Startseite | Outfits | Puristische Mode
© javiindy / Fotolia.com

Puristische Mode

« Simpel, schick und stilvoll »

Simpel, schick und stilvoll: Puristische Mode erfüllt, was immer mehr Menschen möchten. Dass sie sich nahezu sorglos kombinieren lässt, macht nur einen ihrer Vorzüge aus. Wie genau das geht, zeigen Ihnen verschiedenste Ideen für die drei häufigsten Trageanlässe. Worin aber besteht die anziehende Magie von modischem Understatement?

Mode kann so einfach sein

Der persönliche Kleidungsstil muss keine Wissenschaft sein. Eine Portion des eigenen Geschmacks gemischt mit etwas Zeitgeist und Kombinierbarkeit und fertig ist das Outfit. Stilvolle Fashion soll vor allem Leichtigkeit versprühen und unaufgeregt die individuellen Schokoladenseiten unterstreichen. All diese Wünsche an die Mode führen uns zu dem immer beliebter werdenden Purismus. Während vereinzelte Trends kommen und gehen, wird puristische Mode immer angesagt sein. Ganz gemäß dem lateinischen Ursprung „purus“ wirkt entsprechende Kleidung rein, ehrlich, unverfälscht.

Gut gekleideter, attraktiver Mann
© deagreez / Fotolia.com

Hinter Purismus verbirgt sich im Modedesign eine klare Formensprache mit meist minimalistischen Details. Ganz nach dem Weniger-ist-mehr-Prinzip hüllt puristische Kleidung ihren Träger in ein elegantes Understatement. Die Linienführung ist klar und schnörkellos, die Farben können durchaus kraftvoll und vielseitig daherkommen, verzichten jedoch auf ein Übermaß an Verzierungen, Mustern und Details.

Froehliche Frau in Jeans und T-Shirt
© deagreez / Fotolia.com

Der Vorteil ist offensichtlich: Solch geradlinige Kleidung lässt sich vorzüglich zu verschiedenen Outfits zusammenstellen, ohne dass das Kombinieren eines ausgeklügelten Prozesses bedarf. Zudem ist puristische Mode derart zeitlos, dass ein gut ausgestatteter Kleiderschrank damit auch in der übernächsten Saison noch en vogue sein wird. Qualität steht in diesem Falle vor beliebiger Austauschbarkeit.

Einfach gut anziehen – zu jedem Anlass

Nicht zu verwechseln ist Understatement mit Langeweile. Ganz im Gegenteil, denn durch die bewusste Zurückhaltung bleibt mehr Raum, etwa für den strahlenden Farbton des Shirts, wohlplatzierte Accessoires oder einfach für die Schönheit der Trägerin. Accessoires wie Schmuck, Uhren, Halstücher und Gürtel unter anderem sind es auch, die einem Style aus simplen Basics die nötige Würze verleihen. Wer mit den Details spielt, kann aus der einfachen Kombination von Jeans und T-Shirt eine Handvoll verschiedener Looks kreieren, von glamourös über sophisticated bis mädchenhaft.

Zu jedem Anlass einfach gut anziehen
© visoook / Fotolia.com

Langweilig wäre, einfach ideenlos irgendetwas aus dem Schrank zu greifen. Puristisch hingegen heißt, die dezente Eleganz gezielt zum eigenen Vorteil zu nutzen. Verschiedene Outfit-Inspirationen für die gängigsten Trageanlässe, also Geschäftswelt, Freizeit und Events, zeigen, wie schön Purismus sein kann.

Business

Insbesondere im Businessbereich steht eine zurückgenommene Garderobe häufig im Zentrum. Puristische Mode bietet dafür die optimale Basis. Wer auf hochwertige Materialien und eine sorgfältige Verarbeitung der Kleidung achtet, wird mit simplen, aber edlen Kombinationen in der Geschäftswelt jederzeit gut angezogen sein.

Outfit 1: Jeans und Blazer

Gerade wenn der Dresscode nicht zu streng ausfällt, stellt die gute „alte“ Jeans eine bequeme Option für lange Bürotage dar. Wichtig: Ausschließlich makellose Modelle mit cleaner Waschung und ohne Used-Details kommen in Frage. Als trendstarke und dennoch zeitlose Alternative eignen sich die derzeit wieder äußerst beliebten Palazzo-Hosen.

katy-straight-jeans lara-skinny-jeans

Ein gut sitzender Blazer dazu verleiht dem – und überhaupt jedem – Look im Handumdrehen eine schicke Note. Für weit geschnittene Unterteile wie die Palazzo-Hose sollte er eher kurz ausfallen, während bei Jeans jede Länge gut aussieht. Modelle wie der Blazer Calvi aus der Brook Taverner Sophisticated Collection sind wahre Allrounder.

blazer-calvi

Darunter passt ein simples unifarbenes Shirt. Damit wird der Style lässig, bleibt aber dennoch businesstauglich. Wenn es gehobener sein darf, ist eine edle Bluse natürlich immer gern gesehen. Dazu passen:

