© lightwavemedia - stock.adobe.com

Dezente Kleidung – Pur aber schick

« No Label Kleidung ist mehr als ein Trend »

Durch extravagante Mode wird Aufmerksamkeit generiert. Doch um modisch aufzufallen und zugleich mit Leichtigkeit immer den Finger am Puls der Zeit haben zu können, ist dezente Kleidung die bessere Wahl. Es gibt verschiedene Gründe, die dezente Mode als effizient und äußerst vorteilhaft darstellen. Egal ob prominent oder Durchschnittsbürger, ob Frau oder Mann, ob Jung oder Alt: Fashion ist ein ganz großes Thema, wenn es um Kleidung geht. Es gibt Kleidungsstücke und Outfits, die zeitlos sind und immer getragen werden können. In der Modewelt ändert sich jedoch vieles von Jahr zu Jahr oder sogar von Saison zu Saison. Das stresst nicht nur ungemein, sondern wirft ebenfalls die Frage auf, weshalb man immer mit den neusten Modetrends mitschwimmen muss, um sich als stilsichere Person mit seinem Look behaupten zu können.

Extravaganz als Täuschungsmanöver

Wer sich extravagant kleidet, fällt auf, das ist klar. Extravaganz ist jedoch nicht immer vorteilhaft. Ein ausgefallenes Outfit kann dazu führen, dass man über das Ziel hinausschießt und mehr Aufmerksamkeit erregt als gewollt. Zudem kann eine Zusammenstellung von extravaganten Kleidungsstücken zwar zuerst den Anschein erwecken, dass man einen markanten Charakter hat, der nach außen gebracht werden möchte, doch oft trügt der Schein. In den meisten Fällen handelt es sich um eine zeitbedingte Mode, die nur etwas vertuschen soll und wieder in Vergessenheit gerät, sobald sie endet.

Es sei nämlich anzumerken: wer am dicksten aufträgt, hat manchmal ganz andere Intentionen. Sei es ein minderes Selbstwertgefühl oder gar eine narzisstische Ader – Extravaganz kann negativ daherkommen. Wenn der Grund für ein eklatantes Auftreten lediglich auf die Ausrede zurückzuführen ist, man würde bloß den Modetrends entsprechen wollen, hat man die Modewelt missverstanden. Denn dort geht es nicht um Auffallen um jeden Preis, sondern um das Gesehen werden – und zwar als das, was man ist und für das, was man steht. Wer dezent sein möchte und nicht für Brands und Labels steht, sondern für sich selbst, wird die hier vorgestellte Mode lieben.

Frau in extravagantem Outfit - Dezente Mode ist das Gegenstück
© DanRentea – stock.adobe.com

Dezente Mode als Weg zur Authentizität

Im Gegensatz zur extravaganter Fashion zeichnet sich die dezente Kleidung vor allem durch folgende Aspekte aus: sie ist schlicht, nachhaltig und zeitlos. Kleidungsstücke werden zumeist als dezent beschrieben, wenn sie einfarbig gehalten und ihre Farben gedeckt sind (möglichst kein Quietschgelb oder Neonpink), nur wenig bis kaum auffallen oder leicht mit verschiedenen Kleidungsstücken kombiniert werden können. Zu dieser Art der Kleidung zählen allen voran Basics wie einfarbige Tanktops in gedeckten Farben oder klassische Jeans in Blau, die in keinem Kleiderschrank fehlen dürfen. Diese profitieren von ihrer hervorragenden Kombinationsvielfalt und der Möglichkeit, sie wortwörtlich als Basis für Outfitzusammenstellungen zu nutzen, denen man eine persönliche Note durch beispielsweise Accessoires hinzufügen möchte.

XO1451 X.O by Promodoro Women´s Roundneck Tanktop - Dezente Mode

Des Weiteren bringt ein dezentes Outfit aber auch den Vorteil, das Innere mehr hervorzuheben. Wenn Klamotten nicht ablenken, wird die Sicht auf die Persönlichkeit schärfer. Eine dezente Kleidung führt somit dazu, dass eine Person authentisch wirkt. Authentizität zeichnet sich dadurch aus, unaufdringlich zu sein und möglichst wenig Aufmerksamkeit zu erregen. Dabei muss der Modeaspekt trotzdem nicht zu kurz kommen: man kann sich sowohl „echt“ als auch stilsicher kleiden. Solange man sich selbst treu bleibt und in der Outfitwahl nicht dicker aufträgt als es sich gut anfühlt, macht man alles richtig.

