Startseite | Accessoires | Sonnenhut, Strohhut und Co.
© Kzenon / Fotolia.com

Sonnenhut, Strohhut und Co.

« Kopfbedeckungen für heiße Sommertage »

Seit Jahrtausenden sind Kopfbedeckungen fester Bestandteil der Alltagsbekleidung, was sich sogar in zahlreichen Sprichwörtern niederschlägt. So kamen Frauen „unter die Haube“ und Kinder wachsen „wohlbehütet“ von ihren Eltern auf. Auch heute haben gerade Sonnenhüte noch lange nicht ausgedient. Gerade als mobiler Schattenspender in den Sommermonaten leisten sie wertvolle Dienste. Sie schützen empfindliche Gesichtshaut sowie den Nacken vor übermäßiger Sonnenbestrahlung und daraus resultierendem Sonnenbrand. Verbringen Sie einen ganzen Tag in der glühenden Sonne, riskieren Sie ohne Sonnenhut einen Sonnenstich oder Hitzschlag. Grund genug, sich einmal ein wenig näher mit den verschiedenen, modischen Ausführungen dieses Sonnenschutzes zu befassen.

Der Strohhut: Der Sonnenklassiker

Strohhüte erhalten Sie in den verschiedensten Macharten, sodass garantiert jeder einen Sonnenhut findet, der ihm steht und den individuellen Stil unterstreicht. Dank des leichten Materials und der durchlässigen Struktur kann die Luft hervorragend zirkulieren und das Haupt wird angenehm gekühlt. Auch die meist helle Naturfarbe trägt dazu bei, dass Sie selbst bei gleißendem Sonnenlicht einen kühlen Kopf bewahren. Dabei gilt: Je engmaschiger der Strandhut geflochten ist, desto besser ist der Schutz vor der Sonne.

Hellhäutige Personen und Menschen mit dünnem Haar sollten deshalb zu einem dicht verwobenen Strohhut greifen.

Strohhut PagliettaEin eingenähtes Schweißband saugt Transpirationsflüssigkeit auf und erhöht den Tragekomfort spürbar. Durch die Form oder ein Hutband in Kontrastfarbe können Sie den Strohhut farblich auf Ihr Styling abstimmen. In diesem Sommer extrem angesagt: Ein großer Schlapphut aus Stroh, um dessen Krempe Sie einen langen, gemusterten Schal binden. Ein tolles Accessoire zu romantischen Sommerkleidern im Boho-Style. Mit einem Western-Strohhut peppen Sie jedes Jeans-Outfit auf individuelle Weise auf. Er passt hervorragend zu kernigen Karohemden und Boots und ist dadurch der perfekte Begleiter, wenn es abends am Lagerfeuer romantisch wird.

Der Bucket Hat fischt nicht nur frische Fische

Dieser extrem lässige Sonnenhut hat sich in den letzten Jahren vom reinen Accessoire für Angler zum hippen It-Piece aller Modebewussten gemausert. Eimerähnlich geformt und mit kurzer Krempe schützt er nicht nur den Kopf, sondern auch die Nasenspitze und das Gesicht vor der Sonne. Gefertigt aus robustem Canvas trägt er sich selbst bei hohen Temperaturen angenehm leicht und kühl.

Atlantis Bucket Cotton HatDa dieser Strandhut nicht versteift ist, können Sie ihn klein zusammenrollen und in die Hand-, Hosen- oder Badetasche stecken, ohne dass er Schaden nimmt. Wundervoll oldschool in uni, mit Camouflage-Muster oder tollen Prints passt diese Kopfbedeckung hervorragend zu T-Shirt und Shorts oder Bikini und Badehose. Machen Sie es den Fashion-Bloggern nach und tragen Sie zum Bucket Hat eine geheimnisvoll verspiegelte Sonnenbrille, die in dieser Saison recht groß ausfallen darf. Fertig ist ein Sommer-Styling mit dem gewissen Etwas, mit dem Sie in der City oder in der Strandbar Furore machen.