  • Pumps für mehr Weiblichkeit oder Loafer für noch mehr sportive Eleganz
  • gedeckte Töne für Seriosität, die grundsätzlich sehr klassische Form des Blazers lässt jedoch Raum für intensive Farbspiele zu, etwa ein Halstuch in Knallfarbe
  • zurückhaltender Echtschmuck, maximal drei Stücke

numana-straight-skirtOutfit 2: Bluse und Bleistiftrock

Der sogenannte Pencil Skirt ist ein echter Business-Klassiker. Derzeit ist er dank seiner praktischen Form aber auch jenseits der Geschäftswelt immer mehr im Kommen und scheint für puristische Mode, wie gemacht zu sein. Seine moderate Länge kaschiert häufige Problemzonen und macht ihn überdies in der warmen Saison auch im Büro ohne Strumpfhose tragbar.

In einer gedeckten Nuance wie der Brook Taverner Numana Straight Skirt erlaubt ein solches Modell facettenreiche Kombinationen und wirkt immer absolut seriös. Dazu passen Bluse und Blazer.

Herren haben bei bestehendem Dresscode wenig Freiraum. In lockereren Jobs wertet ein gut sitzender Blazer jedoch nahezu jede Kombination aus Hose und Shirt oder Hemd auf.

Freizeit

In der Freizeit ist bei der Kleidung vermeintlich alles erlaubt. Hier wünschen sich die meisten ein Höchstmaß an Komfort.

Outfit 1: das Sweatshirt

Ob für alltägliche Erledigungen oder den Stadtbummel gibt es für Sie und Ihn nichts Bequemeres als das gute „alte“ Sweatshirt. Der Hoodie etwa ist besonders unkompliziert: unisex und in einer schier endlosen Farbauswahl zu haben.

unisex-sweatshirt

Dazu die Lieblingshose oder für Ladys auch einen kurzen Stretchrock plus Sneaker anziehen und fertig ist der Purismus-Wohlfühllook.

Outfit 2: Shirt-Vielfalt

Wenn es auch jenseits von Job und Feierlichkeiten etwas mehr sein darf, passt für Damen ein schlichtes Off-Shoulder-Shirt zu nahezu allem. Zugleich kommt die Optik, die Schlüsselbeine und Schultern frei lässt, wohl nie aus der Mode.

off-the-shoulder-t-shirt

Herren finden in klassisch geschnittenen Polo-Shirts den optimalen Partner, der sowohl Sportlichkeit als auch einen gewissen Schick perfekt abdeckt. Und das ist insbesondere dann der Fall, wenn das Shirt hochwertig gearbeitet ist, möglichst dezent bleibt und auf schräge Aufschriften oder Sportlogos verzichtet.

Mann im Poloshirt
© Viorel Sima / Fotolia.com

Ausgehen und Festliches

Hier wird die Vielseitigkeit puristisch designter Stücke besonders deutlich. Sowohl die vorgestellten Businessoutfits als auch die puristische Kleidung für die Freizeit lassen sich problemlos festlich aufwerten. Wer also kein Etui- oder Cocktailkleid zur Hand hat, und dennoch dem festlichen Anlass entsprechend gekleidet sein möchte, setzt vorwiegend auf Accessoires – sowie die Wahl der richtigen Einzelteile.

Outfit 1: Blazer und Hose auf festlich

Gehobene Events wie ein Theaterbesuch oder eine wichtige Familienfeier harmonieren mit dem Look aus Blazer und Hose. Besonders festlich wirkt der Style mit einer edlen Chino. Einen Hauch von Glamour bringen aufregende High Heels ins Spiel.

blazer-novara

Da die puristische Mode den grundsätzlichen Look so dezent gestaltet, dürfen Mutige bei den Schuhen Extravaganzen wagen.

Outfit 2: Jumpsuit

Geht der Anlass eher in Richtung einer Party oder eines Clubs, zählt hauptsächlich der peppige und vielleicht auch ein wenig verführerische Charme der Kleidung. Einteiler wie ein Jumpsuit verkörpern sogar den Inbegriff des Purismus. Ohne viel Aufwand sind Ladys damit sofort anziehend gestylt. Ein schulterfreier Schnitt zur kurzen Beinform zaubert eine sexy Note in den an sich völlig schlichten Look. Je nach Gusto mit minimalistischen Schuhen und zarten Schmuckstücken aufwerten, oder die nackte Haut im Dekolletee mit einem opulenten Geflecht modischer Halsketten bedecken.

ladies-hot-jumpsuit

Herren tragen den puristischen Feier-Look wenn es besonders schick sein soll ebenfalls mit einer Chino. Bereits das schlichteste weiße Shirt sieht damit elegant aus. Für lässige Partys sind gut sitzende Jeans plus Hemd oder T-Shirt zugleich die unkompliziertesten wie auch die coolsten Begleiter in Sachen Kleidung.