Frau in Tanktop und Jeans - Dezente Mode
© lightwavemedia – stock.adobe.com

Der Street-Style ist pur und kommt ohne Marke aus

Mit einer schwarzen Jeans im Washed-Look, einem Crop-Top in Schwarz und einer Bluse in Grau lässt sich ein Street-Style gestalten, der nicht nur locker, sondern auch dezent in Erscheinung tritt. Die Bluse sollte bei diesem Outfit jedoch vollständig aufgeknöpft sein, damit dieser Street-Look funktioniert. Wem ein bauchfreies Top missfällt, kann alternativ zu einem figurbetonten Tank-Top greifen. Eine Jeans sowie ein schwarzes Oberteil sind Basics, die zeitlos sind und viele Kombinationsvariationen ermöglichen. Low-Top-Canvas-Schuhe sowie eine graue Umhängetasche runden so ein dezentes Outfit ab. Ein Oversize Rollkragenpullover in Schwarz taugt Damen als Strickkleid, diese art dezenter Kleider liegt voll im Trend und ist äußerst urban.

Fruit of the Loom Lady-Fit Long Sleeve Oxford Bluse - Dezente Mode   RY6552 Roly Carina Tank Top Women

Elegant ohne extravagant zu sein

Frauen, die einen eher klassischen, eleganten Kleidungsstil bevorzugen, können ebenfalls auf dezente Mode setzen. So kann die Frau von Heute beispielsweise nur mit einem schwarzen, knielangen Rock und einer kurzärmligen Damenbluse in Weiß bereits ein elegantes Business-Outfit zusammenstellen. Optional kann ein Blazer in Schwarz hinzugefügt werden, der offen oder geschlossen getragen werden kann. Für einen etwas lässigeren und dennoch eleganten Look bietet es sich an, die Knopf-Bluse durch eine locker fallende Bluse mit verspielten Faltendetails zu ersetzen. Hierzu empfiehlt sich statt dem Blazer eine Damen-Strickjacke, die je nach Belieben offen oder zugeknöpft getragen werden kann. Passendes Schuhwerk wären bei beiden Stilrichtungen Pumps, flache Ballerinas oder Loafers.

   BR680 Brook Taverner One Collection Rock Pluto      Z957F Russell Collection Bügelfreie kurzärmelige Damenbluse

Sportlich und sexy, ohne Brand

An die Herren der Schöpfung ist natürlich auch gedacht: zu den Basics bei Männern zählen selbstverständlich ebenfalls die Blue Jeans und Shirts in gedeckten Farben. Die Jeans kann beispielsweise zu einem Shirt mit V-Ausschnitt kombiniert werden. Dabei muss das Shirt nicht unbedingt Schwarz, Grau oder Weiß sein. Gedeckte, helle Farben sind auch möglich und haben zudem den Vorteil, dass sich ein muskulöser Oberkörper mit Six-Pack durch das Shirt besser abzeichnet. Wer es wärmer und/oder lässiger mag, kann über oder anstatt einem Shirt auch ein Sweatshirt tragen. Sowohl zur figurbetonten als auch lässigen Variante sind Turnschuhe sehr passend (Low Top Printable Canvas Shoe/Unisex).

NH422 Nath Mano Pesca Hooded Kangaroo Pocket Sweatshirt

Weniger ist mehr

Dezente Mode birgt eine Menge Vorzüge in sich. Zum einen erleichtert sie das Leben, da eine Sammlung an einfachen Basic-Teilen im Kleiderschrank dazu führt, dass die Kombinationsvariation steigt und die Verzweiflungsrate sinkt. Das spart Zeit und Nerven. Zum anderen wird sogar Nachhaltigkeit bewerkstelligt, wenn man auf Basics setzt, da diese eine lange Tragemöglichkeit voraussetzen. Dies hat die Vorteile, dass die gleichen Basic-Teile immer öfter getragen werden und so weniger neue Kleidungsstücke gekauft werden müssen, was wiederum zu einer Kostenersparnis führt. Extravagante Stücke, die nur saisonal bedingt getragen werden, werden häufig schnell durch weitere saisonal beliebte Klamotten ersetzt. Dezente Kleidung ist dagegen zeitlos und daher nachhaltig. Jede Saison neue Kleidung? Viele Menschen haben heute weniger Kleidung, verzichten auf Marken-Labels und stylen sich dezent.

Fakt ist, dass guter Stil unabhängig von Trends ist und Trends wiederum nur verbindliche Empfehlungen sind, in welcher Kleidung sich der stilsichere Mensch von Heute zu präsentieren hat. Viele Trendsetter, Blogger und sogar Designer versuchen vor allem durch Extravaganz aus der Masse auszubrechen und zum gleichen Zeitpunkt dennoch dazuzugehören. Durch dezente Kleidung ist es aber möglich, durch einfache und oft kostengünstige Basics ein stilsicheres Outfit zu erstellen, dass zeitlos getragen werden kann. Das Selbstbewusstsein wird gestärkt, indem es die Persönlichkeit hervorhebt, die durch Extravaganz eher in den Hintergrund rückt. Dezente Mode ist effizient, authentisch und fühlt sich einfach gut an.