Startseite | Fashion | Unisex Mode liegt im Trend
© Yeko Photo Studio / Fotolia.com

Unisex Mode liegt im Trend

« Jacke wie Hose für Mann und Frau »

Unisex Mode ist längt aus ihrem Nischendasein getreten und liegt immer mehr im Trend. Kleidung, die von Männern und Frauen auf modebewusste Weise getragen wird, gibt sich vielseitig und ist für verschiedene Anlässe erhältlich. Erfahren Sie mehr, wie Damen und Herren Unisex-Kleidung stilvoll kombinieren können und welche vielfältigen Möglichkeiten sich bieten.

Boyfriend Jeans und Sneaker sind ein gutes Beispiel für einen Modetrend, der sich in den letzten Jahren fest etabliert hat. Die Rede ist von Unisex, jener Kleidung, die an ihm mindestens ebenso stilvoll aussieht wie an ihr. Immer mehr verwischen die Grenzen zwischen rein weiblicher und maskuliner Mode. Viele Top Designer sind sogar schon dazu übergegangen, Herren und Damen gemeinsam über den Laufsteg zu schicken – und dies in Kreationen, die völlig frei sind von Stereotypen. Das Motto lautet: Alles kann, nichts muss! Was jedoch neu ist: Statt sich an den Klamotten des Partners zu bedienen, tragen jetzt beide einfach die gleichen Pieces, der Inhalt der Kleiderschränke verschmilzt zu einem großen Ganzen.

Neutral Unisex Sweatshirt NE63001Was bedeutet Unisex?

Das Wort stammt aus dem Lateinischen und setzt sich aus den Begriffen „Unus = einer“ und „Sexus = Geschlecht“ zusammen. Sehr oft taucht dieser Ausdruck in der Mode auf, längst gibt es jedoch auch Toiletten, Friseure und sogar Duftlinien, die für beide Geschlechter gedacht sind. Mittlerweile ist Unisex Mode so normal geworden, dass wir sie häufig gar nicht mehr als solche wahrnehmen. Nicht erst seit gestern tragen Herren ganz selbstbewusst Skinny Hosen und die Partnerin schlüpft in die bequeme Boyfriend-Jeans des Liebsten oder verwandelt den Oversized Herrenpullover mit einem schicken Gürtel in ein stylisches Strickkleid.

Als Frau modische Basics, die geschlechtsübergreifend geeignet sind, zu shoppen, hat einen weiteren Vorteil: Hier werden großen Damen mit tollen Kurven problemlos fündig. Endlich sind die Ärmel lang genug, das Shirt fällt so lässig wie gewünscht und die Jeans sitzt perfekt. Ebenso geht es klein gewachsenen oder sehr schlanken Herren, die sich nun getrost über ein altes Tabu hinwegsetzen und die in Unisex Kleidung nicht etwa unmännlich, sondern sehr attraktiv aussehen.

Die gleiche Kluft für alle – das gab es schon früher

Betrachtet man die Mode seit der Steinzeit, so waren einheitliche Schnitte für beide Geschlechter lange Zeit Normalität. Beim einfachen Bauernkittel, der römischen Tunika, aber auch den wärmenden Umhängen, wurde nicht zwingend zwischen Männern und Frauen unterschieden. Erst im späteren Verlauf der Modeentwicklung entstand unterschiedliche Kleidung für beide Geschlechter, ein Brauch der sich bis ins 19. Jahrhundert hielt.

Canvas Unisex Fleece Long Scrunch Pant CV3737 Neutral Unisex Jumpsuit NE73331

Als nach den Weltkriegen die Frauen ebenso hart arbeiten mussten wie die Männer, setzte sich als erste Unisex Mode die Damenhosen durch und wurde mit ihrer androgynen Ausstrahlung zum Markenzeichen von Weltstars wie Marlene Dietrich.

Bei Schuhen wie Dr. Martens oder Converse haben viele noch nie darüber nachgedacht, ob sie nun zur Damen- oder Herrenbekleidung gehören. Von Anfang an liebten beide Geschlechter die sportiven Boots, die so hervorragend zu vielen Outfits passen.

Canvas Unisex Jersey Tank Top CV3480Shirts für coole Looks

In Unisex Basics wie dem Canvas Jersey Tank Top sieht sie mindestens ebenso stylisch aus wie er. Herren tragen dieses Oberteil bei sommerlicher Hitze solo zu einer Bermuda oder im geschickten Stilbruch ganz relaxed zur Anzughose. Durch die großzügigen Armlöcher und den halsfernen Ausschnitt ist es eines jener Kleidungsstücke, mit denen sich der angesagte Layering Look sehr stylisch umsetzen lässt. Modemutige Fashionistas kombinieren dieses Shirt mit einem Sportbustier in Kontrastfarbe. Ein extrem lässiger Style, der wie gemacht ist für relaxte Strandtage.

