Startseite | Fashion | Techno Kleidung

Techno Kleidung

« Stylisch gekleidet auf dem nächsten Rave »

Um ins angesagte Berliner Berghain zu kommen, zum Ausprobieren für die nächste Party oder einfach nur, weil der Style Ihrem Geschmack in Sachen Musik und Mode entspricht: Techno Kleidung hat viele Gesichter, aber immer eine ganz eigene Ausstrahlung. Im Folgenden finden auch Anfänger drei Varianten, die charismatische Techno Mode zu feiern.

Wie Techno die Kleidung eroberte

Ein auffälliges Outfit
© Porechenskaya / Fotolia.com

Wer zu den eingefleischten Ravern aus Überzeugung zählt, weiß dies schon längst: Die traditionsreiche Ravekultur ist nicht mehr nur in den einschlägig düsteren Bunkern im Stil der 1990er Jahre verortet. Ganz im Gegenteil, heute sind die angesagtesten Festivals von dem Vibe inspiriert. Und das färbt natürlich auch auf die Mode ab. Von einem neuen Trend zu sprechen, würde dem ursprünglichen Gedanken der Technojünger zu stark widersprechen. Sagen wir deshalb einfach, verschiedenste Anklänge davon durchziehen aktuell mehr denn je die Fashionwelt. Auch wer noch nie auf einem wilden Rave war, findet jetzt Gelegenheit dazu, diese modische Seite in sich zu entdecken. Der mit Hingabe getragene Kleidungsstil zeitgenössischer Rave- und Dance-Djs setzt auf bunte Farbtöne und liegt irgendwo zwischen wuchtigen Sneakern, extravaganten Prints und Mustern sowie betont massiven Sonnenbrillen.

Das finden Sie bereits schräg? Dann sehen Sie sich an, wie alles begann.

Von Flower Power zu Warnwesten

Es war die Hippiebewegung der 60er, die zwischen Musik, Jugendkultur und Mode eine nicht mehr wegzudenkende Verbindung legte. Während jugendliche Revoluzzer in den 50ern zur Zeit des Rock n‘ Roll einzig mit T-Shirt und Lederjacke auskommen mussten, spalteten sich die Musikstile nach der Flower Power Ära auf: Metal, Punk und Disco boten nun verfeinerte Möglichkeiten der Identifikation für jeden Gusto. Je mehr Subkulturen jedoch entstanden, desto wichtige wurde es, die eigene individuelle Zugehörigkeit deutlich zu machen. Und das funktioniert nun einmal am besten über die Kleidung.

Zu ihren Anfängen in den 1970er Jahren war die Techno-Szene deshalb von äußerst ausgefallenen Looks geprägt. Plastik spielte eine immense Rolle. Second Hand Styles setzten den Hippies ein Denkmal. Sportkleidung im Vintage-Stil gehörte ebenso dazu wie verschiedene Anleihen aus dem Fetisch-Bereich und Sciene-Fiction-Elemente. In den 90ern, der eigentlichen Hochzeit des Techno, prägte die britische Band Altern 8 das Erscheinungsbild der Raver: Atemschutzmasken, grelle Warnwesten in Orange ebenso wie ganze Schutzanzüge gehörten nun zum guten Ton.

Frau im 90er Style
© MaksimHetman / Fotolia.com

Bald entwickelten sich aus dem bunten Spektrum erste kommerzielle Mode-Trends – die Club- und Streetwear war geboren.

Fast wie als Zeichen gegen diese Verallgemeinerung trug die Szene gegen Ende der 90er hin schon längst wieder neue Statements zur Schau: Weiße Handschuhe waren unverzichtbar geworden, dazu kamen Plastikschnuller als Halsketten, extreme Schlaghosen, Plateausohlen und viele markante Details mehr.

Aus diesem Facettenreichtum der Techno Kleidung mussten sich fast zwangsläufig verschiedenste Untergruppen entwickeln, die auch heute noch den typischen Raver in sich vereinen.

