Startseite | Outfits | Rockabilly Style
© BillionPhotos.com / Fotolia.com

Rockabilly Style

« Der Look mit Rock n‘ Roll »

Musik, die Mode der 50er und Oldtimer sind die tragenden Elemente des Rock n´ Roll Style. Modisch ist der Rockabilly Look aber beileibe kein Einheitsbrei aus Petticoat und taillenkurzen Strickpullovern. Manche Damen und Herren, deren Herz am Lebensgefühl der Fifties hängt, kleiden sich sehr elegant. Andere bevorzugen den eher derben und sehr kreativ ausgelebten Worker-Style dieser Zeit und auch der Marine Look erlebt durch die 50s-Jahre-Mode ein Revival.

Die 50er – das Jahrzehnt der modischen Gegensätze

Eines der typischen Merkmale der Damenmode der 50er Jahre ist die ausgesprochen attraktive Betonung der femininen Silhouette. Die harten Kriegsjahre waren endlich vorüber und die Damen wollten wieder mehr Weiblichkeit zeigen.

Urban Classics Ladies Velvet Plisse SkirtWährend die Oberteile meist eng am Körper anliegen schwingt der sich über dem Petticoat bauschende Rock bei jedem Schritt. Kostüme mit Pencilskirt, tailliertem Blazer und teils sehr aufwendig gearbeitetem Revers sind bis heute ein Zeichen zeitloser Eleganz. Die in den Kriegszeiten auch für Damen in Mode gekommenen Hosen wurden sehr elegant kombiniert, legendär sind die weiten Modelle mit hochgezogenem Bund im Marine-Stil sowie die durch Audrey Hepburn berühmt gewordene Caprihosen. Die Dame von Welt trug Hut, der farblich perfekt auf die Kleidung abgestimmt wurde. Nach dem Vorbild James Deans und Elvis Presleys trugen die Herren als äußeres Zeichen der Rebellion gegen die überholten Sitten ihrer Eltern lässige Jeans, schmal geschnittene T-Shirts und derbe Lederjacken.

Der Rockabilly Style für Damen

In einer Zeit, in der die Mode ausgesprochen casual geworden ist, fragt man sich, wie es die Damen in den Fifties geschafft haben, mit ihren äußerst beschränkten Mitteln stets so adrett und gepflegt auszusehen. Allerdings sind bei genauem Hinsehen die Kleidungsstücke dieses Jahrzehnts nicht immer alltagstauglich. Deshalb werden bei der modern umgesetzten 50er Jahre Mode feminine Stücke mit Pieces kombiniert, die in dieser Zeit eigentlich den Männern vorbehalten waren.

Urban Classics Ladies Neckholder Shirt

So können Sie beispielsweise als Basis ein Top mit Neckholder, das im Nacken gebunden wird, wählen. Hierzu passt eine knöchellange Rockabilly Jeans mit hoher Taille im Stil der 50er Jahre Mode.

Urban Classics Ladies Checked Flanell Shirt Urban Classics Ladies Turnup Checked Flanell Shirt

Toll darüber: Eine rot-schwarz karierte Bluse, deren Ärmel Sie leger aufkrempeln und die Sie in der Taille knoten. Ebenfalls toll: Ein im Marine Stil gestreiftes, figurnah geschnittenes Shirt, das Sie zu einer bis über die Knöchel hochgekrempelten, dunkelblauen Jeans oder Chino tragen. Mögen Sie Twin-Sets, diese eleganten Kombinationen aus kurzärmeligem Pullover oder T-Shirt und Cardigan im gleichen Farbton? Dieses Ensemble passt, ganz im Stil der 50s, ausgesprochen gut zu einem schmalen Pencil-Skirt.