Stilsicher mit Schildmützen

Auch diesen Sonnenhut gibt es unterschiedlichen Ausführungen. Die Ballonmütze mit Schirm ist locker geschnitten und sieht dadurch extrem lässig aus. Die Flat-Cap oder Schiebermütze hat ein flach gehaltenes Kopfteil und wirkt ein wenig klassischer. In dieser Form trug sie bereits der Waisenjunge Oliver Twist und sie wurde zum Markenzeichen von Stars und Sternchen unserer Tage. Die sehr modische Basecap zählt ebenfalls zu den Schildmützen.

Beechfield Linen Summer Gatsby myrtle beach 6 Panel Cap Heavy Cotton

Für den Sommer eignen sich Modelle aus Canvas besonders gut, die häufig für die zusätzliche Belüftung mit kleinen, umstickten Löchern ausgestattet sind. Durch das eingenähte Schweißband tragen sie sich auch bei hohen Temperaturen angenehm. Das große Schild beschattet die Augen und das Gesicht, der Nacken bleibt frei, was insbesondere beim Sport von Vorteil ist. Durch ein elastisches Flexfit-Band, einen Clipverschluss oder ein Klettband lässt sich die Weite der Caps regulieren, sodass sie nicht beim ersten Windstoß vom Kopf geweht werden. Schnell aufgesetzt dient die wandlungsfähige Schirmmütze als Sonnenschutz im Garten, beim Training, am Strand, auf dem Weg zum Bäcker oder einfach als modisches Accessoire im Casual Style. Kids lieben diesen Sonnenhut so sehr, dass sie ihn häufig nicht einmal im Haus absetzen wollen.

Der Trilby: Eine alte Hutform neu interpretiert

Dieser Hut mit schmaler, leicht nach oben gebogener Krempe, war in den 30er Jahren ausgesprochen modern. Zwei Einbuchtungen im vorderen Bereich sind charakteristisch.

Beechfield Straw Summer TrilbySie dienen der Griffigkeit, wurde die Kopfbedeckung in der damaligen Zeit doch höflich zum Gruß gezogen und deshalb häufig in die Hand genommen und abgesetzt. Für den Sommer ideal ist ein Trilby aus Stroh, der Herren und Damen gleichermaßen gut steht und durch ein hübsches Hutband sehr elegant wirkt. Haben Sie Mut, es muss nicht immer ein klassisch braunes oder schwarzes Hutband sein. In leuchtenden Modefarben wie grün oder pink passt es toll zur aktuellen Sommermode und macht aus dem Klassiker ein Accessoire, das nicht jeder hat.

Statt Sonnenhut Bandana Hat: Ein farbenfrohes Statement-Piece

Eigentlich handelt es sich bei Sonnenschutz gar nicht um einen Hut, sondern um ein kleines Tuch, das gefaltet und gebunden wird. Aus anschmiegsamer Baumwolle trägt es sich äußerst angenehm und passt durch die vielfältigen Musterungen und Farben perfekt zu sommerlich coolen Looks. In der Form mit festem Bund und Nackenbindeband lässt sich dieser „Strandhut“ besonders unkompliziert binden, sitzt sehr gut und sieht ausgesprochen sportiv aus.

myrtle beach Functional Bandana Hat Mit einem bunten Bandana können Sie wunderschöne Sommerfrisuren kreieren, denn es bändigt gleichzeitig langes Haar. Dabei benötigt das stylische Tuch kaum Platz in der Tasche. Gerade wer sonnenempfindlich ist, wird diese Eigenschaft zu schätzen wissen.

Ob in der Handtasche, in der Badetasche oder im Handschuhfach des Autos, das tolle Stück Stoff passt überall hinein und ist immer dann zur Stelle, wenn Sie einen ebenso hippen wie wirkungsvollen Schutz vor der Sonne benötigen.

Der Strohhut ist das Accessoire für den Sommer

Der Strohhut ist weit mehr als ein schickes Accessoire, denn er schützt die Haut des Kopfes und des Gesichts vor übermäßiger UV-Bestrahlung und einem daraus resultierendem Sonnenbrand. Nicht nur am Strand, sondern auch bei Outdoor-Aktivitäten, einem ausgedehnten Bummel durch die City und auf dem heimischen Balkon gehört ein Sommerhut, welcher Art auch immer deshalb zur Grundausstattung. Ob cooler Bucket Hat, Bandana, schicker Trilby oder Schildmütze, für jede Kopfform und jeden Typ findet sich passender Sonnenschutz, der dem Styling und der Gesichtsform entspricht.