Modische Ideen für Alltags-Raver

Um den Alltag mit einem Hauch des coolen Vibes zu durchziehen bieten sich zahlreiche Elemente der Techno Mode an. Wichtig ist hier das Motto: All in black. Schwarz sollte das Party-Outfit sein, und zwar komplett. Diese einfache Regel lässt sich glücklicherweise auch im Alltag vorzüglich umsetzen. Da Baggy Pants absolut als Teil waschechter Techno Kleidung gelten dürfen, könnte ein passendes Outfit so aussehen:

Tee Jays Urban Pants Russell Workwear-Hose aus Polyester-/Baumwoll-Twill

Die schwarze Workwear Hose Z001 von Russel bildet die Basis. Für einen dezenteren Look ersetzen Sie diese einfach durch eine schwarze Jeans wie die SD001 So Denim Leo Straight Jeans in Black. Dazu kommt ganz simpel ein gut sitzendes schwarzes T-Shirt, zum Beispiel das F110 Original T von Fruit Of The Loom. Der Klassiker dazu wäre nun ein ebenfalls schwarzes Sweatshirt, wie der L330 SOL’s Unisex Hoodie. Als Schuhwerk sind alle erdenklichen Sneaker erlaubt, hier darf das monochrome Schwarz durchbrochen werden. Alternativ und insbesondere wenn es um die bereits angesprochenen Dresscodes anstelle von Alltagsoutfits geht, sind passende Lederschuhe ratsam – natürlich in schwarz.

Fruit of the Loom Zip Through Hooded Sweat-Jacke

Techno Kleidung für die nächste Party

Wenn es etwas mehr sein darf, bieten die gängigen Outfits in den großen Jahren der beliebten Love Parade einen zuverlässigen Anhaltspunkt. Eines fällt beim Gedanken an die bunten Umzüge direkt ins Auge: Allover-Black ist hier gar nichts mehr. Bunt und möglichst schrill lautet nun die Devise.

Tanzen in der Disco
© Aphotostudio / Fotolia.com

Ursprünglich waren Schlaghosen mit extrem weit ausgestelltem Bein beliebt. Wie gut, dass Boot-Cut-Jeans gerade wieder im Kommen sind. Die abgeschwächte moderne Form ist absolut tauglich für das Jahr 2019, und zwar sowohl für die nächste Feier als auch im täglichen Leben. Wer es mag, kann sich alternativ in einer hochwertigen Sporthose sehen lassen. Wie wäre es mit der CV3737 Canvas Unisex Fleece Long Scrunch Pant? Bei diesem Look verbinden sich die entsprechenden Einflüsse in der Techno Mode mit dem angesagten Athleisure-Trend. Ladys punkten auch mit (Kunst-)Lederröcken. Um die Fetisch-Anklänge weiter zu betonen, wäre dazu ein hautenges Netzoberteil von Vorteil – für Sie und Ihn. Herren kombinieren eine möglichst bunte Gummi-Hose damit. T-Shirts gehen aber auch. Sie sollten knallbunt ausfallen und bestenfalls mit witzigen Prints oder Smileys verziert sein. Das DY700MS Dyenomite Multi-Color Spirals T-Shirt ist wie gemacht für den nächsten Rave. Bunte Kopftücher dazu nicht vergessen! Mutige tragen anstelle der jederzeit einsetzbaren Sneaker auffällige Schuhe mit dicker Plateausohle dazu. Auch diese markanten Designs sind passenderweise derzeit wieder absolut en vogue.

Canvas Unisex Fleece Long Scrunch Pant       Dyenomite Multi-Color Spirals T-Shirt

Extreme-Raver als Hommage an die Ursprünge

Nachdem die ersten beiden Varianten betont alltagstauglich daherkamen, empfehlen sich die nächsten Styles ausdrücklich eher für eine entsprechende Motto-Party – oder entsprechende Jobs. Denn um in der bunten Welt der Techno Mode starke Akzente zu setzen, eignet sich die traditionsreiche Warn- und Schutzkleidung auch heute noch hervorragend. Zum zwanglosen All In Black Outfit lässt sich eine typische Warnweste schnell und einfach kombinieren. Schon wissen Eingeweihte, worum es geht. Selten war ein Party Outfit zudem günstiger. Verwegene tragen Modelle wie die KX500 Korntex Warnweste direkt auf nacktem Oberkörper – oder als Lady zum Bustier. Als Unterbekleidung harmonieren alle bereits erwähnten Hosen und Röcke mit dem Signallook. Es sei denn, Sie möchten gleich direkt im kompletten Schutzanzug auftreten. Ausführungen wie der LP80901 SOL´S ProWear Workwear Overall Jupiter Pro entledigen Sie der Sorge ums Kombinieren. Sie sind direkt fertig angezogen für die nächste Rave Party. Schuhtechnisch runden Arbeitsschuhe oder Modelle aus der Worker Mode diese extravagante Kleidung ab. Noch markanter wirkt die Erscheinung allerdings in besonders wuchtigen Plateaus.