Startseite | Fashion | T-Shirts selbst gestalten
© schulzfoto / Fotolia.com

T-Shirts selbst gestalten

« Individuelle Sommerkleidung mit Pfiff »

Langeweile im Kleiderschrank hat mit unseren Do-it-yourself-Tipps keine Chance mehr. Ein mit Textilfarben oder der Nähmaschine selbst gestaltetes T-Shirt ist ein Unikat, mit dem Sie garantiert die Blicke auf sich ziehen. Mit ein wenig Phantasie erschaffen Sie in kurzer Zeit coole Kreationen und werden zu Ihrem eigenen Modedesigner. Auch Kids haben einen Riesenspaß beim Textilien bemalen und sind mit Eifer bei der Sache. Ihnen fehlt das passende Geschenk für eine liebe Person? Ein selbst entworfenes Shirt ist ein nicht alltägliches Präsent, das sich für viele Anlässe eignet.

Die Basis – das T-Shirt oder andere Textilien

Aus hautsympathischer Baumwolle mit oder ohne Ärmel tragen sich T-Shirts bei Hitze sehr angenehm und sind deshalb die unverzichtbaren Basics der Sommergarderobe. Verwenden Sie in jedem Fall ein Custom T-Shirt von sehr guter Qualität. Sie haben dann länger Freude an ihrem textilen Kunstwerk, denn die Farben haften bedeutend besser und kommen strahlender zur Geltung. Besonders schön bemalen lassen sich sehr glatte Shirts. Doch auch ein sommerliches Tank-Top mit Baby-Rippe oder ein Piquet Polo mit feiner Struktur eignet sich sehr gut. Ebenfalls toll sehen bemalte Stofftaschen, Schürzen oder Flexfit Caps aus. Welchen Ton die Textilien haben ist unerheblich, da die modernen Farben sogar auf dunklen Nuancen hervorragend decken. Wählen Sie also unbesorgt Sommerkleidung in Ihrer Lieblingsfarbe und Ihrem Lieblingsschnitt.

Shirts in verschiedenen Farben

Wichtig ist, dass Sie alle Teile ohne Weichspüler vorwaschen, um Rückstände der Appretur vollständig zu entfernen. Lassen Sie die Teile anschließend trocknen und bügeln Sie diese, damit sie völlig glatt liegen. Schneiden Sie ein Stück stabile Pappe so zu, dass sie sich in das T-Shirt einlegen lässt und fixieren Sie diese am Rand mit Wäscheklammern. Dadurch wird verhindert, dass sich die Textilfarbe von der Vorder- auf die Rückseite durchdrückt.

An die Farben – fertig – los

Textilfarben erhalten Sie in verschiedenen Ausführungen: Flüssige Farben lassen sich mit dem Pinsel oder einem Stoffschwämmchen auftragen, mit Textilfarbstiften kann direkt auf das Shirt gemalt werden. Sie eigenen sich aus diesem Grund sehr gut für kleinere Kinder, für die der Umgang mit dem Pinsel häufig noch recht schwierig ist.

Zum bemalen von T-Shirts eignet sich speziell dafür hergestellte Textilfarbe
© Narong Niemhom / Fotolia.com

Die Schablonentechnik

Schablonen mit verschiedenen Motiven gibt es im Bastelladen, in Stoffgeschäften oder im Internet. Sie können diese entweder mit dem Stift ausmalen oder Sie tupfen einen dicken Pinsel oder ein Schwämmchen in die Textilfarbe und füllen sie vorsichtig aus. Lassen Sie alles gut trocknen, bevor Sie die Schablone abnehmen. Greifen Sie nun mutig zum Pinsel und tragen Sie eine zweite Nuance auf, umranden das Motiv mit Schwarz oder setzen Sie kleine Farbakzente.

Nun müssen die Textilien wiederum trocknen. Wie lange steht auf der Verpackung der verwendeten Textilfarbe. Erst dann werden die Farben durch Bügeln auf der Rückseite fixiert. Das fertig gestaltete T-Shirt kann nun unbesorgt bis 40 Grad in der Waschmaschine gepflegt werden.

Freies Bemalen

Textilmaler funktionieren wie Filzstifte, sodass Sie nach Lust und Laune drauflos malen können. Insbesondere Kinder finden Gefallen an dieser Methode T-Shirts selbst zu gestalten. Kleine Motive lassen sich völlig problemlos aufmalen. Größere Flächen werden bei elastischen Geweben vorsichtig mit der Spitze des Stifts ausgetupft. So verhindern Sie bei Jersey, dass sich der Stoff ungewollt verzieht. Möchten Sie schreiben, spannen Sie den Stoff zwischen zwei Fingern. So gelingen auch schwungvolle Buchstaben.

