Startseite | Accessoires | Warme Unterwäsche für den Winter
© Voyagerix / Fotolia.com

Warme Unterwäsche für den Winter

« Gut gewärmt durch die kalte Jahreszeit »

Draußen ist es bitter kalt, am Fenster zeigen sich die ersten Eisblumen. Wer jetzt draußen aktiv unterwegs sein will, ohne sich zu erkälten, braucht warme Unterwäsche. Wie gut, dass moderne Thermounterwäsche nichts mehr mit den baumwollenen Liebestötern von damals zu tun hat. Modische Funktionswäsche aus hochwertigen Materialien und in körperbetonenden Schnitten lösen bequeme Unterhosen und Unterhemden aus gemeinem Baumwoll-Doppelripp ab. Erfahren Sie hier, in welcher Wäsche sie gut gewärmt durch den Winter kommen.

Sorgt für den Wohlfühlfaktor im Winter: Thermowäsche

Ob beim Bergsport, Skifahren oder Wandern: Kälte hat keine Chance, wenn warme Unterwäsche im Spiel ist. Unterbekleidung aus Merino oder hochwertigen Kunstfasern ist die ideale Basisschicht für das Bekleidungsprinzip in der Zwiebeltechnik.

Regatta Hardwear Thermal Long Johns

Bequeme Unterhosen für Herren und Stretch-Leggings mit dehnbaren Bündchen für Damen werden mit anschmiegsamen Shirts zu wärmenden Wäsche-Garnituren zusammengestellt, die für einen echten Wohlfühlfaktor sorgen. Thermowäsche ist für Alltagssituationen genauso geeignet wie für bewegungsintensive Aktivitäten. Elastische, weiche Stoffe regulieren den Temperaturhaushalt auch bei Minusgraden und transportieren den Schweiß weg vom Körper.

Regatta Hardwear Thermal Short-Sleeve Vest

Modebewussten Damen und Herren gefällt sicherlich die große Farbpalette, in der modische Wäsche im Winter mittlerweile angeboten wird. Zu schön, um immer versteckt zu bleiben: Manche der Shirts sind so attraktiv gestaltet, dass sie auch solo bei einem gemütlichen Hüttenabend getragen werden können.

Unterkleidung aus Baumwolle hat ausgedient

Früher stand die Baumwolle ganz hoch im Kurs, wenn es um Unterwäsche ging. Ja, Baumwolle kann hervorragend Feuchtigkeit aufnehmen. Leider legt sich die aufgequollene Baumwollfaser dann aber wie ein nasser Lappen auf die Haut und benötigt viel Zeit, um zu trocknen.

Regatta Hardwear Thermal Longsleeve Vest

Wenn man bedenkt, dass Menschen innerhalb einer Stunde je nach Intensität der sportlichen Betätigung bis zu 3 Liter Schweiß absondern, wird klar, dass die Baumwollfaser für Sportkleidung besonders im Winter gänzlich ungeeignet ist. Bequeme Unterhosen aus Baumwolle waren gestern, intelligente Thermowäsche ist stattdessen atmungsaktiv, reguliert den Feuchtigkeitshaushalt und isoliert gleichzeitig.

Für diese Aufgaben haben sich Materialien aus Merino und Kunstfasermischungen besonders bewährt.

Merino-Wäsche für Damen und Herren

Unterkleidung aus natürlicher Merinowolle hält warm, ist sehr fein, elastisch, atmungsaktiv und zugleich geruchsresistent. Besonders praktisch: Sie ist sehr leicht zu pflegen. Insbesondere bei Freunden des Outdoorsports erfreuen sich Unterhemden und Unterhosen aus Merinowolle größter Beliebtheit. Jeder Wanderer, Kletterer oder Skilangläufer, der einmal in den Genuss einer hochwertigen Wäschegarnitur aus Merinofasern gekommen ist, möchte den Komfort dieser edlen Qualität nicht mehr missen. Die feine Wolle kratzt nicht und schmiegt sich schön an die Haut an.

Glueckliche Familie im Winterurlaub
© Robert Kneschke / Fotolia.com

Wenn Sie ins Schwitzen geraten, nimmt Wolle die Feuchtigkeit der Haut auf und gibt sie nach außen ab. So behalten Sie stets ein angenehm trockenes Hautgefühl. Ein Baselayer aus Merino bietet sogar im feuchten Zustand noch eine gewisse Wärmeisolation, selbst bei eisigen Temperaturen. Funktionsunterwäsche aus Merino-Wolle ist außerdem geruchshemmend. Wenn Sie auf einer längeren Tour die Wäsche nicht wechseln können, entsteht nicht gleich eine unangenehme Situation für die Nase.