Mit einem schmal geschnittenen Tank oder T-Shirt entsteht ein abwechslungsreiches Outfit, das hervorragend zu einer Skinny Jeans passt. Sie lieben es etwas figurbetonter? Ein großer Knoten in Hüfthöhe sieht nicht nur toll aus, er sorgt auch dafür, dass die weibliche Silhouette äußerst vorteilhaft betont wird.

Sportshirts – Kleidung perfekt für das geschlechterübergreifende Styling

Ein Klassiker der Herrenbekleidung ist zweifelsohne das Baseball Shirt. Die typischen Merkmale dieses Basics sind die in Kontrastfarbe gehaltenen Ärmel, die für die gewünscht sportive Note sorgen. Durch ¾ lange Ärmel eignet sich das Canvas Baseball T-Shirt hervorragend für die Übergangszeit.

Canvas Unisex Sleeve Baseball T-Shirt CV3200Herren zeigen sich damit häufig in Verbindung mit einer Jeans oder Freizeithose und kreieren in Kombination mit einem modischen Blouson oder einer Lederjacke männlich markante Looks.

Damen wählen zu diesen Unisex-Basics einen schmalen Minirock oder eine schicke Shorts.

Ebenso gut funktioniert das Sportshirt für sie mit einer Jeans mit toller Waschung oder einer Freizeithose.

Der Jumpsuit – das relaxte It-Piece

Als Betonung für die Figur und absolute Trend-Mode ist der Jumpsuit nicht nur für Damen, sondern auch für Herren ausgezeichnet geeignet. Während Männer das bequeme Kleidungsstück bevorzugt im häuslichen Umfeld oder zum Workout tragen, haben Damen mit dem Neutral Jumpsuit die Nase modisch ganz vorne.

Schließlich ist Kleidung, die vom Sport inspiriert ist, eines der heißesten Modethemen in diesem Jahr.

Damit das Styling nicht zu casual wirkt, ist es wichtig, dass Sie die sportive Damenbekleidung mit hohen Absätzen und einer nicht zu sportlichen Jacke kombinieren.

Canvas Unisex Triblend Full Zip Hoodie CV3909Die Klassiker des Unisex-Looks

Eines jener Pieces, bei dem man sich gar keine Gedanken mehr darüber macht ob es gender ist, ist der Full Zip Hoodie. Eigentlich wurden diese Oberteile für die Arbeiter in New York entworfen. Warm, stabil und weit genug, um darunter andere Kleidung zu tragen, erwiesen sich diese Modestücke als überaus praktisch. In den 1970er Jahren bei verschiedenen Jugendkulturen extrem angesagt, entwickelte sich die Kapuzenjacke zum modischen Klassiker. Sie lässt sich zu unzähligen Outfits kombinieren und steht Damen und Herren gleichermaßen gut, was sie quasi zu einem Urtyp des Gender Styles macht.

Oversized getragen ist die Jacke in dieser Saison eines jener Must-Haves, das in keinem Kleiderschrank fehlen darf.

Kombinieren Sie dieses Stück mit einer schmalen Leggings, so entsteht ein legerer und dennoch sehr weiblicher Look. Es ist morgens noch kühl und Sie möchten Brötchen vom Bäcker holen? Dann schlüpfen Sie doch einfach in die Hoodiejacke Ihrer Partnerin.

Promodoro Unisex Interlock Sweater E2899Sie werden sehen: Ganz klassisch mit Jeanshose und T-Shirt kombiniert steht diese Ihnen sehr gut. Weiterhin kommt Ihr eigener Hoodie bei ihr ebenso hervorragend zur Geltung.

Unisex Fashion als trendiger Bestandteil moderner Mode

Es ist normal geworden, dass sich Frauen in der Herrenabteilung umsehen und Männer ohne Scheu zu vermeintlicher Damenbekleidung greifen. Klassiker der Unisex Kleidung sind Regenmäntel und Hoodies. Doch auch Shirts, Pullover und Hosen präsentieren sich immer häufiger geschlechtsunspezifisch.

Dies entspricht unserem modernen Lebensgefühl, in dem das Outfit der Persönlichkeit das Feld überlässt und der Individualität zunehmend mehr Raum lässt. Unisex Mode ist deshalb eine wundervolle Bereicherung der modernen Fashion.