Startseite | Fashion | Rot und Braun kombinieren
© DenisProduction.com / Fotolia.com

Rot und Braun kombinieren

« Zwei Farben, die unscheinbar gut miteinander harmonieren »

Sie lieben es, Rot zu tragen, stehen vor dem Spiegel mit einem neuen Oberteil in der Hand und fragen sich: Welche Modefarbe passt dazu? Tatsächlich scheint es nicht ganz einfach zu sein, eine so dominante Farbe richtig zu kombinieren. Natürlich liegen Sie mit der Basicfarbe Schwarz nie falsch. Modeexperten empfehlen allerdings für die neue Herbst-Winter Saison 2019 eine andere Farbe. Rot und Braun kombinieren, wie geht das? Wir verraten Ihnen hier, was es mit der Kombination dieser beiden gegensätzlichen Töne auf sich hat und wie Sie harmonische Outfits zusammenstellen können.

Gegensätze ziehen sich an: Warum Sie Rot und Braun kombinieren sollten

Auf den ersten Blick scheint es sich um sehr gegensätzliche Farben zu handeln. Selten kommt man auf die Idee, diese beiden Töne in einem Outfit miteinander zu kombinieren. Wer sich mit Farbpsychologie beschäftigt, weiß, dass jede Farbe Empfindungen und Assoziationen hervorrufen kann. Die Farbenlehre nach Goethe zum Beispiel teilt die Töne in Primärfarben und Sekundärfarben ein und unterscheidet zwischen warmen und kalten Schattierungen. Dieser Farbenlehre nach ist Rot eine Primärfarbe, Brauntöne sind dies jedoch nicht, denn sie entstehen aus einer Mischung von Rottönen und Grün.

Modische Frau mit beigem Trenchoat und roten Stiefeletten
© Victoria Chudinova / Fotolia.com

Rottöne sind also in Braun enthalten und das mag der Grund sein, warum diese beiden Farben so wunderbar miteinander harmonieren. Rot allein erzeugt Aufmerksamkeit und signalisiert Energie, Macht und Leidenschaft. Women in Red: Frauen, die die Liebesfarbe tragen, fühlen sich selbstbewusst und attraktiv. Psychologen empfehlen deshalb solche Kleidung für das erste Date, um beim Partner gut anzukommen. Outfits, komplett in diesen knalligen und auffälligen Tönen, sind allerdings nicht unbedingt verführerisch, sondern können sogar aggressiv und arrogant wirken.

Karierte Hose, dunkelroter Oversize-Strickpullover, kleine braune Ledertasche, braune Lederstiefeletten, beiger Mantel
© NesolenayaAleksandra / Fotolia.com

Jetzt kommt der Kombipartner ins Spiel. Braune Farben haben eine ganz andere Wirkung auf uns Menschen als Rottöne. Der zurückhaltende Farbton strahlt Geborgenheit und Entspannung aus, wir empfinden Natürlichkeit und Erdverbundenheit. In der Mode steht die Trendfarbe für Tradition und Bequemlichkeit, kann aber ganz für sich allein betrachtet auch unscheinbar, traurig und altmodisch wirken.

Der Trick: Rote Farben mit Braun zu kombinieren bringt die besten Eigenschaften beider Farben optimal zur Geltung und mildert die negativen Wirkungen der einzelnen Töne.

So funktioniert Farbpsychologie in der Modewelt!

Lieblingsteile schick kombinieren

Ob mit Hosen, T-Shirts oder Poloshirts – ein Allover-Look in Rottönen kann traumhaft aussehen, doch nicht an jedem Tag ist man in der Stimmung, riesige Aufmerksamkeit zu generieren. Wer nicht ganz so mutig ist, wählt die Modefarbe Braun in Kombination. Sie mildert die Aufdringlichkeit roter Kleidung und wirkt etwas edler als das harte Schwarz. Solch eine Modekombination zeugt von einem besonderen Farbgefühl und drückt zeitlose Eleganz aus. Mit welcher Farbe könnte man besser seinen Look variieren, ohne zu bunt zu wirken?

Braune Damenhose und rote Bluse mit Schmuck
© DenisProduction.com / Fotolia.com

Da Brauntöne, Camel und Beige zu allen anderen Farben hervorragend passen, werden Klassiker in diesen Tönen gerne zu Lieblingsteilen, die nicht mehr aus dem Kleiderschrank wegzudenken sind. Sie sind zurückhaltend in der Farbwirkung und das Augenmerk wird schnell auf Material und Schnitt gelenkt. Es lohnt sich deshalb, in qualitativ hochwertige Stoffe, gute Verarbeitung und exzellente Passform zu investieren, wenn man Basics in Erdfarben kaufen möchte.

