Startseite | Fashion | Passende Camping-Kleidung für Ihren Urlaub in der Natur
© Andrey Armyagov / Fotolia.com

Passende Camping-Kleidung für Ihren Urlaub in der Natur

Im Sommer genießen wir luftige Sommermode, Outdoor-Aktivitäten und den Sonnenschein – auch die Camping-Fans freuen sich auf eine Auszeit in der Natur. Suchen Sie auch noch Camping-Kleidung für die nächsten Ferien, die Ihre Ferien angenehm luftig, leicht und doch modisch bekleidet macht? Das Textilwaren Magazin hilft bei der Auswahl.

Camping-Outfit – welcher Camping-Typ sind Sie?

Auf dem Campingplatz ist der Lebens- und Kleidungsstil genau so unterschiedlich wie im Alltag. Viele verschiedene Menschen mit individuellen Lebensstilen und unterschiedlichen Vorlieben treffen aufeinander und genießen gemeinsam die Natur. Bevor wir also zur passenden Campingkleidung kommen, wollen wir ermitteln, welche Campingtyp sie sind, bevor wir die passende Camping-Kleidung für Sie finden.

Campingplatz
© Enrico / Fotolia.com

Der urbane Camper

Dieser passionierte Camper liebt und schätzt den heimischen Komfort. Meist verfügt er über einen Dauer-Stellplatz für seinen Wohnwagen und pflegt sogar den „Vorgarten“ seines Vorzelts. Er trägt normale Sommermode, um mit den Nachbarn Kaffee zu trinken und hat zumeist den kompletten heimischen Kleiderschrank im Wohnwagen.

Er kommt nicht selten aus der Stadt und schätzt das Einfache am Camping. Dementsprechend reicht ihm eine legere Freizeithose und ein einfarbiges T-Shirt ohne Label!

wohnwagen-campingplatz
© Tomasz Zajda / Fotolia.com

Die Outdoor-Aktivisten

Oder gehören Sie zu jenen Menschen, die am liebsten im Zelt schlafen und schon mit dem ersten Hahnenschrei aus Nachbars gepflegtem Vorgarten auf den Beinen sind.

In eng anliegender Funktionskleidung absolvieren sie ihre morgendlichen Dehnübungen bevor es, gut aufgewärmt in den Tag geht. Klassische Urlaubs- und Sommermode packen Sie nur zum abendlichen Ausgehen in Ihren Koffer.

just-cool-cool-running-jacket

Die Genussmenschen

Genussmenschen tragen am liebsten gemütliche Camping-Kleidung. Je nach Wetter liegen Sie bei den ersten Sonnenstrahlen in Badebekleidung vor ihrem Zelt, dem Wohnwagen oder am Strand. Abends sitzen sie gemütlich grillend in weicher, weiter, bequemer Baumwollkleidung vor einem romantischen Lagerfeuer.

Auch die Gitarre darf nicht fehlen. Für kühle Abende darf es gerne ein Hoodie sein, den Rest des Tages pflegen Sie den Oversize-Look!

Drei Freunde campen mit einer Gitarre vor dem Lagerfeuer
© ZoneCreative / Fotolia.com

Nie ohne Kopfschutz

Campen ist in den Bergen, am Meer, in waldreichen Gebieten oder Abseits der Zivilisation und fern von angelegten Campingplätzen ein Erlebnis. Das Wildcampen erscheint uns als die höchste Form von Freiheit im Urlaub. Das Fehlen der gewohnten Menschenmengen und Reglementierungen ist für viele stressgeplagte Menschen sehr erholsam.

atlantis-liberty-five-cap

Um Strafen und auch Gefahren zu entgehen, ist es allerdings nötig, sich vor dem Wildcampen nach einer Erlaubnis zu erkundigen. Das geeignete Camping-Outfit, bestehend aus funktioneller Kleidung, fällt nicht weiter auf. Eine Mütze, die vor der Sonne schützt, idealerweise ein Basecap sollte allerdings bei keiner Camping-Kleidung fehlen.

Die passende Jacke gehört selbst zu heißen Camping-Urlauben

Kleidung für den Natururlaub ist idealerweise bequem und zweckmäßig. Erst in zweiter Linie zählen die modischen Aspekte.

Klassische Sommermode ist für echte Outdoor-Abenteurer ungeeignet. Eine der wichtigsten Kriterien ist neben der Wasserdichtigkeit die Atmungsaktivität der Materialien.

Die wasserabweisenden Eigenschaften der bekannten Friesennerze sind zweifellos praktisch. Dem bekannten Kleidungsstück fehlt jedoch eine atmungsaktive Funktion. Bei wärmeren Temperaturen, oder wenn wir uns anstrengen und bewegen, staut sich mit ihnen die Nässe am Körper. Wir werden dann nicht mehr nur von außen nass – auch die innenliegenden Schichten fühlen sich klamm auf der Haut an.

result-mens-base-layer-soft-shell

Besser geeignet sind für Urlaub in der Natur deswegen Soft Shell Jacken wie die Result Mens Base Layer. Für die Damen eignet sich das James + Nicholson Ladie`s Rain Jacket.

james-nicholson-ladies-rain-jacket

Beide Modelle sind wasserdicht, verfügen über versiegelte Nähte und halten mit einer Wassersäule von 3.000 Millimeter auch stärkere Schauer ab. Die Jacken sind außerdem atmungsaktiv und leiten den Wasserdampf nach außen, was einen hohen Tragekomfort bei jedem Wetter ermöglicht.

Das Zwiebelprinzip

Für alle Aktivitäten in der Natur nutzen Sie das Zwiebelprinzip und tragen auch Ihre Camping-Kleidung in mehreren, aufeinander abgestimmten Schichten. Wichtig ist dabei, dass die Stoffe Feuchtigkeit von innen nach außen ableiten. Dafür eignen sich Materialien aus Funktionsfasern am besten.

Schon ein Baumwoll-Slip ohne atmungsaktive Eigenschaften würde das System stören, da alle klassischen Arten von Wollkleidung Feuchtigkeit speichern.

Wer also vorhat im Urlaub zu schwitzen und aktiv zu sein, sollte von den Socken bis zur Jacke Funktionsmaterialien vorziehen. Die entstehende Feuchtigkeit bleibt damit Ihrer Haut fern und Sie fühlen sich in Ihrer Kleidung wohl. Für alle anderen gilt, dass auf dem Campingplatz wirklich alles erlaubt ist. Echte Camper sind tolerante Menschen, die nicht viel auf schicke Kleidung geben.