Startseite | Outfits | Fahrradbekleidung, die warm hält
© arsdigital / Fotolia.com

Fahrradbekleidung, die warm hält

« Mit der richtigen Bike Wear wird der Winter ein echtes Vergnügen »

Rad fahren bringt den Kreislauf in Schwung, baut Stress ab und erspart auf gesunde Weise den Weg ins Fitnessstudio. Auch im Winter macht Radeln Spaß und Sie müssen nicht auf Ihren Lieblingssport verzichten, vorausgesetzt Sie haben die richtige Ausrüstung. Fühlen sich die Kleidungsstücke unangenehm klamm an, frieren Sie bei Minusgraden oder werden Sie bei Regen patschnass ist der winterliche Radspaß schnell getrübt. Deshalb ist es wichtig, die Bike Wear nicht nur dem Wetter sondern auch den Fahrtbedingungen anzupassen.

Im Lagen-Look durch die kalte Jahreszeit radeln

Stehen bei der Fahrradbekleidung Sommer in erster Linie funktionelle Eigenschaften im Fokus, muss die Fahrradbekleidung Winter einiges mehr leisten. Neben Wärmeisolation, Schutz vor der Unbill des Wetters und guter Sichtbarkeit im Straßenverkehr sind die Atmungsaktivität und der Tragekomfort extrem wichtig. Bewährt hat sich hier der Zwiebellook, bei dem Sie mindestens drei Kleidungsschichten übereinander tragen. In ihrer Funktionalität ergänzen sich diese und sorgen dadurch für den erwünschten Wohlfühleffekt.

fahrradtasche-dynamic-reflektorstreifen-fuer-bessere-sichtbarkeit-im-strassenverkehr-nt300Ein weiterer Pluspunkt: Wird es Ihnen zu warm, weil sich unterwegs überraschend die Sonne einen Weg durch die Wolkendecke bahnt, können Sie ein Kleidungsstück nach dem anderen ablegen und bei Bedarf rasch wieder anziehen.

Idealerweise haben Sie zum Verstauen der Kleidungsstücke direkt praktische Fahrradtaschen oder Fahrradlenkertaschen am Rad oder tragen einen Rucksack.

Unterwäsche für gute Feuchtigkeitsregulation

Die erste Bekleidungsschicht liegt direkt auf der Haut. Damit hier keine unangenehme Verdunstungskälte entsteht, muss die Unterwäsche Feuchtigkeit zügig aufnehmen und an die darüber liegenden Bekleidungsschichten weitergeben. Statt des herkömmlichen Achselshirts haben sich in der kalten Jahreszeit Spiro Quick Dry T-Shirts als erste Schicht bewährt.

spiro-mens-quick-dry-shirt-rt253m spiro-ladies-quick-dry-shirt-rt253f

Ein weiterer Vorteil dieser Bike Wear ist, dass sie mit sehr flachen Flatlocknähten gefertigt ist. Dies ist wichtig, denn die Fahrradbekleidung sollte, um ihre positiven Eigenschaften voll ausspielen zu können, nicht zu locker sitzen.

spiro-mens-bikewear-long-sleeve-performance-top-rt255m spiro-ladies-bikewear-long-sleeve-performance-top-rt255f

Als zweite Schicht oder als langärmlige Alternative empfiehlt sich ein ergonomisch geschnittenes Trikot, dessen Mesh-Einsätze an den Seiten für hervorragenden Weitertransport von Transpirationsflüssigkeit sorgen. Dank der Powerweb Technologie mit muskelunterstützender Kompression wird die Durchblutung der Muskulatur verbessert. Dadurch kühlen die Muskeln nicht so schnell aus und das durch Kälte erhöhte Ermüdungs- und Verletzungsrisiko wird reduziert.

spiro-mens-sprint-base-top-rt170mDie wärmende Isolationsschicht

Um möglichst viel Wärme am Körper zu halten ist im Winter ein Thermo-Trikot oder ein Fleecepullover Pflicht. Sehr gut geeignet ist beispielsweise das Spiro Sprint Base Top, das einen hervorragenden Warmhaltefaktor bei geringem Gewicht aufweist. Atmungsaktiv und schnell trocknend unterstützt es die Funktionsunterwäsche und sorgt dafür, dass Sie auch bei längeren Bergauffahrten nicht übermäßig ins Schwitzen kommen.

An sehr kalten Tagen leistet ein Fleecepullover wertvolle Dienste. Das für aktive Sportler entwickelte Fleecegewebe gibt es in unterschiedlichen Stärken. Je dicker das Material ist, desto wärmer hält der Pullover. Angenehmer Nebeneffekt: Da Fleecebekleidung zwischenzeitlich fester Bestandteil der Casual Wear ist, können Sie sich mit einem attraktiven Fleeceshirt durchaus im Büro sehen lassen.

