Startseite | Outfits | Welche Farbe passt zu Grau?
© soup studio / Fotolia.com

Welche Farbe passt zu Grau?

« Tolle Kombinationen zum neutralen All-Rounder »

Neutrale Farben wie Grau sind ideale Stylingpartner. Die Möglichkeiten bei der Kombination von Grautönen in der Mode sind fast grenzenlos. Dunkler als Weiß und heller als Schwarz ist der Farbton definiert, der von den Designern gern für moderne Looks eingesetzt wird. Die wunderbare Basisfarbe sollte allerdings gekonnt kombiniert werden, um nicht langweilig zu wirken. Damit Sie nicht zur grauen Maus werden, hier ein paar wichtige Stylingtipps für diese Modefarbe.

Eine Farbe, die zeitlos und edel ist

Grautöne sind zurückhaltende, neutrale Farben, die nicht um Aufmerksamkeit buhlen. Sie stehen für Seriosität, Professionalität und werden mit Weisheit und Fortschritt verbunden. Die kühlen, fast metallisch wirkenden Farbtöne symbolisieren gleichzeitig dezenten Luxus, der nicht auffallen will. Die Modefarbe hat inzwischen sogar den Beauty-Sektor erobert: Grau ist das neue Blond und wird von Bloggern und Models mit platingrau getöntem Haar auf Instagram täglich präsentiert.

Grau ist zeitlos und edel
© alonesdj / Fotolia.com

Von Silbergrau bis Anthrazit: Diese Fehler sollten Sie beim Styling vermeiden

Bei Nacht sind alle Katzen grau. Bei Tageslicht allerdings kommen die verschiedenen Nuancen an Farben zum Vorschein: Manche wirken wärmer mit Rosé-Anklängen, manche sehen schlammig bis grünlich aus und andere haben einen zarten blauen Schimmer. Welcher Ton Ihnen ganz persönlich gut zu Gesicht steht und Ihren Teint frisch aussehen lässt, wissen Sie vielleicht bereits.

Eine professionelle Farbberatung kann zusätzlich Licht ins Dunkle bringen und Ihnen sagen, ob Sie eher ein Frühlings-, Sommer- Herbst- oder Wintertyp sind.

Grautöne mit anderen Farben zu kombinieren hört sich einfach an, ist es aber nicht. Nicht umsonst laufen Profieinkäufer mit dem Pantonefächer durch die Boutiquen. Tipp: Haben sie die richtige Nuance für sich gefunden, legen Sie ein kleines Stück vom Stoff zum Vergleich in ihr Portemonnaie. So können Sie zukünftig Fehlkäufe vermeiden.

Grautoene gekonnt mit anderen Farben kombinieren
© deagreez / Fotolia.com

Als hilfreich nicht nur für Textilien hat es sich erwiesen, mit dem Fundstück aus dem Neonlicht des Shops in das Tageslicht zu treten und den Ton genau zu überprüfen. Stellen Sie Ihr Outfit nie aus mehreren sehr ähnlichen Grautönen auf gleicher Farbhöhe zusammen, wählen Sie stattdessen Nuancen mit Kontrast.

Ton-in-Ton Outfits: Hochwertige Stoffe sind wichtig

Ein komplett in Grautönen gehaltenes Outfit verleitet die Betrachter dazu, stärker auf den Schnitt und auf die Materialien der Kleidung zu fokussieren. Vermeiden Sie deshalb bei tonigen Outfits Materialien, die bereits Pilling aufweisen oder auf andere Art und Weise minderwertig aussehen. Graue Kleidung schreit förmlich nach hochwertigen Stoffen und perfekten Schnitten, sonst wirkt Ihr Look einfach nur mausgrau und armselig.

Hochwertige Stoffe sind wichtig
© Victoria Chudinova / Fotolia.com

Silbergrau und Platingrau sind Luxusfarben und sollten auch entsprechend eingesetzt werden. Von Kopf bis Fuß in gräulichem Sweatshirt-Stoff? Klingt gemütlich, ist aber für Designer wie Karl Lagerfeld ein modisches Desaster.

brook-taverner-sophisticated-collection-hose-avalino-grau brook-taverner-sophisticated-collection-hose-genoa-grau

Besonders stilvoll wirken Stoffe, die mit verschiedenen Texturen überraschen. Zeigen Sie Modekompetenz und mixen Sie Glanz mit Matt, Flauschig mit Glatt, Strick mit Leder. So wirkt die Modefarbe Grau alles andere als langweilig.

Welche Farbe passt zu Grau? So kombinieren Sie richtig

Bekleidung in Grau ist wunderbar geeignet, wenn man gerade in der Stimmung ist, nicht auf den ersten Blick auffallen zu wollen. Jeder kennt solche Momente, in denen man mit dem Outfit auf Nummer sicher gehen will. Manchmal fehlt auch einfach nur die Zeit, lange über ein Outfit nachzudenken. Der Griff zum bewährten Pulli oder der Strickjacke erleichtert das Styling, wenn man nicht im Mittelpunkt stehen mag oder für den geplanten Anlass ein unaufgeregter Look angesagt ist. Der gleiche mausgraue Strickpullover kann aber mit einer knallengen schwarzen Lederhose zu einem Statement Piece werden. So wird Grau zur Modefarbe und lädt zum Kombinieren ein.