Larkwood Short Sleeved Stripe T Shirt So Denim Ladies Lara Skinny Jeans

Zum Rock ’n‘ Roll trugen die Damen in den 50er Jahren Canvas-Turnschuhe. Besonders hübsch hierzu: Zarte Söckchen mit Spitzenrand, welche den mädchenhaften Touch des Outfits unterstreichen. Ein um den Kopf geschlungenes Bandana-Tuch, das mit einer Schleife über der Stirn geschlossen wird, rundet das Styling ab.

myrtle beach Bandana SOLS Bandana

Auch toll: Eine große, leuchtende Kunstblume, die sommerlichen Looks fantasievoll ergänzt. Hinreißende Schmuckstücke und Accessoires wie Handtaschen, die den Rockabilly Look von heute durch ihre Authentizität aufwerten, können Sie beispielsweise auf Flohmärkten entdecken.

50s Vintage für Herren

Das stylische Rockabilly-Outfit für Herren orientiert sich an dem, was die männlichen Vorbilder wie James Dean in den Fifties trugen. Häufig waren dies Kleidungsstücke, die im harten Arbeitsalltag sinnvoll waren. Darauf ist zurückzuführen, dass ein Workwear-Label wie kaum ein anderes für den Rockabilly Style steht: Dickies. Den stark strapazierten Hosen sah man ihren Einsatz an. Die Nähte waren ausgewaschen und der Stoff abgenutzt.

Heute wird diese Waschung als „used Look“ bezeichnet und passt hervorragend zum Stil der 50er.

Die Arbeitshosen saßen meist eher leger wie die Dickies DK 1000, aber auch Röhrenjeans waren modern. Für welchen Schnitt Sie sich entscheiden, bleibt also Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. In jedem Fall sollte die Rockabilly Jeans etwas zu lang sein, denn der Saum muss für einen authentischen Look umgeschlagen werden.

Dickies Stonewashed Jeans Boston

Hierzu passen weiße T-Shirts, die in den Fifties nicht mehr als reine Unterwäsche, sondern als sportive Alltagskleidung getragen wurden. Ein robuster Gürtel mit großer Schließe rundet das Styling ab.

SOLS Imperial Fit T-Shirt

Beliebt sind auch traditionelle Worker-Hemden mit rot-schwarzem Karo zur locker sitzenden Chino, bei denen Sie die Ärmel ebenfalls hochrollen.

Urban Classics Long Checked Flanell Shirt Urban Classics Side Zip Leather Shoulder Flanell Shirt

Die Herren der 50er Jahre hinderten ihre Hosen gerne mit Hosenträgern am Herunterrutschen. Dieses Accessoire passt deshalb ausgesprochen gut zu diesem Style. Unangefochtener Klassiker des Rock n´ Roll Style ist die schwarze Lederjacke.

CG Workwear Hosentraeger Moricone Urban Classics Leather Imitation Biker Jacket

Eine Schiebermütze und derbe Boots mit Kreppsohle oder Canvas Turnschuhe runden das Styling ab. Auf einer eleganten Tanzveranstaltung sind Sie mit einem klassischen Anzug, zu dem Sie ein weißes Hemd und eine schmale Krawatte tragen, perfekt gekleidet.

Atlantis Gatsby Street Muetze Atlantis Swing Muetze

Absolut authentisch wirkt das Outfit, wenn Sie ein Hemd wählen, dessen Ärmelmanschetten noch mit Manschettenknöpfen geschlossen werden. So kommt dieses nicht mehr alltägliche Zubehör der Herrengarderobe, das Sie vielleicht von Ihrem Vater oder Großvater geerbt haben, zu neuen Ehren.

Russell Collection Langaermeliges Oxford Hemd Russell Collection Langaermeliges Popeline Hemd

Wer sich im Rockabilly Look kleidet, sollte auch das übrige Styling darauf abstimmen. In den Fifties haben sich Frauen stark geschminkt, Augenbrauen und Wimpern wurden mit dunklem Kajal und Wimperntusche betont. Die Lippen sind typischerweise kirschrot.

Ohne Lockenwickler, Haarfestiger oder Spray kommen weder Damen noch Herren aus.

Ein wippender Pferdeschwanz oder eine in weiche Hollywood-Locken gelegte Frisur passt wunderbar, bei Herren sollte es eine charakteristische Elvis-Tolle oder eine durch Pomade gebändigte Frisur sein.