Startseite | Outfits | Kleidung und Accessoires in Grün kombinieren
© Syda Productions / Fotolia.com

Kleidung und Accessoires in Grün kombinieren

« Modisches Frühlingserwachen »

Viele Dinge, die momentan extrem angesagt sind, leuchten in strahlendem gelbgrün: Leckere Smoothies, Matcha-Tee und knackige Äpfel ebenso wie Servietten und Raumaccessoires. Auch grüne Kleidung in allen Abstufungen liegt 2017 absolut im Trend. Gleich zwei wunderschöne Nuancen, „Greenery“ und „Kale“ wurden vom Farbexperten Panettone sogar in die Palette der Trendfarben dieses Jahres aufgenommen. Wie Sie die Schattierungen geschickt in Ihre Frühlingsmode integrieren und mit welchen anderen Tönen Sie Grün kombinieren können, damit möchten wir uns in diesem Artikel auseinandersetzen.

Frühlingsfrische Farbwirkung

Natur und Frühling, Lebensfreude, Energie und Naturverbundenheit, für all das steht die Modefarbe und bietet, so die Begründung des Farbforschungsinstituts, einen „Gegenpol zu unserem modernen Leben“. In Wald und Flur umgibt uns dieser Ton vom Frühjahr bis zum Herbst und strahlt eine unbändige Vitalität aus.

Naturverbundenheit durch grüne Kleidung
© biker3 / Fotolia.com

Gleichzeitig übt er eine beruhigende Wirkung auf uns aus und lässt uns tief durchatmen. Glaubt man Farbexperten hilft uns diese Farbe sogar, die innere Balance zu halten oder wiederzufinden. Es gibt also nicht nur modische Gründe den Farbton in die Kleidung zu integrieren, zumal dieser Ton in seinen vielfältigen Facetten wunderbar einfach zu kombinieren ist.

Welcher Grünton passt zu mir?

Durch die vielen warmen und kalten Nuancen findet jeder, unabhängig vom Teint und der Augen- oder Haarfarbe, eine Grünnuance, die ihm wundervoll steht. Frühlingstypen, die helle und kräftige Farben gut tragen können, lässt der aktuelle Trendton „Greenery“ oder ein strahlendes Wiesengrün frisch und jugendlich aussehen. Eher dunkle, gedämpfte und sehr edel wirkenden Töne wie Moosgrün, Kiefer oder die Trendnuance „Kale“ sind ideal für den Herbsttyp. Kühles, graustichiges Blaugrün, das nicht allzu leuchtend ausfallen sollte, betont ebenso wie ein zartes Mintgrün die schönsten Seiten des Sommertyps. Sind Sie hingegen ein Wintertyp sollten Sie klare, reine und kühle Nuancen wie Smaragdgrün bevorzugen.

Fruit of the Loom 65/35 Piqué Polo

Grüne Basics – vielfältige Looks

Kennen Sie den Spruch: „Grün und Blau ist dem Kasper seine Frau“? Er beweist recht eindrucksvoll, dass Zitate auch nicht immer Recht haben. Ein grünes T-Shirt zu kombinieren oder mit Accessoires in diesem Trendton vorhandene Basics aufzupeppen, ist viel einfacher als vermutet. Gar nichts falsch machen können Sie mit Kleidungsstücken in Schwarz, Weiß, Grau oder Beige. Setzen Sie zu diesen Tönen einen modischen Grünakzent, der je nach Nuance sehr frisch oder edel wirkt. Grün ist keine Grundfarbe, sondern wird aus den Farben gelb und blau gemischt. Dies eröffnet weitere harmonische Zusammenstellungen. Ein Rock in Gelb, den Sie mit einem Oberteil in einem schönen Grün kombinieren, ergibt eine äußerst schicke Kombination mit frühlingshaft leichter Ausstrahlung. Ebenso verhält es sich mit Blau- und Grüntönen, denn entgegen dem eingangs genannten Zitat passen diese im Farbkreis benachbarten Schattierungen, gekonnt kombiniert, wundervoll zueinander.