Hellgrauer Mantel zur schwarzen Lederhose
© vladdeep / Fotolia.com

Welche Farbe außer Schwarz passt noch zu den verschiedenen Grautönen? Wir haben hier die schönsten Kombinationen zusammengestellt.

Ton-in-Ton kombinieren oder Kontraste setzen: Die besten Outfit Ideen

Ein Outfit ganz in Grau gehalten sieht immer edel und seriös aus. Für den Komplettlook mixen Fashionprofis mehrere Grautöne, die einen gewissen Kontrast aufweisen, zum Beispiel Silbergrau mit Anthrazit. Dunkelgrau hat den Vorteil, dass es nicht so hart wie Schwarz wirkt. Bleibt man mit der Kombination in der gleichen Farbfamilie, tut ein Materialmix gut. Zum flauschigen oversized Maxipullover sehen Overkneestiefel in Wildleder umwerfend aus. Herren tragen zum Merino-Rolli in edlem Stahlgrau schön gewaschene Grey Denims, im Winter wärmt zusätzlich eine dunkelgraue Cabanjacke aus Wollmix in zeitlosem Schnitt.

Grauer Turtleneck Pullover zu Metallic-Accessoires
© Victoria Chudinova / Fotolia.com

Farbe mit glamourösem Touch

Glamourös werden graue Outfits dann, wenn sie mit Metallic-Accessoires aufgewertet werden. Damen lieben glitzernde Strass-Elemente auf hellgrauen Strickpullovern, paillettenbesetzte Handtäschchen und Stiefeletten in metallisch beschichtetem Leder.

Hat da jemand „Graue Maus“ gesagt? Diese Looks beweisen, dass diese Bezeichnung nicht negativ sein muss.

Darf es etwas moderner sein?

Bürotauglich und seriös werden Grautöne, wenn sie mit blau und weiß gemixt werden. Herren tragen zum dunkelgrauen Nadelstreifenanzug ein hellblaues Businesshemd. Eine weiße Damenbluse zum silbergrauen Kostüm strahlt Klarheit und Kompetenz aus. Noch Fragen? Der Look wirkt frisch und modern, wenn Sie Mittelgrau mit einer kräftigen Farbe kombinieren. Modemutige spielen mit Accessoires in Neonfarben, die durch Basisgarderobe in neutralen Tönen einen Rahmen bekommen und zugleich beruhigt werden.

brook-taverner-sophisticated-collection-sakko-avalino-grau brook-taverner-sophisticated-collection-sakko-cassino-grau

Ob es der coole Spruch in Gelb auf dem Hoodie in graumelange ist oder die Smartwatch in leuchtendem Pink am Handgelenk: Knallfarben mit neutralen Farben gemixt wirken frech und jugendlich. Rot oder Royalblau wirken besonders schön zusammen mit der Modefarbe Grau, wenn sie immer nur einen Akzent setzen.

bella-jersey-tank-top-dress-grau bella-womens-flowy-v-neck-dress-grau

Wählen Sie einen knallroten Loop-Schal zum grauen Strickkleid und dunkelgrauen Strumpfhosen, dazu braune Reiterstiefel. Herren tragen ein royalblaues Hemd im Lagenlook unter dem schlichten V-Pulli zur anthrazitfarbenen Hose.

Ausgesprochen weiblicher Look

Ausgesprochen feminin wirken Outfits, wenn Rottöne ins Spiel kommen. Angefangen bei Rosé über Pink bis hin zu Bordeaux und Violett: Beerentöne setzen zu Grauschattierungen wunderschöne Farbakzente. Ob als Streifenmotiv des Schals, als Kette oder als Unterzieh-Shirt für den Lagenlook werden Rottöne am besten sparsam eingesetzt. Eine bordeauxfarbene Bluse zum dunkelgrauen Bleistiftrock hat Klasse.

brook-taverner-sophisticated-collection-blazer-calvi-light-grey brook-taverner-sophisticated-collection-blazer-novara-light-grey

Für den modernen Look kombinieren Fashion Girls einen kuscheligen roséfarbenen Rolli aus Mohairmix zum schmalen, silbergrauen Blazermantel und Skinny Jeans mit Destroyed-Effekten. Kleidungsstücke in Grautönen sind unendlich wandelbar und entwickeln sich schnell zu Lieblingsstücken im Kleiderschrank.

Die Modefarbe Grau hat kein Verfallsdatum

Textilien in Grautönen sind verlässliche Kombipartner für alle Looks. Tipp: Kaufen Sie bevorzugt hochwertige und langlebige Klassiker wie Kaschmirpullover, Schurwollmäntel und Blazer in neutralen Farben und mixen sie diese mit günstigen farbigen Accessoires.

Modefarbe Grau hat kein Verfallsdatum
© Victoria Chudinova / Fotolia.com

So frischen Sie immer wieder Ihre Basisgarderobe mit aktuellen Trends auf, ohne zu tief ins Portemonnaie greifen zu müssen. Eines ist nämlich sicher: Grau wird auch in der nächsten Saison wieder Modefarbe sein.