Kreieren Sie Ihre eigenen, unvergleichbaren Muster
© bradcalkins / Fotolia.com

Etwas anspruchsvoller ist das Textilien bemalen mit dem Pinsel. Malen Sie hier bevorzugt nass in nass, so entstehen faszinierende Farbspiele, die an Aquarelle erinnern. Dies gelingt, da Textilien wie Aquarellpapier eine Weile feucht bleiben, sodass die Farben ineinander verlaufen. Tragen Sie zuerst die helleren Töne und dann die dunkleren auf, kleine Fehler lassen sich so problemlos übermalen. Außergewöhnliche Effekte erzielen Sie, wenn Sie einzelne Stellen mit einem mit wenig getränkten Schwämmchen gestalten oder unterschiedliche Pinselstärken verwenden. Größere Flächen können Sie mit Stickern abdecken, die nach dem Trocknen wieder abgenommen werden. Fixiert wird wiederum von links mit dem Bügeleisen.

Die Stempeltechnik

Kartoffelstempel kennen Sie sicher aus Ihrer Schulzeit, wer hat schließlich nicht eifrig Einkaufstaschen gestaltet? Eine Technik, die Kindern auch heute noch viel Spaß macht und mit der sich Taschen, Home-Accessoires oder T-Shirts selbst gestalten lassen.

Die benötigten Stempel können Sie selbst entwerfen, aus Moosgummi ausschneiden und auf ein Stück Holz kleben. A

lternativ führt der Fachhandel vorgefertigte Stoffstempel. Verzieren Sie die noch feuchten Motive mit Glitzerpartikeln oder gestalten Sie diese mit Freihandzeichnungen aus. Der Phantasie sind auch hier keine Grenzen gesetzt.

Individuell besticken

Dem bemalten Custom T-Shirt fehlt der letzte Pfiff? Mit einer einfachen Haushaltsnähmaschine mit versenkbarem Transporteur können Sie das Shirt fantasievoll besticken. Diese auch als Nähmalen bezeichnete Technik ist nicht schwer, dafür aber umso effektvoller. Gestalten Sie beispielsweise zunächst einen Himmel, eine grüne Wiese oder einen anderen Hintergrund mit Stoffmalfarbe.

Besticken und anbringen von Accessoires rundet Ihre Modeschöpfung ab
© Oksana_S / Fotolia.com

Zeichnen Sie im Anschluss Blumen und ein Haus mit Trickmarker auf. Spannen Sie nun die Textilien in einen Stickrahmen. Wichtig ist, dass elastische Materialien zusätzlich mit Stickvlies verstärkt werden. Dadurch verziehen sie sich nicht und die Stickerei liegt wie gewünscht absolut glatt auf dem Stoff auf. Mit versenktem Transporteur werden nun die vorgezeichneten Linien mit Geradstich und bunten Maschinenstick- oder Nähgarn nachgenäht. Das Ergebnis wirkt wie die im Moment sehr aktuellen Doodle-Motive und ergibt äußerst reizvolle Designs.

Sie besitzen keine Nähmaschine? Das ist nicht schlimm, denn auf die gleiche Weise können Sie das T-Shirt mit Handstickereien gestalten.

Wichtig ist in diesem Fall nur, dass Sie ein Stickgarn wählen dessen Stärke zu den Textilien passt. Bei Jersey könnten, wird er mit einer zu dicken Nadeln durchstochen, ansonsten ungewollt Maschen laufen. Den letzten Schliff verleihen Sie Ihrem Kunstwerk durch Strass-Steinchen oder aufbügelbare Glitzermotive. Auch toll: zweckentfremden Sie schöne Knöpfe und setzen Sie diese gezielt als Dekoelemente ein.

Feiern mit bunten Farben

Textilen selbst zu gestalten fasziniert nicht nur Erwachsene, sondern kann das absolute Highlight des Kindergeburtstags sein. Die kreative Beschäftigung bringt Ruhe in die laute, aufgeweckte Geburtstagsgesellschaft. Dass jeder Gast am Ende der Party sein Kunstwerk mit nach Hause nehmen darf und dadurch eine bleibende Erinnerung an die tolle Feier hat, ist mehr als nur ein schöner Nebeneffekt. Sommerkleidung wie T-Shirts oder Beutel eignen sich besonders gut, da die Kids diese selbst benutzen können. Decken Sie den Tisch gründlich ab und halten Sie mindestens einen Textilmalstift mehr bereit, als Gäste eingeladen sind. Kids sind ungeduldig und so entstehen keine Wartezeiten oder gar Streitereien. Bereiten Sie die T-Shirts etwas vor, beispielsweise indem Sie mit Textilmarker auf jedes Shirt den Namen des Kindes schreiben oder den Umriss eines Motivs vorgeben, das dann ausgemalt werden kann.

Gehen Sie mit selbst gestalteter, farbenfroher Kleidung in den Sommer
© Peter Galbraith / Fotolia.com

Die Möglichkeiten beim Basic T-Shirts selbst gestalten sind beinahe unbegrenzt. Mit Stoffmalfarbe, Schablonen und ein wenig Zeit gelingen auch Ungeübten individuelle Kreationen, die wunderbar zur Sommermode passen. Kreativ zu sein liegt nicht umsonst voll im Trend. Bei Tätigkeiten wie dem Malen lässt es sich ausgesprochen gut vom Alltagsstress entspannen, während Sie gleichzeitig schöne Einzelstücke herstellen. Lassen Sie sich anstecken von unserer Freude am Do it yourself.