So Denim Men`s Max Slim JeansSo Denim Ladies Katy Straight Jeans

Eine Jeans in einer tollen Waschung, ein grünes Poloshirt, hierzu trendstarke Sneakers und farblich passende Accessoires – fertig ist ein Outfit mit dem Sie modisch ganz vorne mitschwimmen. Achten Sie nur darauf, dass eine der Nuancen deutlich dunkler ist, denn es gibt tatsächlich einige wenige Blau- und Grüntöne, die optisch nicht so schön harmonieren. Neben einem guten Farbgefühl hilft auch hier der Farbkreis bei der Auswahl der richtigen Schattierungen. Außer bei Marineblau, zu dem Sie nahezu jedes Grün kombinieren können, sollten nicht mehr als vier Farbbereiche zwischen den ausgewählten Abstufungen liegen.

Diese Farbe aus der Natur harmoniert sogar mit Komplementärfarben

Betrachtet man den Farbkreis finden sich gegenüber den Grüntönen die Palette der warmen Rottöne. Kein Wunder also, dass „Red and Green“ von den Modeexperten als die Trendkombination der Saison gehandelt wird. Damit die Zusammenstellung nicht an Weihnachten erinnert ist allerdings Fingerspitzengefühl gefragt. Toll wirken die Töne im ebenfalls extrem angesagten Layering Look. Wählen Sie in diesem Fall eher schlichte Basics ohne Muster, beispielsweise eine oversized Hoodie-Jacke in klarem Rot und eine Blue Jeans, die Sie mit Grün kombinieren. Toll sieht zu diesem Styling ein Poloshirt in Moosgrün oder ein Parka in klassischem Khaki aus. Auch sehr schick: Pieces in einem modischen Grünton, die durch Accessoires wie eine Cap in Knallrot aufgepeppt werden.

Gildan Heavy Blend™ Full Zip Hooded Sweatshirt

Altehrwürdige Eleganz

Mintgrün, Apfelgrün oder Frühlingsgrün sind Ihnen zu hell und leuchtend, weil Sie eher gedeckte und dunklere Farbkombinationen bevorzugen? Auch für Sie bietet die Grünpalette äußerst modische Kombinationsmöglichkeiten, die zudem ausgesprochen elegant wirken. Ein warmes Moosgrün passt hervorragend zu Burgunderrot, Dunkelblau oder gedämpftem Senfgelb, also zu Tönen, die durch ihre luxuriöse und zeitlose Optik bestechen. Wundervoll zu dieser Frühlingsmode sieht Schmuck in edlem Gold oder ein wenig kühler in Silber aus. Absolut im Trend: Große Creolen und opulente Halsreifen, die aufwändig, wie kleine Kunstwerke, gearbeitet sind. Damit das Styling nicht zu überladen wirkt, belassen Sie es bei einem der auffälligen Stücke. Binden Sie die Haare passend zu den wärmer werdenden Temperaturen mit einem Seidentuch in einer mit dem zum Outfit harmonierenden Grünnuance zurück.

Ein Ton von Kopf bis Fuß – modischer geht es kaum

Gehen Sie einmal mit offenen Augen Just Cool Cool Smooth Tdurch Wald und Feld: Egal wie viele Grüntöne Sie entdecken, das Farbzusammenspiel wirkt stets harmonisch. Diese Eigenschaft des Trendtons können Sie sich zunutze machen und einen extrem stylischen Look aus verschiedenen „Greens“ zusammenstellen. Fashionistas wählen Frühlingsmode in den Panettone-Schattierungen „Greenery“ und „Kale“, die ausgesprochen gut zusammenpassen. Auch superschick: Ein grünes T-Shirt kombinieren mit einer Hose in einem erdigen Braunton. Die natürliche Ausstrahlung dieser Kombination entspricht absolut unserem Lifestyle und ist deshalb nicht nur schick, sondern auch modisch up to date.

Basics in wunderschönen Grüntönen sind die Must-haves des Frühlings und Sommers. Egal ob Sie beim Spiel mit den Nuancen auf starke Kontraste setzen oder einen All-in-Green Look bevorzugen – die von der Natur inspirierten Töne erweisen sich als überraschend einfach zu kombinieren. Mit einem tollen Polohemd, T-Shirt oder einer Cap in der Trendfarbe lassen sich bereits vorhandene Pieces unkompliziert aufpeppen. Probieren Sie es aus! Wir sind uns sicher: auch wenn diese Farbe bisher nicht zu Ihren Lieblingen zählte, werden Sie begeistert sein.