Ein weiterer Vorteil: Nach einer Wäsche sind Kleidungsstücke aus Merino schnell wieder einsetzbar, denn sie trocknen zügig.

Qualität hat ihren Preis. Sowohl Damenunterwäsche als auch Herrenunterwäsche aus Merino liegt im oberen Preissegment.

Funktionswäsche aus Kunstfasern für den Wintersport

Synthetikmaterialien sind besser als ihr Ruf. Aus den Textillaboren stammen ausgeklügelte und hochwertige High-Tech-Stoffe, die sich auch für Thermounterwäsche ganz hervorragend eignen. Kunstfasern aus Polyester fühlen sich angenehm weich auf der Haut an und trocknen schnell. Funktionsunterwäsche aus Kunstfasern hält auch an frostigen Wintertagen herrlich warm.

just-cool-girlie-cool-sports-crop-top

Ob lange Unterhosen für Herren, enge Shorts oder Damenunterwäsche-Sets aus Leggings und Langarmshirt: Funktionswäsche aus Kunstfasern ist besonders für den High Performance Bereich konzipiert. Hier kommt es nicht nur auf Tragekomfort und Atmungsaktivität der Leibwäsche an, sondern auch auf optimale Passform, perfekte Schnitte und flache Nähte, die nicht auf der Haut reiben.

Wintersportler
© ARochau / Fotolia.com

Leider neigen Textilien aus Synthetik-Materialien zu Geruchsbildung. Innovative Produkte mit antimikrobieller Ausrüstung oder Bedampfung mit Silberionen wirken der unangenehmen Geruchsbildung entgegen. Pluspunkt: Thermowäsche aus Synthetik gehört zu der preiswerteren Kategorie von Unterwäsche für den Winter.

Angora-Wäsche: Für zarte Haut im Winter Luxus

Funktionswäsche aus Angorawolle ist ein angenehm weiches Naturprodukt, das vor Kälte schützt und sich kuschelig an die Haut anschmiegt. Angora-Haar ist besonders fein, leicht und bildet durch die zarten aufstehenden Härchen eine herrlich wärmende Luftschicht auf Ihrer Haut. Angorawäsche wird gern für kälteempfindliche Körperpartien im Rücken und an den Nieren eingesetzt. Gleichzeitig sagt man der Angorawolle eine schmerzlindernde Wirkung bei Gelenk- und Muskelerkrankungen, ausgelöst durch die elektrostatische Aufladung der Faser nach. Vielleicht ist das der Grund, weshalb Angora sich besonders im Bereich der Damenunterwäsche großer Beliebtheit erfreut.

Angora-Waesche
© Peter Atkins / Fotolia.com

Schaut man sich die Angorafaser unter dem Mikroskop an, entdeckt man einen Hohlraum in der Faser. Angora absorbiert deshalb Feuchtigkeit noch besser als die Merinowollfaser. Da allerdings im Hohlraum auch Rückstände von Schweiß verbleiben, sollte Unterwäsche aus Angora öfter gewaschen werden, am besten mit der Hand bei 30 Grad.

Aus diesem Grund ist Angora Leibwäsche besser für den alltäglichen Gebrauch geeignet als für ausgeprägt schweißtreibende Aktivitäten.

Verwöhnen Sie sich doch einmal mit einem edlen Wäscheset aus luxuriöser Angorawolle!

Darauf sollten Sie beim Kauf von Winter-Unterwäsche achten

Alle Jahre wieder bieten Discounter im Winter besonders preiswerte Skiunterwäsche für Damen und Herren an. Achtung: Billige Thermounterwäsche kann den Erwartungen nicht immer standhalten. Manche Materialqualitäten kratzen, leiern aus oder wärmen nicht ausreichend. Die Nähte können reißen oder die Passform ist aufgrund eines überschaubaren Größenlaufes nicht optimal.

fruit-of-the-loom-underwear-mens-original-style-tee-3-pair-pack

Ob Herrenunterwäsche oder Damenwäsche: Achten Sie lieber auf Markenqualität. Diese trägt vielfach ein Siegel, das nachhaltige Produktionsbedingungen und Schadstoff-Freiheit garantiert. Da Unterwäsche direkt auf der Haut aufliegt, können leicht schädliche Rückstände aus der Textilproduktion in den Körper gelangen. Investieren Sie besser in qualitativ hochwertige Unterwäsche für den Winter, es wird sich langfristig auszahlen.