Die dritte Lage – der Wetterschutz

Bei dieser Schicht kommt es auf die wind- und wasserdichten Eigenschaften an aber auch darauf, atmungsaktiv für ein gutes Körpergefühl zu sorgen. Müssen Sie sich gegen strömenden Regen wappnen, ist die vollständige Wasserdichtheit der Fahrradbekleidung Winter von essentieller Bedeutung. Eine High Performance Fahrradjacke wie die Spiro Nero Jacket punktet mit einer Wassersäule von 8.000 Millimetern und mehr, und lässt durch verschweißte oder getapte Nähte garantiert keinen Tropfen Wasser durch. Die Atmungsaktivität bei diesen Hard-Shells ist immer noch ausreichend und wird durch ein Netzinnenfutter positiv unterstützt.

spiro-ladies-nero-jacket-rt108f spiro-mens-nero-jacket-rt108m

Ebenfalls gut geeignet ist eine zwei- oder dreilagige Softshell-Fahrradjacke. Diese ist zwar nicht absolut wasserdicht und deshalb eher etwas für trockene Wintertage, verfügt aber über eine wärmende Innenschicht aus Fleecematerial. Der Stehkragen wärmt den empfindlichen Halsbereich, der bei raschen Fahrten gerne auskühlt.

spiro-ladies-freedom-softshell-jacket-rt256f spiro-mens-freedom-softshell-jacket-rt256m

Besonders praktisch sind die verlängerten Ärmelbündchen mit Daumenloch. Dadurch schiebt sich der Ärmel der Fahrradjacke nicht hoch wenn Sie die Handschuhe überziehen und ist fest fixiert. Wichtig ist, dass die Fahrradbekleidung im Rückenbereich lang genug geschnitten ist. Nur dann rutscht sie durch die gebückte Haltung auf dem Fahrrad nicht nach oben.

Radhose und Überhose im Zwiebelprinzip

Was für den Oberkörper gilt, das lässt sich auch auf die Beinkleider anwenden. Sind Sie überwiegend in der Stadt unterwegs genügt an nicht allzu kühlen aber nassen Tagen eine wasserdichte Regenhose, die Sie über die Alltagskleidung ziehen.

spiro-ladies-micro-lite-pant-rt179f spiro-micro-lite-pant-rt179

Dank des weiten Schnittes oder dem seitlichen Reißverschluss sind Sie rasch in die Hose hinein- und wieder herausgeschlüpft. Eine wärmende lange Unterhose als zusätzliche Schicht leistet an sehr kalten Tagen gute Dienste. Vergessen Sie die Füße nicht, die durch den Fahrtwind stark abkühlen können. Spezielle Thermosocken, rutschfeste Winterschuhe oder Bike Winterstiefel halten auch bei tiefen Minustemperaturen die Füße angenehm warm.

spiro-bikewear-winter-hat-rt263Mütze und Handschuhe

Sehr viel Wärme, etwa zwanzig Prozent, geht über den Kopf verloren. Ein Spiro Bike Wear Winter Hat oder ein wärmendes Multifunktionstuch unter dem Helm sind deshalb unverzichtbar. Das gebürstete Material der Helmmütze spendet angenehme Wärme, die atmungsaktiven Einsätze sorgen für sehr gutes Feuchtigkeitsmanagement. Durch die integrierten Ohrenschützer werden auch diese sehr empfindlichen Körperteile warm gehalten.

spiro-bikewear-winter-gloves-rt258Die Hände sind beim Rad fahren permanent dem eisigen Wind ausgesetzt. Dies kann bei tiefen Minusgraden sogar zu leichten Erfrierungen führen. Kuschelige Fäustlinge sind auf dem Fahrrad eher hinderlich, da sich die Schaltung und die Bremse nicht mehr gut betätigen lassen. Spiro Bike Wear Winterhandschuhe sind eine komfortable Lösung. Die in der Handfläche weich gepolsterten Handschuhe zeichnen sich durch ihren hervorragenden Grip aus und wärmen, da sie absolut winddicht sind, ausgesprochen gut.

Das sagen Experten zur richtigen Bike Wear

Generell gilt: Beim Fahrantritt dürfen Sie ruhig ein wenig frösteln, denn durch die Bewegung auf dem Rad wird Ihnen schnell warm. Wichtig ist es darauf zu achten, dass die Fahrradbekleidung Winter in hellen Farben gehalten oder mit ausreichend Reflektorstreifen ausgestattet ist. Nur so ist sichergestellt, dass Sie selbst bei Regen, Nebel, Schneefall und in der früh einsetzenden Dämmerung von anderen Verkehrsteilnehmern frühzeitig wahrgenommen werden.

cona-sports-cross-thermo-top-cn220Fahren Sie dennoch sehr vorsichtig, denn nicht nur Ihr Bremsweg verlängert sich bei Eis und Schnee, auch die Autofahrer benötigen länger, um zum Halten zu kommen. Eine entsprechende Beleuchtung, die regelmäßig überprüft werden sollte, ist Pflicht.

Mit funktioneller Fahrradbekleidung können Sie im Winter bei kaltem und regnerischem Wetter bedenkenlos in die Pedale treten. Kombinieren Sie die Einzelteile je nach Temperatur im Lagen-Look denn so können Sie, sollte es Ihnen zu warm werden, einzelne Teile aus- und bei Bedarf wieder anziehen.

Extrem wichtig sind die Handschuhe und eine Helmmütze, da diese Körperteile beim Rad fahren sehr schnell auskühlen. So ausgestattet können Sie die kalte Jahreszeit auf dem Velo in vollen Zügen genießen.