gemacht dafür. Zunächst lassen sie sich im Koffer platzsparend zusammenlegen und entfalten danach ein ungeahntes Volumen.

westford-mill-cotton-pocket-jute-midi-bag westford-mill-jute-stuff-bag

Gut gepackt heißt besser erholt

Eine clevere Packliste für den Sommerurlaub spart Zeit und Sorgen: Schließlich gehen Sie so absolut sicher, dass nichts in Vergessenheit gerät. Ist der Koffer erst einmal für alle Belange von Strand über City bis Party sinnvoll gepackt, entfällt im Urlaub selbst die typische Alltagsfrage: Was ziehe ich an? So wird die freie Erholungszeit nochmal ein gutes Stück entspannter.