Startseite | Fashion | Fruit of the Loom
© denisismagilov / Fotolia.com
© denisismagilov / Fotolia.com

Fruit of the Loom

« Fruit of the Loom – Marke ohne Markenzeichen »

Basics – das sind jene Kleidungsstücke, die in keinem Kleiderschrank fehlen dürfen weil sie das klassische Fundament der Mode sind. Sie lassen sich vielseitig kombinieren und an Tagen, an denen Sie völlig ratlos überlegen, was Sie anziehen möchten, können Sie mit dieser Basis und kleinen Accessoires ein tolles Outfit kreieren. Da Basics häufig getragen und gewaschen werden, sollten sie nicht nur pflegeleicht sein, sondern sich auch durch ihre gute Qualität auszeichnen. All diese Anforderungen erfüllt jedes einzelne T-Shirt, Polo, Sweatshirt und Hoodie des US-amerikanischen Unternehmens Fruit of the Loom.

Geboren aus der Liebe zu Textilien

Fruit of the Loom Raglan Sweat1851 gründeten zwei Brüder im nordamerikanischen Bundesstaat Rhode Island die kleine Textilfabrik B.B and R. Knight Corporation. In den Anfangsjahren produzierten sie ausschließlich Stoffe und Textilien aus der in den USA angebauten Baumwolle. Einer der engsten Freunde der Familie, Rufus Skeel, war Inhaber eines kleinen Ladens ganz in der Nähe, in welchem er die gefertigten Stoffe verkaufte. Skeels Tochter war eine sehr talentierte Malerin und zeichnete bevorzugt Bilder von Obst. Teilweise verschönerte sie auch die Stoffballen mit den gezeichneten Köstlichkeiten. Jene Ballen wurden Mr. Skeel förmlich aus den Händen gerissen. Die Idee für ein unverwechselbares Label war geboren und wurde in der Folge zum Handelsnamen des Unternehmens. Fruit of the Loom, die Früchte des Webrahmens, wurden 1871 beim Patent und Markenamt der USA mit der Nummer 418 eingetragen. In den Folgejahren konnte der Betrieb fortlaufend expandieren, scheiterte jedoch in den 1990er Jahren an den Schwierigkeiten, welche die einst als lukrativ angesehene Fremdfinanzierung mit sich brachte. Im Jahr 2002 übernahm deshalb die Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway den Konzern. Dem geschäftlichen Geschick von Warren Buffett ist es zu verdanken, dass es mit dem Unternehmen seit der Übernahme stetig bergauf geht. Weltbekannte Marken wie Russel Athletic, Spalding und Brooks gehören der Firma an, die mit 160 Jahren Erfahrung nicht nur zu den renommiertesten, sondern auch zu den umsatzstärksten Herstellern von hochwertigen Basics gehört.

Fruit of the Loom Zentrale Bowling Green Kentucky
@wikipedia – FloNight; Bildquelle: Flickr, „rossuber“ / „MECU“

Zertifizierte Garne für höchste Qualitätsansprüche

Für jedes Fruit of the Loom T-Shirt, Poloshirt oder Sweatshirt ist das Beste gerade gut genug. Viele Artikel werden aus Belcoro-Garn gefertigt, einem erstklassigen und umweltzertifizierten Material, das von Fruit of the Loom selbst hergestellt wird. Für diese Garne werden die Baumwollfasern zunächst gekämmt, sodass sie im entstehenden Faserband absolut parallel nebeneinander liegen. Im Fachjargon wird dieses Rohmaterial als Rotorgarn bezeichnet, da es im Anschluss in einer Art Spinnbox aus Chirurgenstahl mit viel Drehung und unter hoher Zugkraft zum fertigen Garn versponnen wird. Durch dieses spezielle Verfahren werden kurze Fasern, die sich bei Textilien als unschönes Pillig auf der Oberfläche sammeln, bereits im Produktionsprozess abgeschieden. Eine der unangenehmen Eigenschaften der unbehandelten Baumwolle ist ihre Neigung zum Schrumpfen, das heißt, nach der Wäsche wird das Gewebe um einige Zentimeter kleiner. Auch dies wird durch diesen speziellen Herstellungsprozess vermieden. Die Oberfläche des Stoffes wirkt extrem glatt und lässt sich dadurch hervorragend bedrucken oder anderweitig veredeln. Gleichzeitig vermitteln Textilien aus Belcoro Garn von Fruit of the Loom ein äußerst angenehmes Hautgefühl.