Das liegt im Trend: Gelungene Outfits für Damen

Zugegeben: Wenn Frauen an Modefarben denken, werden sie nicht zuerst auf Brauntöne kommen. Als Kombipartner statt Schwarz ist der Farbton allerdings leichter in die Garderobe einzubauen als Sie denken.

Jacke im Biker-Stil

So ist zum Beispiel die coole Lederjacke im Biker-Stil mit einem roten Pulli und knackigen Jeans ein echter Eyecatcher. Tauschen Sie die schwarzen Lieblingsschuhe gegen braune Stiefeletten aus und der Look ist perfekt.

Roter Pulli

Sportive Damen setzen auf einen weinroten Parka mit Fellbesatz an der Kapuze und tragen dazu eine dunkelbraune Stretchhose. Kuschelig im Herbst und Winter sind gemütliche Strickpullover mit roten und braunen Jaquardmustern im Ethnostil.

Weinroter Parka mit Fellbesatz an der Kapuze

Peppen Sie ein schokoladenbraunes Strickkleid mit frischen, knalligen Accessoires auf: Eine Statement-Kette oder ein Loop-Schal setzen trendstarke Akzente. Tragen Sie zum roten Kleid statt der alltäglichen, blickdichten schwarzen doch einmal dunkelbraune Strumpfhosen und dazu hohe Lederstiefel. Sie werden bewundernde Blicke ernten.

Frau mit hellbraunem Hut aus Wildleder und goldener Armbanduhr
© Victoria Chudinova / Fotolia.com

Für Liebhaberinnen des Bohemian Styles empfehlen wir einen Schlapphut zum gemusterten Hippiekleid mit Volants in Bordeaux und Lila. Wintertauglich wird das Outfit mit einer oversized geschnittenen Strickjacke in Handstrickoptik.

Sportive Girls tragen zum trendigen nougatfarbenem Hoodie aus samtigen Nickistoff enge Jeans, Sneakers und als Highlight ein Käppi.

So sollten Herren stilvoll braune Basics mit Rot kombinieren

In Sachen Mode sind uns die italienischen Männer immer ein Stück voraus. Wer in Mailand auf das Schuhwerk der Herren achtet, wird bei den meisten Business-Männern auf dem Weg zum Office braune Lederschuhe vorfinden. Schwarze Schuhe werden in Italien nur selten getragen. Warum? Schnürer, Stiefeletten oder Boots in Brauntönen wirken einfach stylischer als in Schwarz. Sie passen zusammen mit einem Gürtel in diesen Farben sowohl zu jedem Anzug als auch zu einer gepflegten Jeans.

Braune Lederschuhe fuer Herren
© Alexandra / Fotolia.com

Die Italiener machen es uns vor: Wenn die Schuhe stimmen, können Sie ganz entspannt ein sanftrotes Hemd oder einen leichten Merinopulli in Bordeaux zum braunen Freizeit-Sakko tragen. Ein ebenso farbiger Pulli mit V-Ausschnitt, Rundhals oder Rollkragen ist ein absolutes Must für einen modebewussten Herren im Herbst und Winter.

Koerperbetontes langaermeliges Hemd aus Tencel

Auch Business-Anzüge in Braun sind in Mode und können außer mit Rottönen auch mit jeder anderen Modefarbe vielseitig kombiniert werden.

Der Gentleman trägt zum camelhaarfarbenen Blazermantel einen dunkelroten Schal aus feinster Wolle.

Wer es rustikal liebt, bevorzugt einen Strickpullover mit Norwegermuster in Brauntönen mit rötlichen Akzenten oder peppt seine gemütliche Strickjacke in Erdtönen mit einem flauschigen, Loopschal aus Fleece auf.

neutral-scarf

Übrigens: Die beliebten Cordhosen sind wieder in Mode! Sie sehen in Brauntönen einfach am besten aus und passen perfekt zu karierten Hemden im kanadischen Holzfäller-Look.

Eine Kombination, die sich lohnt

Ob Kleid, Pulli oder Blazer: Rote und braune Kleidungsstücke und Accessoires zu kombinieren, sieht einfach stilvoll aus. Wer den Komplettlook in dieser Kombination nicht mag, setzt auf den Farbmix der beiden gegensätzlichen und doch harmonischen Farbtöne und liegt damit absolut im Trend. Probieren Sie es doch einmal aus!