Mode-Basics für die ganze Familie

Fruit of the Loom T-Shirt Heavy Cotton TEin Kleidungsstück dürfte sich mit Sicherheit auch in Ihrem Kleiderschrank finden: Das T-Shirt. In klassischen oder modischen Tönen gehalten passen sich diese Basics wirklich jedem Look an. Ein weißes, blaues, graues oder schwarzes Fruit of the Loom Shirt kombiniert mit einer Freizeithose im Casual Look lässt das Outfit gepflegt und solide wirken. Ein buntes T-Shirt ist wie ein fröhlicher Farbtupfer im Alltag. Sie können die vielseitigen Fruit of the Loom Basics sowohl zur Jeans als auch zur Short oder einem bunten Sommerrock tragen. Mit einem Crew- oder O-Neck, dem traditionellen Rundhalsausschnitt, zeigen Sie nicht zu viel Haut; die schicken Basics im Casual Look werden dadurch sogar bürotauglich. Das V-Neck Shirt erfreut sich nicht nur bei Herren zunehmender Beliebtheit, da es ein schönes Dekolleté hervorragend zur Geltung bringt. Kinder lieben T-Shirts wegen ihrer herrlich bunten Farben und dem lockeren Sitz, der die Kleinen beim Spielen und Toben nicht einschränkt. Passiert einmal ein Missgeschick und ein Andenken aus der Eisdiele oder vom Spielplatz ziert das Shirt, ist auch dies kein Problem. Das T-Shirt lässt sich problemlos in der Waschmaschine pflegen. Auch nach vielen Wäschen verblassen die Farben kaum und das Fruit of the Loom Lieblingsshirt ist schön wie am ersten Tag.

Fruit of the Loom 65-35 Heavy Piqué PoloDas Poloshirt, der Fruit of the Loom Klassiker mit Stil

Dieses T-Shirt passt eigentlich immer: Ob zum Sport, in der Freizeit oder statt eines Hemdes unter Blazer oder Sakko getragen: Das Poloshirt wirkt stets gepflegt und geschmackvoll. Die Wurzeln dieses T-Shirts mit kleinem Kragen und Knopfleiste liegen in Indien, wo die Polospieler beim Sport hüftlange Trikots aus Baumwolle trugen. In Anlehnung an diese luftigen Shirts, die durch ihren legeren Sitz ein Maximum an Bewegungsfreiheit gewährleisten, entwarf ein aktiver Tennisprofi ein ähnliches Shirt für den Court. Anfang des 19. Jahrhunderts war die vorgeschriebene Mode des Weißen Sports noch sehr förmlich. Dem tragen die Knopfleiste und der Kragen des Poloshirts Rechnung. Bis heute wird es überwiegend aus Piqué gefertigt, einem Gewebe mit abwechselnd erhöhter und vertiefter Struktur. Dadurch bilden sich kleine Luftpolster auf der Haut, die bei sommerlicher Hitze angenehm kühlend wirken. Durch das extrem glatte Belcoro-Garn liegt das Fruit of the Loom Poloshirt herrlich weich auf der Haut. Durch den traditionellen Stil ist dieses T-Shirt eines der Basics, die Damen, Herren und auch Kinder gleichermaßen gut kleiden.

Sweatshirt und Hoodie: Die farbenfrohen Freitzeitbegleiter

Fruit of the Loom Zip Through Hooded Sweat-JackeLockerer Sitz, lange Ärmel und eine riesige Farbpalette machen Sweatshirts von Fruit of the Loom so populär und bequem. Was wäre ein gemütlicher Fernsehabend auf der Couch ohne dieses legere Kleidungsstück, das uns am nächsten Tag zum Sport begleitet und mit dem wir beim Spazieren gehen ebenso schick wie lässig gekleidet sind. Das Sweatshirt passt sich sogar der Jahreszeit an: Außen glatt und innen links gestrickt wärmt es an kühlen Sommerabenden. Innen flauschig weich aufgeraut sind diese Basics an kalten Wintertagen die modische Alternative zum Strickpullover. Nicht nur bei Skatern und Jugendlichen erfreuen sich Hoodies größter Beliebtheit. Dieses einst für die Arbeiter in den New Yorker Kühlhäusern entworfene Kleidungsstück hat sich zwischenzeitlich zum Klassiker des Casual Look gemausert. Ein Kapuzenpullover wurde zum Markenzeichen von Sylvester Stallone und Rocky, zum Lieblingskleidungsstück verschiedener Subkulturen und steht Enkeln und Großeltern gleichermaßen gut. Mit einem durchgehenden Reißverschluss ausgestattet lässt sich die Hoodie-Jacke im Nu an- und wieder ausziehen. Die großzügige Kapuze wärmt nicht nur den Kopf, sondern auch den Nacken und ersetzt, lässig über die Jacke gelegt, den Schal. Die mollige Hoodie-Kängurutasche bietet viel Platz für die Hände, Taschentücher oder Kleinigkeiten.

Fruit of the Loom Long Sleeve Oxford HemdStilvolle Business-Shirts

Fruit of the Loom fertigt aber nicht ausschließlich Basics im Casual Look, sondern darüber hinaus hochwertige Blusen, Hemden und Business-Shirts für Berufstätige. Durch ihre hervorragende Qualität sorgen diese für ein allzeit gepflegtes Aussehen im Beruf. Hier sind die Übergänge fließend, denn auch viele der schicken Basics sind viel zu schade um nur in der Freizeit getragen zu werden. Mit einer dunkelblauen oder schwarzen Jeans, einem modischen Poloshirt oder einem weißen Fruit of the Loom T-Shirt sind Sie im Büro stilvoll aber nicht zu zwanglos gekleidet. Frauen peppen diesen Easy Office Chic durch zwei bis drei Accessoires wie ein schönes Seidentuch, klassisch eleganten Schmuck oder zeitlose Pumps zum perfekten Business-Outfit auf.